Pol Espargaro - © Ponsracing

© Ponsracing - Pol Espargaro blieb im Gegensatz zu seinen Konkurrenten sitzen

Im ersten Freien Training der Moto2 wurden die Tücken des Sachsenrings einigen Topfahrern zum Verhängnis. In den Schlussminuten stürzte Marc Marquez in Kurve elf. Der Unfall war ein Abziehbild des Sturzes von Maverick Vinales im Moto3-Training. Marquez stapfte davon, aber seine Suter hatte einigen Schaden genommen, da sie sich in der Auslaufzone überschlug. Wenige Augenblicke später lag die Suter mit der Startnummer zwölf im „Omega“ im Kiesbett. Tom Lüthi war ebenfalls gestürzt, blieb aber auch unverletzt.

Alles richtig gemacht hatte dagegen Pol Espargaro. Zur Freude von Kalex-Konstrukteur Alex Baumgärtel stellte der Spanier das deutsche Fabrikat auf Platz eins. Espargaro umrundete den 3,6 Kilometer langen Kurs in 1:25.179 Minuten. Damit verdrängte er seinen Landsmann Marquez noch um 48 Tausendstelsekunden von der Spitze. Mit drei Zehnteln Rückstand folgte der Brite Bradley Smith auf Platz drei. Er hatte im Verlaufe des Trainings ebenfalls einen Ausritt zu verzeichnen, blieb aber auf seiner Tech 3 sitzen.

Andrea Iannone (Speed Up) zählte zu den Sturzopfern, aber er konnte sich dennoch hinter Mika Kallio (Kalex) und Alex de Angelis (FTR) als Sechster einreihen. Lüthi wurde schlussendlich auf Position sieben geführt. Auf die Spitze fehlten sieben Zehntelsekunden. Sein Landsmann Dominique Aegerter (Suter) bestätigte auch auf dem Sachsenring seinen Aufwärtstrend mit der achtbesten Zeit. Yuki Takahashi und Simone Corsi (beide FTR) rundeten die Top 10 ab.

Der Schweizer Randy Krummenacher (Kalex) mischte auf einer seiner Paradestrecken auch im Spitzenfeld mit, doch am Ende reichte es nicht ganz für einen der vorderen Plätze. Mit einem Rückstand von acht Zehntelsekunden reihte er sich als 13. ein. Krummenacher war der letzte Fahrer innerhalb einer Sekunde zu Espargaro. Die einheimischen Piloten spielten keine Rolle im vorderen Teil des Feldes.

Kiefer-Pilot Max Neukirchner (Kalex) begann das Wochenende auf Platz 23. Die Lücke zur Spitze hielt sich mit 1,3 Sekunden aber in Grenzen. Auf dem Sachsenring hat Neukirchner einen Teamkollegen, denn Kiefer setzt eine zweite Kalex für Kevin Wahr ein. Der Rookie landete an der 31. Position und hielt drei Fahrer in Schach. Markus Reiterberger gibt für MZ sein WM-Debüt und startete an der 28. Stelle vor heimischem Publikum sein Moto2-Abenteuer.

Ergebnisse Moto2, Sachsenring, FP1:

1 40 Pol ESPARGARO SPA Pons 40 HP Tuenti KALEX 1’25.179 22 23 243.7
2 93 Marc MARQUEZ SPA Team CatalunyaCaixa Repsol SUTER 1’25.227 18 19 0.048 0.048 245.6
3 38 Bradley SMITH GBR Tech 3 Racing TECH 3 1’25.512 22 22 0.333 0.285 241.8
4 36 Mika KALLIO FIN Marc VDS Racing Team KALEX 1’25.606 14 22 0.427 0.094 244.2
5 15 Alex DE ANGELIS RSM NGM Mobile Forward Racing FTR 1’25.783 5 20 0.604 0.177 241.3
6 29 Andrea IANNONE ITA Speed Master SPEED UP 1’25.784 14 16 0.605 0.001 241.3
7 12 Thomas LUTHI SWI Interwetten-Paddock SUTER 1’25.904 19 20 0.725 0.120 243.9
8 77 Dominique AEGERTER SWI Technomag-CIP SUTER 1’25.914 18 22 0.735 0.010 242.8
9 72 Yuki TAKAHASHI JPN NGM Mobile Forward Racing FTR 1’25.994 17 19 0.815 0.080 243.0
10 3 Simone CORSI ITA Came IodaRacing Project FTR 1’26.010 11 25 0.831 0.016 243.8
11 45 Scott REDDING GBR Marc VDS Racing Team KALEX 1’26.017 21 22 0.838 0.007 239.9
12 5 Johann ZARCO FRA JIR Moto2 MOTOBI 1’26.019 20 24 0.840 0.002 243.6
13 4 Randy KRUMMENACHER SWI GP Team Switzerland KALEX 1’26.043 5 26 0.864 0.024 241.3
14 71 Claudio CORTI ITA Italtrans Racing Team KALEX 1’26.185 17 20 1.006 0.142 238.7
15 19 Xavier SIMEON BEL Tech 3 Racing TECH 3 1’26.232 20 23 1.053 0.047 237.9
16 80 Esteve RABAT SPA Pons 40 HP Tuenti KALEX 1’26.245 20 23 1.066 0.013 246.2
17 24 Toni ELIAS SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 1’26.247 12 13 1.068 0.002 243.8
18 95 Anthony WEST AUS QMMF Racing Team MORIWAKI 1’26.325 19 23 1.146 0.078 236.8
19 44 Roberto ROLFO ITA Technomag-CIP SUTER 1’26.338 19 20 1.159 0.013 240.9
20 60 Julian SIMON SPA Blusens Avintia SUTER 1’26.389 18 19 1.210 0.051 239.8
21 18 Nicolas TEROL SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 1’26.410 25 25 1.231 0.021 243.8
22 14 Ratthapark WILAIROT THA Thai Honda PTT Gresini Moto2 SUTER 1’26.558 6 11 1.379 0.148 239.4
23 76 Max NEUKIRCHNER GER Kiefer Racing KALEX 1’26.564 19 22 1.385 0.006 239.4
24 88 Ricard CARDUS SPA Arguiñano Racing Team AJR 1’26.739 21 24 1.560 0.175 238.4
25 30 Takaaki NAKAGAMI JPN Italtrans Racing Team KALEX 1’26.949 15 21 1.770 0.210 239.5
26 49 Axel PONS SPA Pons 40 HP Tuenti KALEX 1’27.126 20 22 1.947 0.177 239.1
27 8 Gino REA GBR Federal Oil Gresini Moto2 SUTER 1’27.317 21 21 2.138 0.191 242.1
28 21 Markus REITERBERGER GER Cresto Guide MZ Racing MZ-RE HONDA 1’27.413 12 24 2.234 0.096 236.7
29 50 Damian CUDLIN AUS Desguaces La Torre SAG BIMOTA 1’28.350 16 21 3.171 0.937 234.3
30 57 Eric GRANADO BRA JIR Moto2 MOTOBI 1’28.495 18 23 3.316 0.145 235.3
31 11 Kevin WAHR GER Kiefer Racing IAMT 1’28.641 21 23 3.462 0.146 235.5
32 10 Marco COLANDREA SWI SAG Team FTR 1’29.003 23 24 3.824 0.362 240.0
33 22 Alessandro ANDREOZZI ITA S/Master Speed Up SPEED UP 1’29.838 20 22 4.659 0.835 239.3
34 82 Elena ROSELL SPA QMMF Racing Team MORIWAKI 1’30.772 22 22 5.593 0.934 237.2

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp
Artikel veröffentlicht von:

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *