© Repsol - Moto2-Rookie Marc Marquez war bei schwierigen Bedingungen der Schnellste

Während der Qualifikation der Moto2 herrschten wechselnde Verhältnisse in Mugello. Es regnete leicht, dann hörte es wieder auf und fing an bestimmten Passagen wieder an. Gegen Ende trocknete die Strecke an einigen Stellen zwar auf, doch Regenreifen waren weiterhin die Wahl. Das Klassement purzelte ständig und die Entscheidung fiel in den letzten Minuten. Marc Marquez fuhr gewohnt aggressiv und setzte sich in der Schlussphase an die Spitze. Bei auftrocknender Rennstrecke galt die Faustformel: die letzte Runde bringt die größte Verbesserung.

Stefan Bradl hatte Zwischenbestzeit in Sektor drei und war auf Kurs zur Pole. Eingangs der Start- und Zielgeraden hob der Deutsche den Arm und rollte langsam aus. Das Benzin hatte nicht gereicht. Es kamen noch einige Piloten über die Linie, darunter auch Marquez, der die Bestzeit verbesserte. Mit einer Runde in 2:05.312 Minuten sicherte sich der amtierende 125er-Weltmeister die Pole-Position. Ex-MotoGP-Pilot Alex de Angelis spielte seine Erfahrung aus und sicherte sich Platz zwei. Sein Rückstand betrug 0,585 Sekunden.

Die Tech-3-Mannschaft durfte sich über ein gutes Ergebnis freuen, denn Bradley Smith wurde knapp vor seinem Teamkollegen Xavier Simeon Dritter. Eine starke Leistung zeigte Randy Krummenacher mit der fünftbesten Zeit und einem Platz in der zweiten Reihe. Pol Espargaro sicherte sich den sechsten Platz, knapp vor Bradl, der noch in Reihe drei zurückgedrängt wurde.

Neben dem WM-Führenden werden am Sonntag Mattia Pasini und MotoGP-Absteiger Mika Kallio starten. Pech hatte am Ende auch die MZ-Mannschaft. Regenspezialist Anthony West tauchte bei den nassen Verhältnissen auf Platz zwei auf. Schlussendlich wurde der Australier aber noch auf Position zehn zurückgereicht. Teamkollege Max Neukirchner landete im Mittelfeld an der 20. Stelle. Ein weiteres Opfer der fast trockenen Bedingungen zum Schluss war Kenan Sofuoglu. Gegen Halbzeit führte der Türke die Zeitenliste an. Am Ende wurde es Startplatz 13.

Nicht optimal lief es für die beiden weiteren Schweizer im Feld. Tom Lüthi kam über Platz 24 nicht hinaus. Dominique Aegerter stürzte nach einem guten dritten Training am Vormittag auf Rang 30 ab. Ein enttäuschtes Gesicht gab es auch bei Aleix Espargaro zu sehen, der am Vormittag Dritter war und in der Qualifikation 32. wurde.

Ergebnisse:
1 93 Marc MARQUEZ SPA Team CatalunyaCaixa Repsol SUTER 2’05.312 19 19 273.6
2 15 Alex DE ANGELIS RSM JIR Moto2 MOTOBI 2’05.897 21 21 0.585 0.585 270.7
3 38 Bradley SMITH GBR Tech 3 Racing TECH 3 2’06.617 17 18 1.305 0.720 267.0
4 19 Xavier SIMEON BEL Tech 3 B TECH 3 2’06.757 16 16 1.445 0.140 260.2
5 4 Randy KRUMMENACHER SWI GP Team Switzerland Kiefer Ra KALEX 2’06.941 18 18 1.629 0.184 263.9
6 44 Pol ESPARGARO SPA HP Tuenti Speed Up FTR 2’06.963 19 19 1.651 0.022 266.5
7 65 Stefan BRADL GER Viessmann Kiefer Racing KALEX 2’07.013 15 17 1.701 0.050 267.8
8 75 Mattia PASINI ITA Ioda Racing Project FTR 2’07.023 15 15 1.711 0.010 266.8
9 36 Mika KALLIO FIN Marc VDS Racing Team SUTER 2’07.147 18 18 1.835 0.124 267.3
10 13 Anthony WEST AUS MZ Racing Team MZ-RE HONDA 2’07.249 18 18 1.937 0.102 261.2
11 34 Esteve RABAT SPA Blusens-STX FTR 2’07.549 19 19 2.237 0.300 269.1
12 39 Robertino PIETRI VEN Italtrans Racing Team SUTER 2’07.612 18 18 2.300 0.063 267.4
13 54 Kenan SOFUOGLU TUR Technomag-CIP SUTER 2’07.692 8 16 2.380 0.080 264.9
14 29 Andrea IANNONE ITA Speed Master SUTER 2’07.728 14 17 2.416 0.036 268.9
15 72 Yuki TAKAHASHI JPN Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 2’07.780 17 17 2.468 0.052 269.0
16 68 Yonny HERNANDEZ COL Blusens-STX FTR 2’07.844 10 18 2.532 0.064 264.4
17 88 Ricard CARDUS SPA QMMF Racing Team MORIWAKI 2’07.864 18 18 2.552 0.020 262.1
18 18 Jordi TORRES SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 2’07.919 19 19 2.607 0.055 264.6
19 35 Raffaele DE ROSA ITA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 2’08.118 15 18 2.806 0.199 262.5
20 76 Max NEUKIRCHNER GER MZ Racing Team MZ-RE HONDA 2’08.272 11 17 2.960 0.154 265.1
21 51 Michele PIRRO ITA Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 2’08.289 16 17 2.977 0.017 263.6
22 9 Kenny NOYES USA Avintia-STX FTR 2’08.444 18 18 3.132 0.155 264.6
23 3 Simone CORSI ITA Ioda Racing Project FTR 2’08.562 9 17 3.250 0.118 265.5
24 12 Thomas LUTHI SWI Interwetten Paddock Moto2 SUTER 2’08.681 10 18 3.369 0.119 270.5
25 24 Tommaso LORENZETTI ITA Aeroport de Castello FTR 2’08.840 20 20 3.528 0.159 262.2
26 25 Alex BALDOLINI ITA NGM Forward Racing SUTER 2’08.883 9 17 3.571 0.043 265.7
27 31 Carmelo MORALES SPA Desguaces La Torre G22 MORIWAKI 2’08.970 19 19 3.658 0.087 262.8
28 45 Scott REDDING GBR Marc VDS Racing Team SUTER 2’09.265 12 12 3.953 0.295 269.1
29 70 Mattia TAROZZI ITA Faenza Racing SUTER 2’09.409 16 17 4.097 0.144 259.6
30 77 Dominique AEGERTER SWI Technomag-CIP SUTER 2’09.616 17 17 4.304 0.207 264.8
31 71 Claudio CORTI ITA Italtrans Racing Team SUTER 2’09.911 16 16 4.599 0.295 268.7
32 40 Aleix ESPARGARO SPA Pons HP 40 PONS KALEX 2’09.974 7 16 4.662 0.063 268.9
33 16 Jules CLUZEL FRA NGM Forward Racing SUTER 2’10.420 16 16 5.108 0.446 267.9
34 14 Ratthapark WILAIROT THA Thai Honda Singha SAG FTR 2’10.436 16 16 5.124 0.016 265.6
35 63 Mike DI MEGLIO FRA Tech 3 Racing TECH 3 2’10.652 17 17 5.340 0.216 270.6
36 64 Santiago HERNANDEZ COL SAG Team FTR 2’10.723 17 17 5.411 0.071 264.5
37 95 Mashel AL NAIMI QAT QMMF Racing Team MORIWAKI 2’13.596 16 17 8.284 2.873 260.4

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *