Marc Marquez - © Repsol

© Repsol - Marc Marquez steht nach JErez auch in Estoril auf dem besten Startplatz

Im Qualifying in Estoril ging es in der mittleren Klasse wie gewohnt eng zu. Die ersten 15 Fahrer befanden sich innerhalb einer Sekunde und an der Spitze entwickelte sich ein Krimi zwischen den beiden Suter-Piloten Marc Marquez und Tom Lüthi. Am Ende hatte der Spanier um 0,120 Sekunden die Nase vorn. Der Vizeweltmeister sicherte sich in 1:40,934 Minuten die Pole-Position.

Nach Jerez am vergangenen Wochenende war es seine zweite in diesem Jahr. Lüthi konnte in seinen letzten Angriffen nicht mehr zulegen und ärgerte sich auf dem Motorrad. Die erste Startreihe komplettierte Scott Redding vom Marc-VDS-Team. Der Brite war um 0,344 Sekunden langsamer als Marquez und war bester Kalex-Vetreter.

Die zweite Startreihe führt Moto2-Rookie Johann Zarco (MotoBI) an. Im Verlaufe des Trainings befand sich der Spanier auch neben der Strecke. 2011 kämpfte Zarco noch gegen Nicolas Terol um den WM-Titel in der Achtelliterklasse.

Der Spanier hat beim Aufstieg in die Moto2-Klasse noch größere Probleme und landete mit seiner Suter lediglich auf Startplatz 15. Dafür war sein Landsmann Pol Espargaro (Kalex) wieder vorne dabei und klassierte sich als Fünfter. Andrea Iannone (Speed Up) rundete die zweite Reihe ab.

Ex-Weltmeister Julian Simon kommt mit der Suter immer besser zurecht. Nach einem schwierigen Saisonauftakt mit FTR-Material wechselte der Spanier vor Jerez auf das Chassis aus der Schweiz. Da das Wochenende in Spanien stark vom Wetter beeinflusst war, konnte sein Crew erst in Portugal richtig mit dem Motorrad arbeiten.

Das zahlte sich aus und Simon zog Startplatz sieben an Land. Auch Toni Elias (Suter) zeigte einen Aufwärtstrend und wurde Achter. Alex de Angelis (Suter) stürzte zwar im Qualifying, schaffte es aber dennoch als Neunter in die dritte Reihe.

Der Schweizer Dominique Aegerter steigerte sich in Portugal ebenfalls und fuhr die zehntschnellste Zeit. Auf Marquez fehlten dem 21-Jährigen 0,605 Sekunden. Randy Krummenacher hatte im dritten Freien Training seine Kalex bei einem Sturz beschädigt und kam im Qualifying auf Position 19.

Marco Colandrea (FTR) konnte die rote Laterne nicht abgeben. Auch der Deutsche Max Neukirchner (Kalex) fand nicht den schnellsten Weg in Estoril und belegte mit einem Rückstand von 2,2 Sekunden Rang 27.

Ergebnisse:
1 93 Marc MARQUEZ SPA Team CatalunyaCaixa Repsol SUTER 1’40.934 20 20
2 12 Thomas LUTHI SWI Interwetten-Paddock SUTER 1’41.054 19 21 0.120 0.120
3 45 Scott REDDING GBR Marc VDS Racing Team KALEX 1’41.278 21 21 0.344 0.224
4 5 Johann ZARCO FRA JIR Moto2 MOTOBI 1’41.311 12 20 0.377 0.033
5 40 Pol ESPARGARO SPA Pons 40 HP Tuenti KALEX 1’41.424 19 22 0.490 0.113
6 29 Andrea IANNONE ITA Speed Master SPEED UP 1’41.461 22 22 0.527 0.037
7 60 Julian SIMON SPA Blusens Avintia SUTER 1’41.469 10 20 0.535 0.008
8 24 Toni ELIAS SPA Mapfre Aspar Team SUTER 1’41.504 15 19 0.570 0.035
9 15 Alex DE ANGELIS RSM NGM Mobile Forward Racing SUTER 1’41.536 10 11 0.602 0.032
10 77 Dominique AEGERTER SWI Technomag-CIP SUTER 1’41.539 17 20 0.605 0.003
11 30 Takaaki NAKAGAMI JPN Italtrans Racing Team KALEX 1’41.636 12 17 0.702 0.097
12 88 Ricard CARDUS SPA Arguiñano Racing Team AJR 1’41.671 20 23 0.737 0.035
13 38 Bradley SMITH GBR Tech 3 Racing TECH 3 1’41.733 11 22 0.799 0.062
14 63 Mike DI MEGLIO FRA S/Master Speed Up SPEED UP 1’41.815 17 19 0.881 0.082
15 18 Nicolas TEROL SPA Mapfre Aspar Team SUTER 1’41.841 16 23 0.907 0.026
16 80 Esteve RABAT SPA Pons 40 HP Tuenti KALEX 1’41.954 21 21 1.020 0.113
17 36 Mika KALLIO FIN Marc VDS Racing Team KALEX 1’41.990 20 20 1.056 0.036
18 3 Simone CORSI ITA Came IodaRacing Project FTR 1’42.130 20 22 1.196 0.140
19 4 Randy KRUMMENACHER SWI GP Team Switzerland KALEX 1’42.138 22 22 1.204 0.008
20 72 Yuki TAKAHASHI JPN NGM Mobile Forward Racing SUTER 1’42.319 20 23 1.385 0.181
21 71 Claudio CORTI ITA Italtrans Racing Team KALEX 1’42.359 20 20 1.425 0.040
22 19 Xavier SIMEON BEL Tech 3 Racing TECH 3 1’42.377 22 22 1.443 0.018
23 49 Axel PONS SPA Pons 40 HP Tuenti KALEX 1’42.527 14 19 1.593 0.150
24 44 Roberto ROLFO ITA Technomag-CIP SUTER 1’42.947 10 20 2.013 0.420
25 8 Gino REA GBR Federal Oil Gresini Moto2 MORIWAKI 1’43.032 9 18 2.098 0.085
26 95 Anthony WEST AUS QMMF Racing Team MORIWAKI 1’43.134 15 19 2.200 0.102
27 76 Max NEUKIRCHNER GER Kiefer Racing KALEX 1’43.205 20 21 2.271 0.071
28 14 Ratthapark WILAIROT THA Thai Honda Gresini Moto2 MORIWAKI 1’43.450 9 18 2.516 0.245
29 7 Alexander LUNDH SWE Cresto Guide MZ Racing MZ-RE HONDA 1’44.105 16 17 3.171 0.655
30 47 Angel RODRIGUEZ SPA Desguaces La Torre SAG FTR 1’44.253 11 14 3.319 0.148
31 82 Elena ROSELL SPA QMMF Racing Team MORIWAKI 1’45.154 13 21 4.220 0.901
32 10 Marco COLANDREA SWI SAG Team FTR 1’45.845 18 18 4.911 0.691

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp
Artikel veröffentlicht von:

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *