© FGlaenzel - Von links nach rechts: Vittorio Ippolita, Paolo Simoncelli und Carmelo Ezpeleta

© FGlaenzel – Von links nach rechts: Vittorio Ippolita, Paolo Simoncelli und Carmelo Ezpeleta

Marco Simoncelli wurde im Rahmen des Rennwochenendes in Mugello zur 21. MotoGP-Legende ernannt. Der Italiener ging in der Saison 2010 und 2011 in der MotoGP an den Start und verlor am 23. November 2011 beim Grand Prix von Malaysia sein Leben, als er in der zweiten Runde in Kurve elf nach einem Rutscher von Colin Edwards und Valentino Rossi getroffen wurde.

Beim Gand Prix von Italien wurde Simoncelli in den Kreis der MotoGP-Legenden erhoben. Dorna-Boss Carmelo Ezpeleta und FIM-Präsident Vittorio Ippolito ernannten Simoncelli in die Hall of Fame. Dessen Vater Paolo Simoncelli nahm die Ehre entgegen. Die Honda mit der berühmten Startnummer 58 erinnerte an den gefallenen Rennhelden.

Vor Simoncelli wurde zuletzt Casey Stoner zur MotoGP-Legende ernannt. Er ist nun neben Giacomo Agostini und Carlo Ubbiali der dritte Italiener in diesem Kreis. Die weiteren MotoGP-Legenden sind: Mick Doohan, Geoff Duke, Wayne Gardner, Mike Hailwood, Daijiro Kato, Eddie Lawson, Toni Mang, Angel Nieto, Wayne Rainey, Phil Read, Jim Redman, KennyRoberts, Jarno Saarinen, Kevin Schwantz, Barry Sheene, Freddie Spencer und John Surtees.

Simoncelli startete in der Königsklasse für das italienische Honda-Satellitenteam von Fausto Gresini und fuhr bei seinem vorletzten Grand Prix zum zweiten Mal aufs MotoGP-Podium. Platz zwei beim Grand Prix auf Phillip Island sollte die beste Platzierung des charismatischen Italieners sein. Für Gresini war der Verlust von Simoncelli bereits der zweite Unglücksfall. In der Saison 2003 verletzte sich der Japaner Kato bei einem Sturz beim Grand Prix in Suzuka schwer und starb 13 Tage nach dem Unfall an den Folgen. Im Jahr 2008 wurde Simoncelli in der 250er-Klasse Weltmeister.

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *