Marc Marquez - © Repsol

© Repsol – Marc Marquez gewann bisher alle Rennen auf dem Circuit of The Americas

Am kommenden Wochenende startet die MotoGP mit dem zweiten Saisonrennen wieder durch. Schauplatz ist der Circuit of The Americas in den USA.

In den vergangenen beiden Jahren war die moderne Anlange in Texas das Territorium von Marc Marquez. Der zweimalige Weltmeister dominierte 2013 und 2014 die Trainings, stand jeweils auf der Pole-Position und feierte zwei ungefährdete Siege. Trotz des fünften Platzes beim Nachtrennen in Katar gilt der Spanier in Austin als Favorit.

„Wir fliegen heute in die USA und ich freue mich auf einen meiner Lieblingskurse“, schreibt Marquez in seinem Repsol-Blog und denkt an seinen Teamkollegen Dani Pedrosa: „Zunächst möchte ich Dani meine Unterstützung mitteilen. Ich habe seine Fortschritte verfolgt und bin froh, dass die Operation gut verlaufen ist. Ich möchte auch Hiroshi begrüßen, meinen Teamkollegen für die nächsten Wochen.“ Honda-Testfahrer Aoyama vertritt Pedrosa während dessen Genesungszeit.

Das Oster-Wochenende verbrachte Marquez im Kreise seiner Familie. „Während der Saison ist man viel unterwegs und man schätzt die Momente, die man mit der Familie verbringen kann. Ich habe auch mit meinem Bruder trainiert. Wir hatten ein tolles Wochenende mit Skilanglauf“, blickt Marquez auf die vergangenen Tage zurück. „Und in den nächsten Tagen werde ich in den USA bei verschiedenen Veranstaltungen viele Fans treffen.“

Ab Freitag muss sich Marquez gegen Yamaha und das wiedererstarkte Ducati-Werksteam beweisen. In Katar lag der Honda-Pilot im Freien Training vorne, durch den Fehler beim Start wurde der Sieg unmöglich. „Der WM-Start war nicht so wie erhofft, aber jetzt kommt eine meiner Lieblingsstrecken. In den ersten beiden Jahren hatte ich Glück und konnte das Rennen gewinnen“, lächelt Marquez mit Blick auf die Vergangenheit. 2012 gewann er in Austin bei seinem erst zweiten Start sein erstes MotoGP-Rennen.

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *