Marco Melandri © BMW AG

© BMW AG – BMW-Pilot Marco Melandri muss 3.000 Euro berappen und wurde verwarnt

Der Protest von Aprilia hat zumindest teilweise Wirkung gezeigt: Nachdem am vergangenen Sonntag weniger als drei Minuten vor Beginn des ersten von zwei Läufen zur Superbike-Weltmeisterschaft noch an der BMW von Marco Melandri geschraubt wurde, legte Aprilia bei der Rennleitung Beschwerde ein und verwies auf einen Regelverstoß.

Am Mittwoch hat der Motorradweltverband FIM eine Mitteilung herausgegeben, wonach diesem Protest stattgegeben wurde: „Die Rennleitung hat entschieden, den Fahrer Marco Melandri (Italien) mit einer schriftlichen Verwarnung und eine Geldstrafe in Höhe von 3.000 Euro zu belegen, da gegen Artikel 1.19.7 verstoßen wurde.“

Der angesprochene Artikel im sportlichen Reglement der Superbike-Weltmeisterschaft sieht vor, dass jegliche, in der Startaufstellung am Motorrad vorgenommenen Veränderungen, bis zum Drei-Minuten-Signal abgeschlossen sein müssen. BMW legte gegen den Protest von Aprilia Beschwerde ein, blitzte damit bei den Rennkommissaren aber ab. „Die Entscheidung ist endgültig“, heißt es im FIM-Statement.

Darüber hinaus legte Aprilia gegen das Ergebnis des vorzeitig abgebrochenen zweiten Laufs Protest ein, da das Rennen nach Ansicht der Italiener zu Unrecht gestoppt wurde. Diesem Einspruch wurde seitens der Kommissare jedoch nicht stattgegeben. „Die Rennleitung hat den Protest zurückgewiesen und die Ergebnisse bestätigt. Das Endergebnis des zweiten Rennens verbleibt so, wie am Sonntag, den 5. August veröffentlicht.“

In der Punktewertung bleibt somit alles beim Alten. Aprilia-Pilot Max Biaggi, der aus Silverstone einen Ausfall und einen elften Platz zu Buche stehen hat, führt bei noch vier ausstehenden Saisonstationen mit 10,5 Punkten vor Melandri. Der BMW-Pilot kam am Sonntag auf den Plätzen sieben und acht ins Ziel. In der Herstellerwertung hält BMW eine Führung von 13,5 Punkten vor Aprilia.

Text von Mario Fritzsche

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp
Artikel veröffentlicht von:

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *