© Kiefer - Stefan Bradl sicherte sich die ersteb Trainingsbestzeit der Saison

Stefan Bradl hat einen Auftakt nach Maß ins erste Rennwochenende der Saison geschafft. Der Kalex-Pilot fuhr im ersten Freien Training der Moto2-Klasse auf dem Losail Circuit in Katar die schnellste Rundenzeit (2:02.463 Minuten). Mit einem für die Moto2 erstaunlich großen Abstand von über drei Zehntelsekunden folgte 125er-Weltmeister Marc Marquez auf Platz zwei (2:02.888). Scott Redding (2:03.051) sicherte ganz knapp vor Tom Lüthi (2:03.152) den dritten Rang.

Pünktlich um 18:55 Uhr Ortszeit ging ein Großteil des 38 Teilnehmer großen Starterfelds auf die Strecke. Bei angenehmen 19 Grad Celsius machten sich die Moto2-Piloten auf den 5,4 Kilometer langen Kurs in der Wüste, der an diesem Wochenende von tausenden Flutlichtern bestrahlt wird, um auch bei Nacht bestmögliche Sichtverhältnisse zu bieten.

Nach knapp acht Minuten war es Redding, der eine erste ernstzunehmende Bestmarke aufstellte, in dem er die 2:04er-Marke durchbrach. Weitere sieben Minuten später leuchtete allerdings schon Bradls Name ganz oben auf dem Zeitenmonitor. Dem Kiefer-Piloten, der in dieser Saison mit einem Kalex-Chassis an den Start geht, gelangen sogar mehrere Bestzeiten hintereinander, die bis kurz vor Ende des Trainings Bestand haben sollten.

Unterdessen musste Robertino Pietri seine Suter-Maschine in die Box zurückschieben. Davon abgesehen blieben nennenswerten Zwischenfälle allerdings aus, die Fahrer brachten ihre Motorräder allesamt unbeschädigt über die Runden.

Bradl kontert Marquez

Fünf Minuten vor dem Ende unternahm Bradl einen neuen Versuch, um seine eigene Bestzeit zu unterbieten. Zur gleichen Zeit griff auch Marquez Bradls Bestzeit an. Für wenige Sekunden konnte sich der Moto2-Rookie sogar auf Platz eins nach vorne schieben, doch Bradl konterte bereits wenige Sekunden später mit einer neuen Bestzeit, die sogleich über 0,5 Sekunden schneller war als die von Marquez.

Der Spanier konnte sich zwar mit dem Fallen der Zielflagge noch einmal minimal verbessern, aber die erste Trainingsbestzeit des Jahres ging an Bradl. Max Neukirchner schloss das erste Training seiner Moto2-Karriere auf Platz 19 ab (2:04.884). Der Schweizer Randy Krummenacher wurde 14. (2:04.354), sein Landsmann Dominique Aegerter belegte Platz 24 (2:05.298).

Ergebnisse:
1 65 Stefan BRADL GER Viessmann Kiefer Racing KALEX 2’02.463 14 16 268.9
2 93 Marc MARQUEZ SPA Team Catalunya Caixa Repsol SUTER 2’02.805 17 18 0.342 0.342 267.5
3 45 Scott REDDING GBR Marc VDS Racing Team SUTER 2’03.051 12 13 0.588 0.246 263.7
4 12 Thomas LUTHI SWI Interwetten Paddock Moto2 SUTER 2’03.152 16 16 0.689 0.101 268.1
5 29 Andrea IANNONE ITA Speed Master SUTER 2’03.206 14 15 0.743 0.054 266.9
6 16 Jules CLUZEL FRA Forward Racing SUTER 2’03.273 15 15 0.810 0.067 268.6
7 51 Michele PIRRO ITA Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 2’03.519 15 15 1.056 0.246 263.6
8 15 Alex DE ANGELIS RSM JIR Moto2 MOTOBI 2’03.588 15 17 1.125 0.069 266.7
9 40 Aleix ESPARGARO SPA Pons HP 40 PONS KALEX 2’03.652 18 18 1.189 0.064 268.7
10 75 Mattia PASINI ITA Ioda Racing Project FTR 2’03.652 11 15 1.189 275.7
11 60 Julian SIMON SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 2’03.850 7 9 1.387 0.198 265.1
12 21 Javier FORES SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 2’04.122 12 15 1.659 0.272 261.9
13 3 Simone CORSI ITA Ioda Racing Project FTR 2’04.321 4 13 1.858 0.199 269.6
14 4 Randy KRUMMENACHER SWI GP Team Switzerland Kiefer Ra KALEX 2’04.354 16 19 1.891 0.033 266.3
15 34 Esteve RABAT SPA Blusens-STX FTR 2’04.386 14 19 1.923 0.032 270.3
16 71 Claudio CORTI ITA Italtrans Racing Team SUTER 2’04.510 16 17 2.047 0.124 266.9
17 44 Pol ESPARGARO SPA HP Tuenti Speed Up FTR 2’04.597 14 18 2.134 0.087 268.1
18 72 Yuki TAKAHASHI JPN Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 2’04.668 14 16 2.205 0.071 263.9
19 76 Max NEUKIRCHNER GER MZ Racing Team MZ-RE HONDA 2’04.884 18 19 2.421 0.216 265.4
20 38 Bradley SMITH GBR Tech 3 Racing TECH 3 2’04.891 17 17 2.428 0.007 272.6
21 88 Ricard CARDUS SPA QMMF Racing Team MORIWAKI 2’04.957 16 16 2.494 0.066 267.1
22 54 Kenan SOFUOGLU TUR Technomag-CIP SUTER 2’05.047 15 15 2.584 0.090 263.6
23 36 Mika KALLIO FIN Marc VDS Racing Team SUTER 2’05.178 10 15 2.715 0.131 268.0
24 77 Dominique AEGERTER SWI Technomag-CIP SUTER 2’05.298 7 17 2.835 0.120 266.5
25 25 Alex BALDOLINI ITA Forward Racing SUTER 2’05.336 16 17 2.873 0.038 260.5
26 53 Valentin DEBISE FRA Speed Up FTR 2’05.455 14 16 2.992 0.119 269.5
27 68 Yonny HERNANDEZ COL Blusens-STX FTR 2’05.459 17 17 2.996 0.004 267.5
28 63 Mike DI MEGLIO FRA Tech 3 Racing TECH 3 2’05.533 5 15 3.070 0.074 268.9
29 14 Ratthapark WILAIROT THA Thai Honda Singha SAG FTR 2’05.658 6 14 3.195 0.125 266.0
30 35 Raffaele DE ROSA ITA G22 Racing Team MORIWAKI 2’05.795 8 15 3.332 0.137 263.7
31 19 Xavier SIMEON BEL Tech 3 Racing TECH 3 2’06.000 17 19 3.537 0.205 264.1
32 80 Axel PONS SPA Pons HP 40 PONS KALEX 2’06.157 17 17 3.694 0.157 268.1
33 9 Kenny NOYES USA Avintia-STX FTR 2’06.270 17 17 3.807 0.113 268.9
34 13 Anthony WEST AUS MZ Racing Team MZ-RE HONDA 2’07.074 8 8 4.611 0.804 255.4
35 49 Kev COGHLAN GBR Aeroport de Castello FTR 2’07.170 18 18 4.707 0.096 267.1
36 96 Nasser Hasan AL MALKI QAT QMMF Racing Team MORIWAKI 2’07.450 10 17 4.987 0.280 260.7
37 95 Mashel AL NAIMI QAT QMMF Racing Team MORIWAKI 2’08.432 12 15 5.969 0.982 263.5
38 39 Robertino PIETRI VEN Italtrans Racing Team SUTER 2’10.389 11 14 7.926 1.957 265.8

Text von Lennart Schmid

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *