Alex Rins - © Ponsracing

© Ponsracing – Souveräne Vorstellung von Kalex-Pilot Alex Rins in Phillip Island

Alex Rins (Kalex) siegt in Phillip Island vor Sam Lowes (Speed Up) und Lorenzo Baldassarri (Kalex) und sichert sich damit große Chancen auf den Vize-Weltmeistertitel.

In der Startphase des Moto2-Rennens überraschte Axel Pons mit einem guten Start, er konnte kurz die Führung übernehmen, die Rennleitung entschied später aber auf Frühstart, wofür er eine Durchfahrtsstrafe kassierte.

Dahinter reihten sich Alex Rins, Sam Lowes, Thomas Lüthi und Mika Kallio ein. Weltmeister Johann Zarco hielt seine Startposition sieben, Jonas Folger konnte von Platz 14 bereits auf Rang acht nach vor fahren. Sandro Cortese verlor am Start drei Position und fand sich auf Rang elf wieder ein. Marcel Schrötter konnte sich am Start nicht wesentlich verbessern und reihte sich auf Platz 17 ein – am Ende konnte er sich bis auf den zwölften Rang nach vorn arbeiten.

Nach einem guten Start fiel der bestrafte Pons weit zurück, die Führung hat Pole-Mann Alex Rins in dieser Phase bereits von ihm übernommen. Lowes und Lüthi kämpften nach fünf Runden in der Spitzengruppe und konnten sich von dem Vierten Kallio bereits ein wenig absetzen. Folger sollte den Finnen daraufhin überholen und war somit nun erster Verfolger der Spitzengruppe.

Cortese konnte sich nach sieben Runden wieder auf seine achte Ausgangsposition schieben, während vorne Lowes und Lüthi sich ein heißes Duell um die zweite Position lieferten. Der Profiteur von diesem Duell hieß Alex Rins, der sich an der Spitze ein wenig von den beiden absetzen konnte. Der Abstand nach zehn Runden betrug rund eineinhalb Sekunden. Weltmeister Zarco fühlte sich auf seiner Kalex nicht wohl und konnte das Tempo der Spitzenfahrer nicht mitgehen. Deshalb konnte sich Cortese auf den sechsten Platz nach vor schieben.

15 Runden vor Rennende stürzte Robin Mulhauser, der Ersatzmann für Dominique Aegerter auf der Kalex. Rins, der vor diesem Rennen auf dem dritten Rang in der WM-Tabelle gelegen war, fuhr Lüthi und Lowes weiter davon. Der Abstand wuchs auf über zwei Sekunden an. Elf Runden vor Rennende verlor Cortese den guten Platz im vorderen Mittelfeld durch einen Ausrutscher ins Kiesbett, er konnte das Rennen nicht mehr aufnehmen.

Neun Runden vor Rennende ereilte Lüthi ein ähnliches Schicksal. Der Schweizer, der auf Podiumskurs unterwegs war, rutschte ins Gras. Damit erbte Lorenzo Baldassarri den dritten Platz, Folger dicht an seinen Fersen. Überraschend auch die Vorstellung von Randy Krummenacher, der sich von Startplatz 21 in die Top 10 schieben konnte und das Rennen auf Rang zehn beenden konnte.

In Runde 21 dann Drama bei Folger: Plötzlich konnte er seine Kalex nicht mehr kontrollieren, aus seinem Hinterreifen trat viel Luft aus. Der Deutsche musste damit seine Ambitionen auf das Podium abhaken. In der Endphase waren die ersten drei Positionen bezogen: Rins hielt die Führung souverän vor Lowes und Baldassarri, der sein erstes Podium in der Moto2 einfuhr.

In der WM-Entscheidung um den Vize-Titel wird es noch einmal spannend, denn der verletzte Tito Rabat – er startete nicht in Australien und wird auch in Malaysia pausieren – liegt nun nur noch auf Rang drei (206 Zähler). Rins nun durch den Sieg auf Platz zwei mit 214 Punkten.

Das nächste Moto2-Rennen findet in einer Woche in Sepang, Malaysia, statt, bevor es am 8. November zum Saisonfinale nach Valencia geht.

Ergebnisse Moto2 Phillip Island:

1 25 40 Alex RINS SPA Paginas Amarillas HP 40 KALEX 39’00.084 171.0
2 20 22 Sam LOWES GBR Speed Up Racing SPEED UP 39’06.717 170.5 6.633
3 16 7 Lorenzo BALDASSARRI ITA Forward Racing KALEX 39’10.492 170.3 10.408
4 13 30 Takaaki NAKAGAMI JPN IDEMITSU Honda Team Asia KALEX 39’15.620 169.9 15.536
5 11 19 Xavier SIMEON BEL Federal Oil Gresini Moto2 KALEX 39’16.289 169.8 16.205
6 10 39 Luis SALOM SPA Paginas Amarillas HP 40 KALEX 39’17.325 169.8 17.241
7 9 5 Johann ZARCO FRA Ajo Motorsport KALEX 39’20.540 169.5 20.456
8 8 36 Mika KALLIO FIN QMMF Racing Team SPEED UP 39’21.967 169.4 21.883
9 7 73 Alex MARQUEZ SPA EG 0,0 Marc VDS KALEX 39’24.557 169.3 24.473
10 6 4 Randy KRUMMENACHER SWI JIR Racing Team KALEX 39’24.643 169.2 24.559
11 5 21 Franco MORBIDELLI ITA Italtrans Racing Team KALEX 39’35.187 168.5 35.103
12 4 23 Marcel SCHROTTER GER Tech 3 TECH 3 39’36.667 168.4 36.583
13 3 3 Simone CORSI ITA Forward Racing KALEX 39’36.672 168.4 36.588
14 2 88 Ricard CARDUS SPA JPMoto Malaysia SUTER 39’36.726 168.4 36.642
15 1 12 Thomas LUTHI SWI Derendinger Racing Interwetten KALEX 39’38.199 168.3 38.115
16 55 Hafizh SYAHRIN MAL Petronas Raceline Malaysia KALEX 39’47.299 167.6 47.215
17 2 Jesko RAFFIN SWI sports-millions-EMWE-SAG KALEX 39’47.338 167.6 47.254
18 60 Julian SIMON SPA QMMF Racing Team SPEED UP 39’47.389 167.6 47.305
19 97 Xavi VIERGE SPA Tech 3 TECH 3 39’47.466 167.6 47.382
20 16 Joshua HOOK AUS Technomag Racing Interwetten KALEX 39’48.047 167.6 47.963
21 25 Azlan SHAH MAL IDEMITSU Honda Team Asia KALEX 39’55.357 167.1 55.273
22 57 Edgar PONS SPA Italtrans Racing Team KALEX 39’58.525 166.9 58.441
23 96 Louis ROSSI FRA Tasca Racing Scuderia Moto2 TECH 3 39’59.313 166.8 59.229
24 49 Axel PONS SPA AGR Team KALEX 40’00.405 166.7 1’00.321
25 10 Thitipong WAROKORN THA APH PTT The Pizza SAG KALEX 40’26.562 164.9 1’26.478
Not classified
94 Jonas FOLGER GER AGR Team KALEX 32’55.139 170.2 4 laps
11 Sandro CORTESE GER Dynavolt Intact GP KALEX 22’03.350 169.4 11 laps
66 Florian ALT GER E-Motion IodaRacing Team SUTER 16’14.355 164.3 15 laps
70 Robin MULHAUSER SWI Technomag Racing Interwetten KALEX 15’13.760 157.7 16 laps

Text von Maria Reyer

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *