© Honda - Der Italiener Simone Corsi sicherte sich in letzter Sekunde die Bestzeit

Für die Moto2 präsentierte sich der Circuit de Catalunya wieder mit einer trockenen Fahrbahn. Am Himmel hingen zwar noch Regenwolken, die während der MotoGP ihre Schleusen geöffnet hatten, doch es blieb trocken. Somit konnte die mittlere Klasse ein normales zweites Freies Training absolvieren. Bereits früh gaben die beiden deutschsprachigen Vertreter das Tempo vor. Tom Lüthi setzte sich knapp vor Stefan Bradl an die Spitze. In den letzten Momenten gingen alle Piloten noch einmal auf Zeitenjagd, weshalb viel Verkehr herrschte.

Simone Corsi setzte sich 20 Sekunden vor Ablauf der Zeit an die Spitze. Bradl war zu diesem Zeitpunkt auf Platz fünf durchgereicht worden. In den Sektoren blitzten bei mehreren Fahrern rote Zwischenzeiten auf. Es herrschte dichter Verkehr, weshalb niemand eine perfekte Runde aneinanderreihen konnte. Somit blieb die Bestzeit von Corsi in 1:47.373 Minuten bestehen. Lüthi verpasste Platz eins um lediglich 0,121 Sekunden. Ex-MotoGP-Pilot Alex de Angelis schob sich knapp vor Vorjahressieger Yuki Takahashi auf den dritten Rang.

Bradl verbesserte seine Zeit noch im letzten Umlauf und reihte sich an der sechsten Stelle ein. Der Rückstand des WM-Spitzenreiters auf Corsi betrug 0,233 Sekunden. Ein starkes Training zeigte MotoGP-Absteiger Mika Kallio, dessen bisherige Saison enttäuschend war. Mit Platz sieben meldete sich der Finne in der Spitzengruppe. Kallios ehemaliger Pramac-Teamkollege Aleix Espargaro folgte einen Rang dahinter.

Einen kurzen Schreckmoment hatte der Brite Scott Redding. In der zweiten Trainingshälfte gab es eine leichte Berührung mit Corsi. Beide konnten aber problemlos weiterfahren. Schließlich klassierte sich Redding auf Position neun. Michel Pirro komplettierte die Top 10. Rookie Marc Marquez leistete sich am Nachmittag keinen groben Fehler und konnte 18 Runden abspulen. Seine beste Runde brachte den amtierenden 125er-Weltmeister auf Platz elf.

Auch Randy Krummenacher, der wie Marquez im ersten Training gestürzt war, fuhr am Nachmittag ohne Probleme. Als 15. war der Rookie um einen Platz besser als sein Schweizer Landsmann Dominique Aegerter. Die MZ-Mannschaft war im hinteren Teil des Feldes zu finden. Max Neukirchner wurde nach 20 Runden 26., sein Teamkollege Anthony West 33.

Ergebnisse:
1 3 Simone CORSI ITA Ioda Racing Project FTR 1’47.373 17 18 277.2
2 12 Thomas LUTHI SWI Interwetten Paddock Moto2 SUTER 1’47.494 4 18 0.121 0.121 282.1
3 15 Alex DE ANGELIS RSM JIR Moto2 MOTOBI 1’47.513 18 19 0.140 0.019 275.8
4 72 Yuki TAKAHASHI JPN Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 1’47.549 17 18 0.176 0.036 278.8
5 38 Bradley SMITH GBR Tech 3 Racing TECH 3 1’47.594 20 20 0.221 0.045 279.3
6 65 Stefan BRADL GER Viessmann Kiefer Racing KALEX 1’47.606 8 16 0.233 0.012 279.6
7 36 Mika KALLIO FIN Marc VDS Racing Team SUTER 1’47.621 18 18 0.248 0.015 282.1
8 40 Aleix ESPARGARO SPA Pons HP 40 PONS KALEX 1’47.739 20 21 0.366 0.118 283.0
9 45 Scott REDDING GBR Marc VDS Racing Team SUTER 1’47.786 12 15 0.413 0.047 275.0
10 51 Michele PIRRO ITA Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 1’47.843 15 15 0.470 0.057 275.7
11 93 Marc MARQUEZ SPA Team CatalunyaCaixa Repsol SUTER 1’47.857 17 18 0.484 0.014 281.2
12 60 Julian SIMON SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 1’47.878 17 18 0.505 0.021 280.3
13 16 Jules CLUZEL FRA NGM Forward Racing SUTER 1’47.942 18 19 0.569 0.064 282.3
14 44 Pol ESPARGARO SPA HP Tuenti Speed Up FTR 1’48.059 19 21 0.686 0.117 279.8
15 4 Randy KRUMMENACHER SWI GP Team Switzerland Kiefer Ra KALEX 1’48.109 21 21 0.736 0.050 283.3
16 77 Dominique AEGERTER SWI Technomag-CIP SUTER 1’48.186 13 18 0.813 0.077 279.1
17 54 Kenan SOFUOGLU TUR Technomag-CIP SUTER 1’48.215 13 17 0.842 0.029 278.2
18 21 Javier FORES SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 1’48.382 16 19 1.009 0.167 274.3
19 68 Yonny HERNANDEZ COL Blusens-STX FTR 1’48.449 17 18 1.076 0.067 279.2
20 75 Mattia PASINI ITA Ioda Racing Project FTR 1’48.545 16 17 1.172 0.096 282.8
21 19 Xavier SIMEON BEL Tech 3 B TECH 3 1’48.569 20 20 1.196 0.024 276.1
22 80 Axel PONS SPA Pons HP 40 PONS KALEX 1’48.588 12 15 1.215 0.019 282.4
23 25 Alex BALDOLINI ITA NGM Forward Racing SUTER 1’48.632 17 17 1.259 0.044 277.8
24 29 Andrea IANNONE ITA Speed Master SUTER 1’48.656 15 18 1.283 0.024 280.2
25 14 Ratthapark WILAIROT THA Thai Honda Singha SAG FTR 1’48.689 15 17 1.316 0.033 281.4
26 76 Max NEUKIRCHNER GER MZ Racing Team MZ-RE HONDA 1’48.774 12 20 1.401 0.085 276.2
27 88 Ricard CARDUS SPA QMMF Racing Team MORIWAKI 1’48.851 14 18 1.478 0.077 274.7
28 34 Esteve RABAT SPA Blusens-STX FTR 1’48.858 20 21 1.485 0.007 279.6
29 63 Mike DI MEGLIO FRA Tech 3 Racing TECH 3 1’48.953 14 18 1.580 0.095 280.1
30 9 Kenny NOYES USA Avintia-STX FTR 1’49.103 9 14 1.730 0.150 280.2
31 49 Kev COGHLAN GBR Aeroport de Castello FTR 1’49.218 19 20 1.845 0.115 283.9
32 31 Carmelo MORALES SPA Desguaces La Torre G22 MORIWAKI 1’49.304 10 16 1.931 0.086 277.4
33 13 Anthony WEST AUS MZ Racing Team MZ-RE HONDA 1’49.447 5 17 2.074 0.143 279.8
34 39 Robertino PIETRI VEN Italtrans Racing Team SUTER 1’49.579 8 18 2.206 0.132 276.1
35 71 Claudio CORTI ITA Italtrans Racing Team SUTER 1’49.913 13 13 2.540 0.334 275.4
36 64 Santiago HERNANDEZ COL SAG Team FTR 1’50.184 17 17 2.811 0.271 279.1
37 53 Valentin DEBISE FRA Speed Up FTR 1’50.651 17 17 3.278 0.467 277.5
38 95 Mashel AL NAIMI QAT QMMF Racing Team MORIWAKI 1’50.724 4 17 3.351 0.073 277.4

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp
Alle Bücher – hier bestellen: » Gaskrank Buch-Shop

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *