© Repsol - Der Spanier Marc Marquez ist in dieser Saison noch nicht im Ziel gewesen

Weltmeister Marc Marquez hat bei seinen ersten beiden Moto2-Rennen sein Talent und seinen Speed unter Beweis gestellt. In den Rennen stürzte der Spanier aber jeweils und steht somit noch ohne Punkte da. Direkt im Anschluss an das Rennen in Jerez verbrachte der 18-Jährige noch zwei Testtage auf der spanischen Strecke. Starker Wind beeinträchtigte die Probefahrten etwas. Das Ziel für Estoril ist klar: Der Spanier will seine erste Zielflagge sehen.

„Die lange Pause war gut, denn wir konnten uns ausruhen und über den Saisonauftakt nachdenken. Ich habe auch trainiert und meine Form verbessert“, so Marquez, der in den vergangenen Wochen unter anderem Supermotard gefahren ist. „Das Team hat sich ebenfalls nach dem aufreibenden Saisonauftakt Zeit genommen.“

„Mit dem Portugal Grand Prix verbinde ich gute und schlechte Erinnerungen. Im Vorjahr war der WM-Titel beinahe verloren. Es war das entscheidende Rennen. In der Moto2 haben wir in Estoril im Winter getestet. Das Wetter war nicht sehr gut und wir konnten keine guten Schlüsse ziehen. Es ist eine komplett andere Strecke im Vergleich zu den Pisten, wo wir bisher gefahren sind. Wir starten bei null. Wir werden versuchen, uns auf den Kurs einzustellen und dann sehen wir weiter.

Text von Gerald Dimbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp
Alle Bücher – hier bestellen: » Gaskrank Buch-Shop

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *