© JiR - Alex de Angelis freute sich über seine erste Pole-Position in der Moto2-WM

Nach Sandro Cortese in der Achtelliterklasse qualifizierte sich mit Stefan Bradl in der Moto2-Kategorie auch der zweite deutsche Spitzenfahrer für die erste Startreihe beim Grand Prix von Australien. Bei wechselhaften Bedingungen – erst Regen, dann eine abtrocknende Piste, schließlich wieder Regen – fuhr der Kiefer-Pilot die drittschnellste Rundenzeit (1:35.578 Minuten). Die Pole-Position für das Moto2-Rennen auf Phillip Island sicherte sich Alex de Angelis (1:35.148).

Die weiteren Plätze in der ersten Startreihe gingen nach einer turbulenten Qualifikation an Scott Redding (2./1:35.378) und Mike di Meglio (4./1:35.696). Speziell Redding sah lange Zeit wie ein Kandidat für die Pole-Position aus, lieferte er sich zur Mitte der 45-minütigen Session doch mit Andrea Iannone einen sehenswerten Schlagabtausch um die erste Position.

Doch der Italiener vergab einen Startplatz in der ersten Reihe durch ein Missgeschick knapp eine Viertelstunde vor Ende des Trainings. Iannone verbremste sich vor der Spitzkehre und schoss geradeaus in die pitschnasse Wiese. Dort verlor er die Kontrolle über seine Maschine und stürzte in den Matsch. Zwar konnte der Speed-Up-Pilot Dank der Mithilfe der Streckenposten kurz darauf weiterfahren, aber dieser Zwischenfall kostete wertvolle Zeit.

Das aus Sicht des Kiefer-Teams hervorragende Qualifikationsergebnis rundete Michael Ranseder als Siebter ab (1:35.935). Weltmeister Toni Elias verpasste dagegen den Sprung in die erst beiden Startreihen, ihm blieb als Neunter nur ein Platz in Startreihe drei (1:36.105). Dort steht auch überraschenderweise Lokalmatador Wayne Maxwell (11./1:36.212), der an diesem Wochenende für Matteoni an den Start geht.

Für de Angelis ist es die erste Pole-Position in dieser Saison. Der San Marinese hat eine turbulente Saison hinter sich. Zunächst für Scot in der Moto2-WM am Start, ersetzte er zu Saisonmitte den verletzten Hiroshi Aoyama bei Interwetten-Honda in der MotoGP. Als der Japaner zurückkehrte, war de Angelis‘ „Stamm-Team“ verschwunden, Scot war das Geld ausgegangen.

Kurzerhand nahm JiR den 26-jährigen nach dem Grand Prix von Indianapolis unter Vertrag und seitdem gehört de Angelis zu den Podiumskandidaten in der Moto2. Nach dem vierten Platz in Japan und Rang zwei in Malaysia greift der Motobi-Pilot auf seiner erklärten Lieblingsstrecke nach dem Sieg.

1 15 Alex DE ANGELIS RSM JIR Moto2 MOTOBI 1’35.148 17 17 272.0
2 45 Scott REDDING GBR Marc VDS Racing Team SUTER 1’35.378 16 17 0.230 0.230 272.0
3 65 Stefan BRADL GER Viessmann Kiefer Racing SUTER 1’35.578 16 20 0.430 0.200 273.6
4 63 Mike DI MEGLIO FRA Mapfre Aspar Team SUTER 1’35.696 16 19 0.548 0.118 275.4
5 29 Andrea IANNONE ITA Fimmco Speed Up SPEED UP 1’35.870 16 17 0.722 0.174 277.2
6 60 Julian SIMON SPA Mapfre Aspar Team SUTER 1’35.883 14 17 0.735 0.013 277.1
7 56 Michael RANSEDER AUT Vector Kiefer Racing SUTER 1’35.935 16 19 0.787 0.052 271.3
8 35 Raffaele DE ROSA ITA Tech 3 Racing TECH 3 1’36.091 20 20 0.943 0.156 273.4
9 24 Toni ELIAS SPA Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 1’36.105 16 16 0.957 0.014 268.0
10 17 Karel ABRAHAM CZE Cardion AB Motoracing FTR 1’36.133 16 18 0.985 0.028 266.8
11 47 Wayne MAXWELL AUS Matteoni Racing MORIWAKI 1’36.146 16 16 0.998 0.013 267.5
12 12 Thomas LUTHI SWI Interwetten Moriwaki Moto2 MORIWAKI 1’36.212 17 21 1.064 0.066 268.0
13 55 Hector FAUBEL SPA Marc VDS Racing Team SUTER 1’36.243 21 22 1.095 0.031 272.7
14 3 Simone CORSI ITA JIR Moto2 MOTOBI 1’36.245 18 19 1.097 0.002 271.4
15 10 Fonsi NIETO SPA Holiday Gym G22 MORIWAKI 1’36.304 10 12 1.156 0.059 270.0
16 71 Claudio CORTI ITA Forward Racing SUTER 1’36.319 17 19 1.171 0.015 272.5
17 16 Jules CLUZEL FRA Forward Racing SUTER 1’36.326 18 19 1.178 0.007 276.1
18 80 Axel PONS SPA Tenerife 40 Pons PONS KALEX 1’36.348 17 19 1.200 0.022 275.4
19 72 Yuki TAKAHASHI JPN Tech 3 Racing TECH 3 1’36.389 15 15 1.241 0.041 274.3
20 25 Alex BALDOLINI ITA Caretta Technology Race Dept I.C.P. 1’36.392 16 16 1.244 0.003 274.4
21 6 Alex DEBON SPA Aeroport de Castello – Ajo FTR 1’36.448 9 15 1.300 0.056 272.9
22 2 Gabor TALMACSI HUN Fimmco Speed Up SPEED UP 1’36.515 16 17 1.367 0.067 275.3
23 8 Anthony WEST AUS MZ Racing Team MZ-RE HONDA 1’36.719 16 19 1.571 0.204 271.5
24 68 Yonny HERNANDEZ COL Blusens-STX BQR-MOTO2 1’36.775 14 14 1.627 0.056 268.6
25 44 Roberto ROLFO ITA Italtrans S.T.R. SUTER 1’36.840 10 11 1.692 0.065 270.4
26 77 Dominique AEGERTER SWI Technomag-CIP SUTER 1’37.169 13 15 2.021 0.329 275.3
27 14 Ratthapark WILAIROT THA Thai Honda PTT Singha SAG BIMOTA 1’37.229 16 16 2.081 0.060 267.7
28 40 Sergio GADEA SPA Tenerife 40 Pons PONS KALEX 1’37.335 14 17 2.187 0.106 274.1
29 46 Javier FORES SPA Maquinza-SAG Team BIMOTA 1’37.373 16 17 2.225 0.038 266.7
30 53 Valentin DEBISE FRA WTR San Marino Team ADV 1’37.634 15 18 2.486 0.261 270.6
31 61 Vladimir IVANOV UKR Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 1’37.798 13 15 2.650 0.164 267.6
32 39 Robertino PIETRI VEN Italtrans S.T.R. SUTER 1’38.129 10 14 2.981 0.331 270.6
33 49 Alexander CUDLIN AUS Qatar Moto2 Team BQR-MOTO2 1’38.422 13 17 3.274 0.293 265.2
34 28 Kazuki WATANABE JPN Racing Team Germany SUTER 1’38.781 14 16 3.633 0.359 265.8
35 9 Kenny NOYES USA Jack & Jones by A.BanderasPROMOHARRIS 1’38.835 12 15 3.687 0.054 267.2
36 5 Joan OLIVE SPA Jack & Jones by A.BanderasPROMOHARRIS 1’39.318 20 20 4.170 0.483 265.0
37 88 Yannick GUERRA SPA Holiday Gym G22 MORIWAKI 1’40.095 12 14 4.947 0.777 266.9
38 95 Mashel AL NAIMI QAT Blusens-STX BQR-MOTO2 1’40.274 12 15 5.126 0.179 270.6
39 66 Hiromichi KUNIKAWA JPN Bimota – M Racing BIMOTA 1’41.716 19 20 6.568 1.442 266.8

Text von Lennart Schmid
Quelle, weitere Infos und Fotos auf:  » www.motorsport-total.com

Motorrad Tuning-Fibel
Tuning-Nachschlagewerk auch für Hobby-Schrauber: » www.Tuning-Fibel.de

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *