© Repsol - Marc Marquez hat seinen derzeitigen Höhenflug mit der Bestzeit untermauert

Im ersten Freien Training in Misano setzte Marc Marquez dort fort, wo er das vergangene Wochenende in Indianapolis beendet hatte.

Lange Zeit hielt sich der Spanier zurück, doch gegen Ende erhöhte er das Tempo und setzte sich in 1:38.902 Minuten an die Spitze. In der normalerweise eng umkämpften Moto2 nahm Marquez der Konkurrenz 0,321 Sekunden ab. Die zweitbeste Zeit fuhr der Franzose Jules Cluzel. Ex-MotoGP-Pilot Aleix Esdpargaro wurde Dritter und war damit der schnellste Kalex-Vertreter.

Für die Espargaro-Familie war es ein gelungener Auftakt, denn Bruder Pol reihte sich, trotz eines kurzen Ausflugs ins Kiesbett, an der fünften Stelle ein. Dazwischen schob sich Alex de Angelis. Misano ist sein richtiges Heimrennen, denn offiziell ist es der Grand Prix von San Marino. Der Italiener Simone Corsi war lange auf Platz eins zu finden. Nach einem harmlosen Ausrutscher in Kurve 14 konnte er weiterfahren und belegte schließlich Rang sechs.

WM-Spitzenreiter Stefan Bradl startete nach dem schwierigen Indianapolis-Wochenende mit der siebtbesten Zeit. Der Rückstand auf seinen großen Titelkonkurrenten Marquez betrug 0,573 Sekunden. Auf den Plätzen acht bis zehn reihten sich die beiden Lokalmatadoren Michele Pirro und Mattia Pasini, sowie der Japaner Yuki Takahashi ein.

Der Vertreter aus der Schweiz waren nicht im Spitzenfeld zu finden. Dominique Aegerter will erneut in die Punkteränge fahren und startete seine Mission mit dem 14. Platz. Tom Lüthi kam auf Position 16 und war der erste Fahrer, der mehr als eine Sekunde Rückstand hatte.

Ab Platz zwei ging es also gewohnt eng zu. Randy Krummenacher wurde 23. Bei MZ gab es unterschiedliche Ergebnisse. Während Anthony West als 15. mitmischte, klassierte sich Max Neukirchner auf einer ihm bekannten Strecke an der 28. Stelle.

Ergebnisse:
1 93 Marc MARQUEZ SPA Team CatalunyaCaixa Repsol SUTER 1’38.902 21 21 238.0
2 16 Jules CLUZEL FRA NGM Forward Racing SUTER 1’39.223 20 20 0.321 0.321 235.8
3 40 Aleix ESPARGARO SPA Pons HP 40 PONS KALEX 1’39.352 19 19 0.450 0.129 235.0
4 15 Alex DE ANGELIS RSM JIR Moto2 MOTOBI 1’39.358 20 21 0.456 0.006 235.4
5 44 Pol ESPARGARO SPA HP Tuenti Speed Up FTR 1’39.376 18 23 0.474 0.018 236.4
6 3 Simone CORSI ITA Ioda Racing Project FTR 1’39.445 10 16 0.543 0.069 237.8
7 65 Stefan BRADL GER Viessmann Kiefer Racing KALEX 1’39.475 13 17 0.573 0.030 238.2
8 51 Michele PIRRO ITA Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 1’39.536 13 17 0.634 0.061 233.1
9 75 Mattia PASINI ITA Ioda Racing Project FTR 1’39.568 19 20 0.666 0.032 236.3
10 72 Yuki TAKAHASHI JPN Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 1’39.589 16 19 0.687 0.021 237.9
11 29 Andrea IANNONE ITA Speed Master SUTER 1’39.647 18 22 0.745 0.058 240.2
12 45 Scott REDDING GBR Marc VDS Racing Team SUTER 1’39.652 19 19 0.750 0.005 233.6
13 38 Bradley SMITH GBR Tech 3 Racing TECH 3 1’39.714 18 20 0.812 0.062 235.7
14 77 Dominique AEGERTER SWI Technomag-CIP SUTER 1’39.716 22 23 0.814 0.002 235.7
15 13 Anthony WEST AUS MZ Racing Team MZ-RE HONDA 1’39.845 20 21 0.943 0.129 236.9
16 12 Thomas LUTHI SWI Interwetten Paddock Moto2 SUTER 1’39.923 12 18 1.021 0.078 238.1
17 34 Esteve RABAT SPA Blusens-STX FTR 1’40.013 20 21 1.111 0.090 237.2
18 35 Raffaele DE ROSA ITA NGM Forward Racing SUTER 1’40.215 17 19 1.313 0.202 235.4
19 14 Ratthapark WILAIROT THA Thai Honda Singha SAG FTR 1’40.342 9 16 1.440 0.127 235.3
20 19 Xavier SIMEON BEL Tech 3 B TECH 3 1’40.354 12 19 1.452 0.012 232.1
21 71 Claudio CORTI ITA Italtrans Racing Team SUTER 1’40.411 9 17 1.509 0.057 232.3
22 36 Mika KALLIO FIN Marc VDS Racing Team SUTER 1’40.423 18 18 1.521 0.012 238.0
23 4 Randy KRUMMENACHER SWI GP Team Switzerland Kiefer Ra KALEX 1’40.556 21 21 1.654 0.133 233.1
24 25 Alex BALDOLINI ITA Pons HP 40 PONS KALEX 1’40.578 16 20 1.676 0.022 237.1
25 60 Julian SIMON SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 1’40.640 14 15 1.738 0.062 237.6
26 53 Valentin DEBISE FRA Speed Up FTR 1’40.826 19 22 1.924 0.186 236.3
27 88 Ricard CARDUS SPA QMMF Racing Team MORIWAKI 1’40.888 16 19 1.986 0.062 233.4
28 76 Max NEUKIRCHNER GER MZ Racing Team MZ-RE HONDA 1’40.948 20 22 2.046 0.060 233.6
29 63 Mike DI MEGLIO FRA Tech 3 Racing TECH 3 1’41.033 17 20 2.131 0.085 235.2
30 9 Kenny NOYES USA Avintia-STX FTR 1’41.240 13 19 2.338 0.207 233.6
31 22 Alessandro ANDREOZZI ITA Andreozzi Reparto Corse FTR 1’41.411 4 19 2.509 0.171 232.4
32 7 Tomoyoshi KOYAMA JPN Technomag-CIP SUTER 1’41.415 17 17 2.513 0.004 238.5
33 31 Carmelo MORALES SPA Desguaces La Torre G22 SUTER 1’41.467 17 19 2.565 0.052 231.1
34 39 Robertino PIETRI VEN Italtrans Racing Team SUTER 1’41.635 19 20 2.733 0.168 231.6
35 18 Jordi TORRES SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 1’41.692 13 22 2.790 0.057 233.0
36 6 Joan OLIVE SPA Blusens-STX FTR 1’41.802 21 21 2.900 0.110 236.1
37 32 Jacob GAGNE USA Aeroport de Castello FTR 1’42.403 18 18 3.501 0.601 232.8
38 64 Santiago HERNANDEZ COL SAG Team FTR 1’42.536 20 20 3.634 0.133 233.4
39 95 Mashel AL NAIMI QAT QMMF Racing Team MORIWAKI 1’42.566 13 18 3.664 0.030 233.0

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *