Marc Marquez - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Zum ersten Mal gewann Marc Marquez ein MotoGP-Rennen auf Phillip Island

Marc Marquez feiert bei einem denkwürdigen MotoGP-Rennen ein rundes Jubiläum. Der Grand-Prix von Australien geht als großartiger Vierkampf in die Geschichte des Motorsports ein, und am Ende jubelte Marquez über seinen 50. Triumph.

Im Frühling 2010 gewann der Spanier sein erstes Rennen in der 125er-Klasse und startete damit einen Erfolgslauf, der im Herbst 2015 mit dem runden Jubiläum gekrönt wurde.

„50 Siege sind viel. Für mich ist jeder Sieg etwas Besonderes. Diesen Sieg in so einem Rennen geschafft zu haben, ist wunderschön“, strahlt Marquez über das ganze Gesicht. „Ich möchte mein Level steigern und noch weitere Erfolge holen, aber in erster Linie will ich noch weitere Weltmeisterschaften gewinnen.“ Auf Phillip Island hatte Marquez das Geschehen ab dem zweiten Freien Training im Griff, doch im Rennen war es kein Durchmarsch.

Es entwickelte sich über 27 Runden ein spektakulärer Schlagabtausch mit den Yamaha-Fahrern Jorge Lorenzo und Valentino Rossi sowie Ducati-Pilot Andrea Iannone. „Teilweise hatte ich heute auch Mühe“, spricht Marquez von keinem perfekten Rennen. „Im Warmup hatte ich ein gutes Gefühl, aber im Rennen war es etwas wärmer. Deshalb war es besonders zu Beginn schwierig, das richtige Gefühl für den Vorderreifen zu finden.“

„Dann habe ich Jorge überholt und gepusht, aber mein Vorderreifen hat überhitzt. Also habe ich mir gesagt, dass ich etwas langsamer fahren müsse, damit ich den Reifen bis zum Schluss managen kann. Es war aber knapp, denn er drohte immer wieder wegzurutschen.“ Drei Runden vor Schluss lag Marquez nur an der vierten Stelle und der mögliche Sieg schien ihm zu entgleiten. „Mein Plan war es, in den letzten drei Runden etwas mehr zu pushen, doch dann überholten mich Iannone und Valentino. Ich bezweifelte, ob ich Jorge noch einholen könnte.

Dann schnappte sich Marquez Rossi und zu Beginn der letzten Runde auch Iannone. Die Jagd auf Lorenzo war eröffnet. „Die letzte Runde war wie im Qualifying. Als ich Andrea in der ersten Kurve überholt hatte, habe ich in Kurve 4 sehr spät gebremst“, schildert Marquez seine Aufholjagd. Sein Rückstand auf Lorenzo betrug knapp eine Sekunde. „Dabei habe ich einige Meter auf Jorge gutgemacht und mir gedacht, dass es vielleicht möglich wäre. Dann habe ich gepusht und gepusht.“

Marquez schloss tatsächlich noch auf Lorenzo auf und probierte es nach Lukey Heights: „Als ich in Kurve 10 hinter ihm war, habe ich mir gesagt, dass ich es versuchen werde, wenn es sicher möglich ist. Das war es, ich löste die Bremse und ging vorbei. Ich war sehr glücklich, als ich die Ziellinie überquert habe“, jubelt Marquez über seinen ersten MotoGP-Erfolg auf Phillip Island: „In der letzten Runde habe ich zu 100 Prozent gepusht und am Ende ist es ein großer Sieg für mich, für Honda und mein Team. Nach einer schwierigen Saison ist es für uns sehr wichtig, dass wir ganz oben stehen.“

Ergebnisse MotoGP Phillip Island:

1 25 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 40’33.849 177.6
2 20 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 40’34.098 177.6 0.249
3 16 29 Andrea IANNONE ITA Ducati Team DUCATI 40’34.779 177.5 0.930
4 13 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 40’34.907 177.5 1.058
5 11 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 40’38.911 177.2 5.062
6 10 25 Maverick VIÑALES SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 40’40.649 177.1 6.800
7 9 35 Cal CRUTCHLOW GBR LCR Honda HONDA 40’43.224 176.9 9.375
8 8 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 40’52.250 176.3 18.401
9 7 41 Aleix ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 40’53.888 176.1 20.039
10 6 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 40’54.506 176.1 20.657
11 5 45 Scott REDDING GBR EG 0,0 Marc VDS HONDA 40’55.695 176.0 21.846
12 4 9 Danilo PETRUCCI ITA Octo Pramac Racing DUCATI 40’56.689 175.9 22.840
13 3 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 41’03.017 175.5 29.168
14 2 19 Alvaro BAUTISTA SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 41’11.093 174.9 37.244
15 1 43 Jack MILLER AUS LCR Honda HONDA 41’14.041 174.7 40.192
16 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI 41’22.112 174.1 48.263
17 68 Yonny HERNANDEZ COL Octo Pramac Racing DUCATI 41’22.421 174.1 48.572
18 76 Loris BAZ FRA Forward Racing YAMAHA FORWARD 41’22.526 174.1 48.677
19 50 Eugene LAVERTY IRL Aspar MotoGP Team HONDA 41’24.050 174.0 50.201
20 63 Mike DI MEGLIO FRA Avintia Racing DUCATI 41’24.111 174.0 50.262
21 6 Stefan BRADL GER Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 41’24.126 174.0 50.277
22 24 Toni ELIAS SPA Forward Racing YAMAHA FORWARD 41’54.791 171.9 1’20.942
23 13 Anthony WEST AUS AB Motoracing HONDA 41’57.303 171.7 1’23.454

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *