© Honda - Stefan Bradl war auch bei trockenen Bedingungen klar der schnellste Fahrer

Das zweite Training der Moto2 startete in Assen bei trockenen und guten Bedingungen. Die Einheit wurde auf 65 Minuten verlängert, da sie am Vortag abgesagt werden musste. Etwa 15 Minuten vor dem Ende kündigten aufgespannte Regenschirme eine nasse Strecke an. Es begann leicht zu regnen, nicht zu stark, aber genug, um die Piste sehr rutschig zu machen. Gleich mehrere Piloten fielen dem zum Opfer. Marc Marquez (Suter) fuhr durch ein Kiesbett, während Ricard Cardus (Moriwaki) und Kenny Noyes (FTR) zu Boden gingen.

Auch Javier Fores warf seine Aspar-Maschine weg. Schlimmer erwischte es seine neue Teamkollegin Elena Rosell, die noch bei trockenen Bedingungen stürzte. Sie wurde auf einer Bahre weggetragen und in die Clinica Mobile zu Untersuchungen gebracht. Fehlerfrei blieb hingegen Stefan Bradl (Kalex), der auch in Holland seine starke Form fortsetzte. Konstant steigerte sich der Deutsche und fuhr schlussendlich die Bestzeit in 1:39.488 Minuten. Gewöhnlich geht es in der Moto2 eng zu, aber der WM-Spitzenreiter hat der versammelten Konkurrenz ganze 0,566 Sekunden abgenommen.

Auf dem zweiten Platz folgte der Brite Scott Redding (Suter). MotoGP-Absteiger Aleix Espargaro (Pons-Kalex) setzte seine aufstrebende Form in der Moto2 mit Rang drei fort. Die beiden Italiener Michel Pirro (Moriwaki) und Simone Corsi (FTR) belegten die Positionen vier und fünf. Bradley Smith (Tech 3) rutschte zu Beginn des Trainings kurz aus, konnte anschließend aber problemlos trainieren und reihte sich an der sechsten Stelle ein. Claudio Corti (Suter), Yuki Takahashi (Moriwaki) und Alex de Angelis (Motobi) vervollständigten die Top 10.

Moto2-Neuling Randy Krummenacher (Kalex) verpasste knapp diese Marke. Dem Schweizer fehlten 1,1 Sekunden auf Bradl. Das bedeutete Platz elf. Sein Landsmann Tom Lüthi (Suter) reihte sich hinter Esteve Rabat (FTR) als 13. ein. Der dritte Schweizer im Bunde, Dominique Aegerter (Suter), drehte 20 Runden und landete abgeschlagen an der 25. Stelle mit über zwei Sekunden Rückstand. Positiv lief es hingegen für Max Neukirchner, der mit seiner MZ 17. wurde.

In den letzten zehn Minuten ging nur Andrea Iannone auf die feuchte Strecke hinaus. Nach einigen Besichtigungsrunden kehrte auch der Italiener wieder zurück in die trockene Box. Nach Problemen in der Anfangsphase war der Suter-Pilot das Schlusslicht. Sein Motorrad starb in seiner ersten Aufwärmrunde ab. Es dauerte lange bis der Fehler behoben war.

Ergebnisse:
1 65 Stefan BRADL GER Viessmann Kiefer Racing KALEX 1’39.488 16 17 258.3
2 45 Scott REDDING GBR Marc VDS Racing Team SUTER 1’40.054 14 17 0.566 0.566 251.5
3 40 Aleix ESPARGARO SPA Pons HP 40 PONS KALEX 1’40.207 13 17 0.719 0.153 254.8
4 51 Michele PIRRO ITA Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 1’40.228 17 18 0.740 0.021 249.8
5 3 Simone CORSI ITA Ioda Racing Project FTR 1’40.322 9 10 0.834 0.094 249.5
6 38 Bradley SMITH GBR Tech 3 Racing TECH 3 1’40.345 14 16 0.857 0.023 251.7
7 44 Pol ESPARGARO SPA HP Tuenti Speed Up FTR 1’40.430 19 20 0.942 0.085 253.6
8 71 Claudio CORTI ITA Italtrans Racing Team SUTER 1’40.456 18 21 0.968 0.026 251.2
9 72 Yuki TAKAHASHI JPN Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 1’40.571 16 17 1.083 0.115 252.3
10 15 Alex DE ANGELIS RSM JIR Moto2 MOTOBI 1’40.648 17 18 1.160 0.077 252.6
11 4 Randy KRUMMENACHER SWI GP Team Switzerland Kiefer Ra KALEX 1’40.666 13 19 1.178 0.018 253.9
12 34 Esteve RABAT SPA Blusens-STX FTR 1’40.692 17 18 1.204 0.026 254.1
13 12 Thomas LUTHI SWI Interwetten Paddock Moto2 SUTER 1’40.751 16 18 1.263 0.059 259.1
14 93 Marc MARQUEZ SPA Team CatalunyaCaixa Repsol SUTER 1’40.834 14 18 1.346 0.083 253.6
15 68 Yonny HERNANDEZ COL Blusens-STX FTR 1’41.070 20 21 1.582 0.236 251.6
16 13 Anthony WEST AUS MZ Racing Team MZ-RE HONDA 1’41.165 15 19 1.677 0.095 251.6
17 76 Max NEUKIRCHNER GER MZ Racing Team MZ-RE HONDA 1’41.247 15 16 1.759 0.082 247.8
18 54 Kenan SOFUOGLU TUR Technomag-CIP SUTER 1’41.260 13 17 1.772 0.013 250.0
19 63 Mike DI MEGLIO FRA Tech 3 Racing TECH 3 1’41.300 9 16 1.812 0.040 250.4
20 36 Mika KALLIO FIN Marc VDS Racing Team SUTER 1’41.356 9 20 1.868 0.056 254.4
21 80 Axel PONS SPA Pons HP 40 PONS KALEX 1’41.433 19 23 1.945 0.077 254.6
22 19 Xavier SIMEON BEL Tech 3 B TECH 3 1’41.482 16 21 1.994 0.049 247.1
23 16 Jules CLUZEL FRA NGM Forward Racing SUTER 1’41.592 6 17 2.104 0.110 252.5
24 21 Javier FORES SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 1’41.595 19 19 2.107 0.003 247.8
25 77 Dominique AEGERTER SWI Technomag-CIP SUTER 1’41.695 17 21 2.207 0.100 248.0
26 75 Mattia PASINI ITA Ioda Racing Project FTR 1’41.792 13 15 2.304 0.097 249.8
27 53 Valentin DEBISE FRA Speed Up FTR 1’41.881 8 21 2.393 0.089 251.7
28 39 Robertino PIETRI VEN Italtrans Racing Team SUTER 1’42.202 14 17 2.714 0.321 247.2
29 88 Ricard CARDUS SPA QMMF Racing Team MORIWAKI 1’42.356 10 22 2.868 0.154 248.5
30 9 Kenny NOYES USA Avintia-STX FTR 1’42.478 19 21 2.990 0.122 248.7
31 66 Michael VAN DER MARK NED EAB Racing TEN KATE 1’42.494 15 18 3.006 0.016 246.0
32 14 Ratthapark WILAIROT THA Thai Honda Singha SAG FTR 1’42.597 13 15 3.109 0.103 251.8
33 49 Kev COGHLAN GBR Aeroport de Castello FTR 1’42.728 8 17 3.240 0.131 253.1
34 31 Carmelo MORALES SPA Desguaces La Torre G22 MORIWAKI 1’42.828 10 20 3.340 0.100 246.1
35 25 Alex BALDOLINI ITA NGM Forward Racing SUTER 1’42.853 6 15 3.365 0.025 250.8
36 64 Santiago HERNANDEZ COL SAG Team FTR 1’42.934 17 19 3.446 0.081 249.8
37 95 Mashel AL NAIMI QAT QMMF Racing Team MORIWAKI 1’45.065 4 17 5.577 2.131 249.5
38 97 Steven ODENDAAL RSA MS Racing SUTER 1’45.260 18 19 5.772 0.195 247.6

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *