© JiR - Alex de Angelis ist am Nachmittag langsamer gefahren als Bradl in der Früh

Nachdem es im ersten Freien Training in Australien etwas turbulent in der Moto2 zugegangen war, verliefen die 45 Minuten am Nachmittag ruhiger. Die Rundenzeiten vom kühleren Vormittag wurden nicht erreicht. An die Spitze der Rangliste setzte sich Alex de Angelis in 1:34.466 Minuten. Damit kam er nicht an die Bestzeit des Tages von Stefan Bradl heran, der im ersten Training 1:34.039 Minuten in den Asphalt gebrannt hatte. Am Nachmittag verloren alle Piloten im letzten Sektor viel Zeit. Der Wind spielte auf Phillip Island einmal mehr eine große Rolle.

Hinter de Angelis reihte sich Andrea Iannone mit einem Rückstand von 0,102 Sekunden ein. Bradl klassierte sich schließlich an der dritten Stelle. Ihm fehlten auch nur 144 Tausendstelsekunden auf de Angelis. Insgesamt 20 Runden drehte der Deutsche im Nachmittagstraining. Trotz Sturz am Vormittag hat der Zahlinger seinen Titelanspruch untermauert.

Claudio Corti, der zuletzt in Motegi nicht dabei war, meldete sich auf Platz vier, gefolgt von zwei Briten. Scott Redding war einen Hauch schneller als sein Landsmann Bradley Smith. Ex-MotoGP-Pilot Mika Kallio fuhr die siebtschnellste Zeit. Der Schweizer Tom Lüthi kam einmal in der schnellen Zielkurve von der Strecke ab und rodelte über die Wiese. In der Zeitenliste fehlte dem Suter-Piloten eine halbe Sekunde auf die Spitze. Damit klassierte er sich an der achten Position.

Mattia Pasini und Yuki Takahashi komplettierten die Top 10. Generell ging es in der Moto2 wieder eng zu. Die ersten 20 Piloten lagen innerhalb einer Sekunde. Darunter war auch das MZ-Duo. Lokalmatador Anthony West wurde 13. Max Neukirchner, der die schnelle Strecke aus der Superbike-WM kennt, wurde 16. Marquez reihte sich einen Platz dahinter ein.

Der Spanier hatte einen ereignisreichen Freitag. Zuerst stürzte der WM-Führende zu Beginn des ersten Trainings und war später noch in eine Kollision verwickelt. Seine Suter wurde dabei stark beschädigt. Deshalb musste der 18-Jährige am Nachmittag mit der alten Version des Motorrades fahren. Damit war nicht mehr als Rang 17 möglich. Ratthapark Wilairot, dem Marquez bei der Kollision hinten drauf gefahren war, wurde zu Untersuchungen nach Melbourne gebracht.

Auch Simone Corsi nahm am zweiten Training nicht teil, weil er sich nach einem Sturz am Vormittag nicht wohl fühlte. Die beiden weiteren Vertreter aus der Schweiz landeten im Mittelfeld. Dominique Aegerter klassierte sich an der 20. Position. Randy Krummenacher wurde mit 1,5 Sekunden Rückstand 25.

Ergebnisse:
1 15 Alex DE ANGELIS RSM JIR Moto2 MOTOBI 1’34.466 5 22 276.1
2 29 Andrea IANNONE ITA Speed Master SUTER 1’34.568 14 21 0.102 0.102 278.8
3 65 Stefan BRADL GER Viessmann Kiefer Racing KALEX 1’34.580 20 20 0.114 0.012 274.1
4 71 Claudio CORTI ITA Italtrans Racing Team SUTER 1’34.600 16 21 0.134 0.020 271.1
5 45 Scott REDDING GBR Marc VDS Racing Team SUTER 1’34.783 18 18 0.317 0.183 271.0
6 38 Bradley SMITH GBR Tech 3 Racing TECH 3 1’34.956 22 22 0.490 0.173 270.8
7 36 Mika KALLIO FIN Marc VDS Racing Team SUTER 1’34.964 16 18 0.498 0.008 272.0
8 12 Thomas LUTHI SWI Interwetten Paddock Moto2 SUTER 1’34.969 17 20 0.503 0.005 272.6
9 75 Mattia PASINI ITA Ioda Racing Project FTR 1’34.984 16 21 0.518 0.015 270.8
10 72 Yuki TAKAHASHI JPN Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 1’35.124 21 21 0.658 0.140 273.6
11 44 Pol ESPARGARO SPA HP Tuenti Speed Up FTR 1’35.181 21 21 0.715 0.057 277.6
12 68 Yonny HERNANDEZ COL Blusens-STX FTR 1’35.195 16 19 0.729 0.014 274.2
13 13 Anthony WEST AUS MZ Racing Team MZ-RE HONDA 1’35.245 22 23 0.779 0.050 271.0
14 51 Michele PIRRO ITA Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 1’35.248 19 20 0.782 0.003 267.7
15 54 Kenan SOFUOGLU TUR Technomag-CIP SUTER 1’35.265 13 17 0.799 0.017 268.6
16 76 Max NEUKIRCHNER GER MZ Racing Team MZ-RE HONDA 1’35.278 21 23 0.812 0.013 269.5
17 93 Marc MARQUEZ SPA Team CatalunyaCaixa Repsol SUTER 1’35.291 19 21 0.825 0.013 274.6
18 40 Aleix ESPARGARO SPA Pons HP 40 PONS KALEX 1’35.362 5 20 0.896 0.071 275.2
19 16 Jules CLUZEL FRA NGM Forward Racing SUTER 1’35.438 20 20 0.972 0.076 271.7
20 77 Dominique AEGERTER SWI Technomag-CIP SUTER 1’35.459 20 21 0.993 0.021 273.2
21 34 Esteve RABAT SPA Blusens-STX FTR 1’35.522 12 22 1.056 0.063 271.7
22 63 Mike DI MEGLIO FRA Tech 3 Racing TECH 3 1’35.690 18 19 1.224 0.168 272.8
23 35 Raffaele DE ROSA ITA NGM Forward Racing SUTER 1’35.797 19 20 1.331 0.107 270.7
24 80 Axel PONS SPA Pons HP 40 PONS KALEX 1’35.966 24 24 1.500 0.169 274.3
25 4 Randy KRUMMENACHER SWI GP Team Switzerland Kiefer Ra KALEX 1’36.004 20 25 1.538 0.038 275.8
26 18 Jordi TORRES SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 1’36.037 18 21 1.571 0.033 268.6
27 19 Xavier SIMEON BEL Tech 3 B TECH 3 1’36.344 3 19 1.878 0.307 268.0
28 6 Joan OLIVE SPA Aeroport de Castello FTR 1’36.438 17 20 1.972 0.094 268.3
29 88 Ricard CARDUS SPA QMMF Racing Team MORIWAKI 1’37.278 14 22 2.812 0.840 268.0
30 9 Kenny NOYES USA Avintia-STX FTR 1’37.367 5 17 2.901 0.089 268.0
31 39 Robertino PIETRI VEN Italtrans Racing Team SUTER 1’37.388 16 17 2.922 0.021 265.7
32 53 Valentin DEBISE FRA Speed Up FTR 1’37.575 19 20 3.109 0.187 269.8
33 20 Ivan MORENO SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 1’38.032 13 20 3.566 0.457 268.5
34 64 Santiago HERNANDEZ COL SAG Team FTR 1’38.506 19 19 4.040 0.474 268.9
35 43 Kris McLAREN AUS BRP Racing SUTER 1’38.936 18 19 4.470 0.430 257.1
36 95 Mashel AL NAIMI QAT QMMF Racing Team MORIWAKI 1’39.068 20 21 4.602 0.132 265.9
37 56 Blake LEIGH-SMITH AUS BRP Racing FTR 1’39.090 13 16 4.624 0.022 267.9

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *