© Repsol - Die Konkurrenz konnte das Tempo von Marc Marquez nicht mitgehen

Nachdem Marc Marquez bereits in den Trainingseinheiten im Motorland Aragon der Schnellste war, war die Favoritenrolle für das Qualifying klar vergeben. Der Spanier wurde seiner Rolle auch gerecht und sicherte sich überlegen die Pole-Position. Mit einer Runde in 1:53.296 Minuten war der amtierende 125er-Weltmeister um 0,684 Sekunden schneller als Julian Simon. In der normalerweise engen Moto2 fuhr Marquez in einer anderen Galaxie. Ab diesem Wochenende ist er allerdings mit der 2012er-Suter unterwegs.

Konstrukteur Eskil Suter hatte Grund zur Freude, denn mit Simon und Scott Redding belegte die Schweizer Firma die komplette erste Startreihe. Simon stürzte in den Schlussminuten, konnte aber selbständig weggehen. Seit seinem schweren Beinbruch in Barcelona geht der Spanier immer noch auf Krücken im Fahrerlager herum.

Während Marquez vorne wegzog, kämpfte Stefan Bradl für eine gute Ausgangslage. Schließlich wurde es für den WM-Führenden der vierte Startplatz in der zweiten Reihe. Dem Deutschen fehlten 0,779 Sekunden auf seinen großen Konkurrenten. In der WM gilt es den Vorsprung von 23 Punkten zu verteidigen. Neben Bradl werden Alex de Angelis und Aleix Espargaro ins Rennen gehen.

Der Franzose Julez Cluzel wurde Siebter, gefolgt von Pol Espargaro, der für ein gutes Familienergebnis beim Heimspiel sorgte, und Mika Kallio. Die Moto2-Fahrer aus der Schweiz schafften es nicht in die Top 10. Nachdem Tom Lüthi am Vormittag mit einer guten Platzierung aufhorchen ließ, fiel er im Qualifying auf Platz elf zurück.

Schwieriger lief es für seine Landsleute, die sich im Mittelfeld tummelten. Dominique Aegerter wird am Sonntag von Platz 23 losdüsen, während Randy Krummenacher von 25 starten wird. MZ-Pilot Max Neukirchner drehte im Qualifying weitere 18 Runden auf der für ihn neuen Strecke und wurde 17. Teamkollege Anthony West war um drei Zehntelsekunden langsamer und belegte Rang 21.

Die Spanierin Elena Rosell hat sich für den Grand Prix qualifiziert und wird vom 39. und letzten Platz angreifen. Sie ist damit die erste Frau, die an einem Moto2-Rennen teilnehmen wird.

Ergebnisse:
1 93 Marc MARQUEZ SPA Team CatalunyaCaixa Repsol SUTER 1’53.296 15 20 269.0
2 60 Julian SIMON SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 1’53.980 14 14 0.684 0.684 271.9
3 45 Scott REDDING GBR Marc VDS Racing Team SUTER 1’54.004 16 17 0.708 0.024 271.4
4 65 Stefan BRADL GER Viessmann Kiefer Racing KALEX 1’54.075 17 17 0.779 0.071 270.5
5 15 Alex DE ANGELIS RSM JIR Moto2 MOTOBI 1’54.174 19 20 0.878 0.099 270.7
6 40 Aleix ESPARGARO SPA Pons HP 40 PONS KALEX 1’54.220 9 18 0.924 0.046 269.4
7 16 Jules CLUZEL FRA NGM Forward Racing SUTER 1’54.289 12 16 0.993 0.069 276.5
8 44 Pol ESPARGARO SPA HP Tuenti Speed Up FTR 1’54.358 17 19 1.062 0.069 271.5
9 36 Mika KALLIO FIN Marc VDS Racing Team SUTER 1’54.385 16 19 1.089 0.027 272.0
10 29 Andrea IANNONE ITA Speed Master SUTER 1’54.390 15 17 1.094 0.005 274.5
11 12 Thomas LUTHI SWI Interwetten Paddock Moto2 SUTER 1’54.413 15 19 1.117 0.023 270.1
12 3 Simone CORSI ITA Ioda Racing Project FTR 1’54.518 13 17 1.222 0.105 269.5
13 51 Michele PIRRO ITA Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 1’54.574 12 16 1.278 0.056 266.1
14 72 Yuki TAKAHASHI JPN Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 1’54.599 13 18 1.303 0.025 268.9
15 38 Bradley SMITH GBR Tech 3 Racing TECH 3 1’54.619 17 17 1.323 0.020 269.4
16 71 Claudio CORTI ITA Italtrans Racing Team SUTER 1’54.625 17 17 1.329 0.006 265.5
17 76 Max NEUKIRCHNER GER MZ Racing Team MZ-RE HONDA 1’54.753 18 18 1.457 0.128 266.3
18 75 Mattia PASINI ITA Ioda Racing Project FTR 1’54.793 9 18 1.497 0.040 272.2
19 63 Mike DI MEGLIO FRA Tech 3 Racing TECH 3 1’54.889 17 18 1.593 0.096 268.9
20 34 Esteve RABAT SPA Blusens-STX FTR 1’54.946 15 19 1.650 0.057 269.1
21 13 Anthony WEST AUS MZ Racing Team MZ-RE HONDA 1’55.047 16 16 1.751 0.101 271.5
22 18 Jordi TORRES SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 1’55.084 18 18 1.788 0.037 264.8
23 77 Dominique AEGERTER SWI Technomag-CIP SUTER 1’55.175 17 17 1.879 0.091 265.6
24 19 Xavier SIMEON BEL Tech 3 B TECH 3 1’55.283 3 19 1.987 0.108 269.1
25 4 Randy KRUMMENACHER SWI GP Team Switzerland Kiefer Ra KALEX 1’55.324 17 19 2.028 0.041 269.0
26 88 Ricard CARDUS SPA QMMF Racing Team MORIWAKI 1’55.395 16 19 2.099 0.071 269.3
27 25 Alex BALDOLINI ITA Pons HP 40 PONS KALEX 1’55.445 12 17 2.149 0.050 271.6
28 68 Yonny HERNANDEZ COL Blusens-STX FTR 1’55.560 9 16 2.264 0.115 268.1
29 35 Raffaele DE ROSA ITA NGM Forward Racing SUTER 1’55.593 16 18 2.297 0.033 269.4
30 7 Tomoyoshi KOYAMA JPN Technomag-CIP SUTER 1’55.608 17 17 2.312 0.015 271.3
31 14 Ratthapark WILAIROT THA Thai Honda Singha SAG FTR 1’55.735 19 19 2.439 0.127 272.3
32 64 Santiago HERNANDEZ COL SAG Team FTR 1’55.867 17 18 2.571 0.132 268.9
33 53 Valentin DEBISE FRA Speed Up FTR 1’55.926 16 17 2.630 0.059 270.1
34 9 Kenny NOYES USA Avintia-STX FTR 1’55.948 11 17 2.652 0.022 265.5
35 6 Joan OLIVE SPA Aeroport de Castello FTR 1’56.613 19 19 3.317 0.665 265.0
36 33 Sergio GADEA SPA Desguaces La Torre G22 MORIWAKI 1’56.636 13 17 3.340 0.023 269.7
37 39 Robertino PIETRI VEN Italtrans Racing Team SUTER 1’56.691 14 17 3.395 0.055 269.9
38 95 Mashel AL NAIMI QAT QMMF Racing Team MORIWAKI 1’57.197 17 19 3.901 0.506 264.1
39 82 Elena ROSELL SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 1’58.806 17 18 5.510 1.609 258.5

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *