Alex Rins - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Alex Rins holte sich nach Austin seinen zweiten Saisonsieg

Die Moto2 hat einen neuen WM-Führenden: In souveräner Manier hat sich Alex Rins beim Rennen in Le Mans seinen zweiten Saisonsieg gesichert.

Relativ ungefährdet gewann der Spanier auf seiner Kalex vor der Speed Up von Simone Corsi, der ihm zwar das gesamte Rennen über auf den Fersen blieb, aber nie die Chance auf einen Angriff hatte.

Rang drei ging an Polemann Tom Lüthi (Kalex), der sich nur kurzzeitig über eine Führung freuen konnte.

Mit dem Sieg übernahm Rins auch die Gesamtführung von Sam Lowes, der nur auf dem sechsten Rang landete und nun die Verfolgerrolle inne hat. Die Verfolgerrolle hatte zunächst auch Rins inne, denn am Start konnte sich Lüthi zunächst etwas absetzen, doch schnell schnappte sich Rins die Führung und blieb fortan souverän in Front. Doch so leicht, wie es aussah, war es für den Spanier nicht.

„Ich wusste, dass Corsi hinter mir die ganze Zeit gepusht hat“, atmet Rins durch. „Ich bin sehr glücklich über diesen Sieg, aber es war sehr schwierig, weil ich die Zeiten und den Rhythmus nicht sehen konnte“, schildert er über seine Probleme im Rennen. „Ich habe einfach in jeder Runde gepusht und bin glücklich, weil wir einen sehr guten Job gemacht haben.“ Corsi kam zwar im Verlauf des Rennens etwas heran, doch musste schließlich einsehen, dass Rins heute die schnellere Pace hatte. „Ich bin dennoch sehr glücklich über mein zweites Podest in diesem Jahr. Ich hatte ein gutes Gefühl mit dem Bike und liebe diese Strecke“, sagt er.


Hinter dem Führungsduo blieb Lüthi nur Rang drei. Der Schweizer schien Probleme zu haben, weil er nach gutem Start auf Rang vier zurückgereicht wurde, doch wie er sagt, habe er einfach nur eine schlechtere Pace gehabt. Danach erwies sich Lorenzo Baldassarri als rollende Schikane: „Ich habe versucht zu pushen, hatte allerdings Problem, Balda zu überholen, was mich viel Zeit gekostet hat“, so Lüthi, der aber noch das Manöver setzen konnte und auf das Podium fuhr. „Darüber freue ich mich.“

Weil der Italiener auf seiner Forward-Kalex aber noch stürzte, ging der vierte Rang schließlich an Franco Morbidelli vor dem Japaner Takaaki Nakagami und Ex-Spitzenreiter Lowes. Axel Pons (7.), Hafizh Syahrin (8.), Luis Salom (9.) und Miguel Oliveira (10.) belegten die weiteren Plätze in den Top 10. Dort konnte sich auch Marcel Schrötter lange halten, doch am Ende fiel der Deutsche vom AGR-Team noch auf Rang 14 hinter den Schweizer Dominique Aegerter.

Nichts zu holen gab es in Le Mans hingegen für das Intact-Team: Nachdem Sandro Cortese bereits am Freitag aufgrund starker Schmerzen abgereist war, ging auch das Rennen für Jonas Folger schief: Der Deutsche stürzte bereits in der zweiten Runde und hatte früh Feierabend.

Ergebnisse Moto2 2016 LeMans

1 25 40 Alex RINS SPA Paginas Amarillas HP 40 KALEX 42’27.312 153.7
2 20 24 Simone CORSI ITA Speed Up Racing SPEED UP 42’29.114 153.6 1.802
3 16 12 Thomas LUTHI SWI Garage Plus Interwetten KALEX 42’31.920 153.4 4.608
4 13 21 Franco MORBIDELLI ITA Estrella Galicia 0,0 Marc VDS KALEX 42’36.460 153.2 9.148
5 11 30 Takaaki NAKAGAMI JPN IDEMITSU Honda Team Asia KALEX 42’37.140 153.1 9.828
6 10 22 Sam LOWES GBR Federal Oil Gresini Moto2 KALEX 42’37.938 153.1 10.626
7 9 49 Axel PONS SPA AGR Team KALEX 42’52.789 152.2 25.477
8 8 55 Hafizh SYAHRIN MAL Petronas Raceline Malaysia KALEX 42’53.273 152.2 25.961
9 7 44 Miguel OLIVEIRA POR Leopard Racing KALEX 42’56.793 152.0 29.481
10 6 39 Luis SALOM SPA SAG Team KALEX 42’56.680 152.0 29.368
11 5 19 Xavier SIMEON BEL QMMF Racing Team SPEED UP 42’56.885 152.0 29.573
12 4 10 Luca MARINI ITA Forward Team KALEX 42’57.085 151.9 29.773
13 3 77 Dominique AEGERTER SWI CarXpert Interwetten KALEX 42’57.495 151.9 30.183
14 2 23 Marcel SCHROTTER GER AGR Team KALEX 42’57.556 151.9 30.244
15 1 97 Xavi VIERGE SPA Tech 3 Racing TECH 3 43’03.850 151.6 36.538
16 54 Mattia PASINI ITA Italtrans Racing Team KALEX 43’05.914 151.4 38.602
17 7 Lorenzo BALDASSARRI ITA Forward Team KALEX 43’12.223 151.1 44.911
18 70 Robin MULHAUSER SWI CarXpert Interwetten KALEX 43’12.609 151.0 45.297
19 52 Danny KENT GBR Leopard Racing KALEX 43’13.067 151.0 45.755
20 32 Isaac VIÑALES SPA Tech 3 Racing TECH 3 43’17.590 150.7 50.278
21 14 Ratthapark WILAIROT THA IDEMITSU Honda Team Asia KALEX 43’23.085 150.4 55.773
22 33 Alessandro TONUCCI ITA Tasca Racing Scuderia Moto2 KALEX 43’29.102 150.1 1’01.790
23 2 Jesko RAFFIN SWI Sports-Millions-EMWE-SAG KALEX 43’29.513 150.1 1’02.201
24 5 Johann ZARCO FRA Ajo Motorsport KALEX 43’29.796 150.0 1’02.484
25 69 Danny ESLICK USA JPMoto Malaysia SUTER 44’06.814 147.9 1’39.502

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Moto2 LeMans 2016: Alex Rins holt seinen zweiten Saisonsieg

  1. Pingback: Moto2 LeMans 2016: Alex Rins holt seinen zweiten Saisonsieg | | Westbiker´s Checkpoint

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *