Max Neukirchner © www.motorradrennen.com

© www.motorradrennen.com - Max Neukirchner wechselte Ende 2011 von MZ ins Kiefer-Team

Ex-MZ-Pilot Max Neukirchner hat sich im spanischen Cartagena an sein neues Arbeitsgerät und das neue Team gewöhnt.

Am 5. und am 6. Februar testete der Deutsche erstmals mit der Kalex. Das Ziel des ersten Tests bestand darin, ein Gefühl für das neue Motorrad zu bekommen. Schnelle Rundenzeiten waren sekundär.

„Am ersten Tag sind wir nicht viel gefahren. Es hat zeitweise geregnet und war auch ziemlich kalt“, bedauert Neukirchner auf seiner eigenen Website. „Den zweiten Testtag konnte ich bei guten Bedingungen mit insgesamt 77 Runden optimal nutzen. Ich bin zufrieden mit diesem Test, konnte dabei die Arbeitsweise meines neuen Teams besser kennen lernen und mir den Winterrost abfahren.“

„Wie das Team arbeitet gefällt mir sehr gut, sie sind alle sehr entspannt und wissen, was sie tun. Mit dem Motorrad komme ich auch gut zurecht. Jetzt freue ich mich auf den ersten offiziellen Test in Valencia, der am Mittwoch los geht“, so der Kiefer-Pilot.

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *