© Motorsport-Total.com - Andrea Iannone feierte in Brünn seinen zweiten Saisonsieg

Spannender kann ein Motorradrennen kaum sein: Nach 20 heiß umkämpften Runden auf dem Brno Circuit hat Andrea Iannone den Moto2-Grand-Prix von Tschechien gewonnen.

Der Italiener setzte sich gleich gegen vier Konkurrenten durch, die bis zum Ziel um den Sieg kämpften: Marc Marquez, Stefan Bradl, Alex de Angelis und Tom Lüthi. Für Iannone war es nach seinem Erfolg in Jerez der zweite Saisonsieg.

Bradl, der das Rennen lange Zeit anführte, wahrte durch den dritten Platz seine hervorragende Ausgangsposition in der Gesamtwertung. Gegenüber dem zweitplatzierten Marquez verlor er lediglich vier Zähler und führt die Weltmeisterschaft nach zehn von 17 Rennen mit 43 Punkten Vorsprung auf den Spanier an.

Der Kiefer-Pilot übernahm gleich beim Start die Führung und bog vor Pole-Sitter Marquez in die erste Kurve ein. Beim Anbremsen auf die dritte Kurve wäre der 125er-Champion beinahe in Bradl hineingerutscht. Beide Fahrer kamen zu weit nach außen ab, wodurch der ebenfalls hervorragend gestartete Lüthi auf Platz eins vorrücken konnte. Dahinter folgten Bradl, de Angelis und Marquez.

Fünfergruppe zieht davon

Dieses Quintett sollte das Geschehen auch in den folgenden 19 Runden bestimmen. Dem Rest des Feldes blieb allenfalls der Kampf um Platz sechs. Aus diesem Rennen verabschiedeten sich allerdings Randy Krummenacher, Jules Cluzel, Max Neukirchner und Bradley Smith relativ schnell – sie alle stürzten bereits in der Anfangsphase und schieden letztlich vorzeitig aus.

Nachdem er in der zweiten Runde wieder die Führung übernommen hatte, sah es im fünften Umlauf fast schon so aus, als ob sich Bradl an der Spitze würde absetzen können. Nach einem neuen Rundenrekord betrug sein Abstand auf den zweitplatzierten Iannone bereits 0,6 Sekunden. Doch der Italiener ließ nur eine Runde später bereits einen neuen Rekord folgen und schloss wieder zu Bradl auf.

Marquez und de Angelis behaken sich

Fortan wechselten sich Iannone, Marquez und de Angelis bei der Verfolgung Bradls ab, der sich allerdings nicht entscheidend absetzen konnte. Lüthi schien Mühe zu haben, an den Top 4 dranzubleiben, hielt aber aufgrund der zahlreichen zeitraubenden Positionswechsel der Streithähne vor ihm den Anschluss. Vor allem de Angelis und Marquez berührten sich mehrere Male, da der San Marinese besonders aggressiv zu Werke ging und dem Spanier oftmals kaum Platz ließ.

In der 13. Runde übernahm Iannone schließlich die Führung, die er nach einem Konter Bradls in der dritten Kurve auch behaupten konnte. Die Positionskämpfe an der Spitze wurden nun immer hitziger und Bradl, der zuvor rundenlang in Führung gelegen hatte, schien von der Angriffslust seiner Kontrahenten etwas überrascht zu sein. Dadurch, dass sich de Angelis und Marquez beinahe gegenseitig aus dem Rennen geschossen hätten, fand Bradl aber wieder schnell den Anschluss an Iannone.

Iannone bremst sich an allen vorbei

Vier Runden vor dem Ziel knöpfte sich der Kiefer-Pilot Iannone wieder vor und eroberte die Führung zurück. Eine Runde später zog Marquez nach, Iannone war plötzlich nur noch Dritter. Doch zwei Runden vor Schluss holte der Speedmaster-Pilot zum rennentscheidenden Angriff aus: Vor Kurve drei bremste er sich innen an Marquez und Bradl vorbei und war wieder Erster.

Bradl musste einen weiten Bogen fahren, um einer Kollision mit Iannone zu entgehen und reihte sich als Dritter hinter Marquez wieder ein. Diese Reihenfolge sollte auch bis zum Schluss Bestand haben, auch wenn Marquez ein weiteres Mal Iannone angriff, wogegen sich dieser aber erfolgreich wehren konnte.

Ergebnisse:
1 25 29 Andrea IANNONE ITA Speed Master SUTER 41’13.255 157.289
2 20 93 Marc MARQUEZ SPA Team CatalunyaCaixa Repsol SUTER 41’13.416 157.278 0.161
3 16 65 Stefan BRADL GER Viessmann Kiefer Racing KALEX 41’13.662 157.263 0.407
4 13 15 Alex DE ANGELIS RSM JIR Moto2 MOTOBI 41’14.125 157.233 0.870
5 11 12 Thomas LUTHI SWI Interwetten Paddock Moto2 SUTER 41’17.480 157.020 4.225
6 10 40 Aleix ESPARGARO SPA Pons HP 40 PONS KALEX 41’26.891 156.426 13.636
7 9 34 Esteve RABAT SPA Blusens-STX FTR 41’26.902 156.425 13.647
8 8 77 Dominique AEGERTER SWI Technomag-CIP SUTER 41’27.620 156.380 14.365
9 7 3 Simone CORSI ITA Ioda Racing Project FTR 41’27.872 156.364 14.617
10 6 54 Kenan SOFUOGLU TUR Technomag-CIP SUTER 41’34.638 155.940 21.383
11 5 75 Mattia PASINI ITA Ioda Racing Project FTR 41’39.490 155.638 26.235
12 4 72 Yuki TAKAHASHI JPN Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 41’42.981 155.421 29.726
13 3 36 Mika KALLIO FIN Marc VDS Racing Team SUTER 41’43.301 155.401 30.046
14 2 71 Claudio CORTI ITA Italtrans Racing Team SUTER 41’43.635 155.380 30.380
15 1 63 Mike DI MEGLIO FRA Tech 3 Racing TECH 3 41’43.714 155.375 30.459
16 44 Pol ESPARGARO SPA HP Tuenti Speed Up FTR 41’44.946 155.299 31.691
17 14 Ratthapark WILAIROT THA Thai Honda Singha SAG FTR 41’45.007 155.295 31.752
18 51 Michele PIRRO ITA Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 41’48.803 155.060 35.548
19 18 Jordi TORRES SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 41’53.525 154.769 40.270
20 9 Kenny NOYES USA Avintia-STX FTR 41’53.977 154.741 40.722
21 53 Valentin DEBISE FRA Speed Up FTR 41’54.058 154.736 40.803
22 88 Ricard CARDUS SPA QMMF Racing Team MORIWAKI 41’55.502 154.647 42.247
23 19 Xavier SIMEON BEL Tech 3 B TECH 3 41’55.540 154.645 42.285
24 80 Axel PONS SPA Pons HP 40 PONS KALEX 41’55.603 154.641 42.348
25 39 Robertino PIETRI VEN Italtrans Racing Team SUTER 42’06.291 153.987 53.036
26 45 Scott REDDING GBR Marc VDS Racing Team SUTER 42’06.299 153.986 53.044
27 64 Santiago HERNANDEZ COL SAG Team FTR 42’19.929 153.160 1’06.674
28 97 Steven ODENDAAL RSA MS Racing SUTER 42’21.190 153.084 1’07.935
29 13 Anthony WEST AUS MZ Racing Team MZ-RE HONDA 42’43.615 151.745 1’30.360
30 95 Mashel AL NAIMI QAT QMMF Racing Team MORIWAKI 42’43.754 151.736 1’30.499
Not Classified
24 Tommaso LORENZETTI ITA Aeroport de Castello FTR 40’37.888 151.592 1 lap
25 Alex BALDOLINI ITA NGM Forward Racing SUTER 23’18.886 152.949 9 laps
16 Jules CLUZEL FRA NGM Forward Racing SUTER 24’06.400 147.925 9 laps
76 Max NEUKIRCHNER GER MZ Racing Team MZ-RE HONDA 15’30.569 146.314 13 laps
31 Carmelo MORALES SPA Desguaces La Torre G22 SUTER 6’26.237 151.079 17 laps
38 Bradley SMITH GBR Tech 3 Racing TECH 3 2’10.962 148.522 19 laps
68 Yonny HERNANDEZ COL Blusens-STX FTR 2’14.342 144.785 19 laps
4 Randy KRUMMENACHE SWI GP Team Switzerland Kiefer Ra KALEX
Time limit for protest expires 60′ after publication of the results – Mr. ………………………………………………… Time: ……………………………..
The results are provisional until the end of the limit for protest and appeals.
Brno, Sunday, August 14, 2011 Page 1 of 2
These data/results cannot be reproduced, stored and/or transmitted in whole or in part by any manner of electronic, mechanical, photocopying, recording, broadcasting or otherwise now
known or herein after developed without the previous express consent by the copyright owner, except for reproduction in daily press and regular printed publications on sale to the public
within 60 days of the event related to those data/results and always provided that copyright symbol appears together as follows below.
© DORNA, 2011
Official MotoGP Timing by
www.motogp.com
TISSOT

Text von Lennart Schmid

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *