Michael Dunlop (BMW)  © BMW Motorrad

© BMW Motorrad – TT-Spezialist Michael Dunlop greift 2015 mit der komplett neuen Yamaha R1 an

Michael Dunlop brachte BMW in der vergangenen Saison nach vielen Jahrzehnten zurück an die Spitze im Roadracing. Mit der S1000RR gewann der Brite die wichtigen Events und setzte sich bei der berüchtigten Tourist Trophy auf der Isle of Man stark in Szene.

Doch im Herbst deutete sich an, dass die Erfolgsgeschichte mit BMW bereits nach einem Jahr zu Ende geht. Dunlop stand wie in den vergangenen Jahren ohne Team für die neue Saison da.

Doch in dieser Woche hat der charismatische Roadracer einen neuen Vertrag für 2015 unterschrieben. Dunlop wird für Milwaukee-Yamaha an den Start gehen und die brandneue R1 fahren, die von Valentino Rossi und Jorge Lorenzo mitentwickelt und im Herbst präsentiert wurde. Das neue Superbike der Japaner erinnert stark an die MotoGP-Maschine und wird auch von Max Neukirchner in der IDM bewegt.

„Ich habe das Motorrad gesehen und bin begeistert. Noch kann ich nicht genau sagen, wann mein Superbike fertig sein wird oder wann wir testen können, doch ich freue mich sehr auf das neue Motorrad“, bemerkt Dunlop, der das Interesse von vielen Teams und Herstellern auf sich zog. Vor der Vertragsunterzeichnung wurde Dunlop mit Kawasaki, Suzuki und auch BMW in Verbindung gebracht.

Milwaukee-Teamchef Shaun Miur ist erfreut, Dunlop im Team begrüßen zu dürfen: „Michael Dunlop hat gezeigt, dass er in den vergangenen Jahren der beste Roadracer war. Seine Erfolge bei der vergangenen TT haben gezeigt, dass er allen anderen Fahrern überlegen ist. Wir sind überzeugt, dass die neue Yamaha auf der Isle of Man stark sein wird. Mit Michael haben wir einen Fahrer, der das Potenzial zeigen kann.“

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *