Marc Marquez - © FGlaenzel

© FGlaenzel – Marc Marquez‘ Titelbilanz in der MotoGP-Klasse ist makellos

Marc Marquez hat gerade einmal 36 MotoGP-Rennen bestritten. 19 davon beendete der Spanier als Sieger. Mehr noch: In beiden Jahren, in denen Marquez in der Königsklasse der Motorrad-Weltmeisterschaft antrat, zog er den WM-Titel an Land.

Nachdem er in seiner Rookie-Saison sechs Rennen gewonnen und den WM-Titel mit Platz drei beim Saisonfinale in Valencia sichergestellt hatte, drückte Marquez der Saison 2014 wie selten ein Fahrer zuvor seinen Stempel auf. Die ersten zehn Saisonläufe gewann der Honda-Werksfahrer allesamt. Unterm Strich schlugen für ihn nach 18 Rennen 13 Siege zu Buche.

Angesichts der Dominanz in der ersten Saisonhälfte war es nur eine Frage der Zeit, bis Marquez seinen zweiten WM-Titel sicherstellen würde. „Ich sah diesen Titel bereits kommen“, bekennt der nun zweimalige Weltmeister der Königsklasse gegenüber ‚MotoGP.com‘ und präzisiert: „Von Misano oder Aragon an war ich überzeugt, dass ich den Titel früher oder später sicher habe, sollte nichts völlig Verrücktes passieren. Ich rechnete also schon vor dem Gewinn der Meisterschaft mit dem Titel.“

Als nach 18 Saisonläufen abgerechnet wurde, hatte Marquez 67 Punkte Vorsprung auf Yamaha-Werksfahrer Valentino Rossi, der sich den Vizetitel sicherte. Inzwischen ist bei MotoGP-Seriensieger Marquez schon so etwas wie Routine eingekehrt.

„Sicher habe ich mich gefreut, als ich den Titel vorzeitig sicherstellen konnte“, blickt der 21-jährige Spanier auf den Grand Prix von Japan in Motegi zurück und fügt hinzu: „Doch ich war nicht so aufgeregt wie im Vorjahr, als ich den Titel im finalen Rennen in Valencia sicherstellte und es bis zur letzten Runde spannend war.“

Text von Mario Fritzsche

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *