Pol Espargaro © Ponsracing

© Ponsracing – Zum sechsten Mal wird Pol Espargaro in der laufenden Saison von Pole starten

Im Qualifying für den Grand Prix von Malaysia in Sepang untermauerte Pol Espargaro (Kalex) seine Stärke über eine schnelle Runde. Souverän sicherte sich der Spanier den besten Startplatz und machte klar, dass er Marc Marquez (Suter) den WM-Titel nicht kampflos überlassen will.

Espargaro brauchte für die 5,5 Kilometer lange Rennstrecke 2:06.962 Minuten und nahm Marquez 0,604 Sekunden ab. Der WM-Favorit musste sich noch hinter Scott Redding (Kalex) auf dem dritten Platz anstellen. Redding war als Zweiter der erste Verfolger von Espargaro, hatte aber keine Chance auf die Pole, denn der Brite war um 0,437 Sekunden langsamer. Bester Schweizer war Tom Lüthi (Suter) auf Platz acht.

„Ich muss vor Marc ins Ziel kommen“, ist sich Espargaro angesichts seines Rückstandes von 53 Punkten bewusst. „Die WM ist etwas verrückt, aber wir müssen daran glauben und bis zum Ende arbeiten. Zu Beginn habe ich mich auf dem Reifen nicht ganz wohl gefühlt und ich habe ihn gewechselt. Dann bin ich die Bestzeit mit einem alten Reifen gefahren. Das war unglaublich. Ich bin sehr glücklich, aber morgen wird ein schwieriges Rennen.“

Marquez erklärt sich seinen Rückstand mit der fehlenden Trainingszeit im Trockenen. Die Abstimmung seiner Suter war nicht optimal. „Es war recht schwierig, weil wir zwei Trainings im Regen hatten. Wir haben nicht die beste Abstimmung gefunden, aber wir haben morgen noch das Warmup. Mit dem Motorrad bin ich noch nicht restlos zufrieden. Das Team arbeitet aber gut. Wir müssen auch noch abwarten wie das Wetter morgen wird. Ich werde 100 Prozent geben“, kündigt der Spanier an.

Zwischen die beiden Titelkontrahenten schob sich Redding, der noch auf seinen ersten Moto2-Sieg wartet. „Für mich wurde die Strecke etwas schmieriger. Die Rundenzeiten lagen eng beisammen und es muss absolut perfekt sein“, sagt der Brite, der seine beste Runde bereits im dritten von 17 Umläufen gefahren ist. Auch Marquez stellte seine persönliche Bestzeit schon in der dritten Runde auf. Redding ist mit Platz zwei zufrieden: „Am Ende bin ich mit einem alten Reifen noch eine schnelle Runde gefahren. Ich bin zufrieden. Es wird aber ein langes Rennen für den Reifen, weil er stark durchdreht.“

Hinter dem Spitzentrio eroberte der Japaner Takaaki Nakagami (Kalex) den vierten Startplatz. Bereits im dritten Freien Training hatte der Italtrans-Pilot mit der Bestzeit seinen Aufwärtstrend unterstrichen. Moto2-Rookie Johann Zarco (MotoBI) und Bradley Smith (Tech 3) komplettierten als Fünfter und Sechster die zweite Startreihe. Esteve Rabat (Kalex), der zuletzt in Motegi auf dem Podium stand, wird am Sonntag von Platz sieben die dritte Reihe anführen.

Zwei Schweizer in den Top 10

Lüthi fehlten 0,870 Sekunden auf die Spitze. Damit war er als Achter der beste Schweizer. Sein Landsmann Dominique Aegerter (Kalex) verpasste die dritte Reihe um 23 Tausendstelsekunden. Während Alex de Angelis (FTR) Platz neun an Land zog, wurde es für Aegerter Rang zehn. Der einzige Deutsche im Feld kam auf Startplatz 25: Marcel Schrötter fehlten mit der Bimota 2,5 Sekunden. Rookie Jesko Raffin (Kalex), der auch in Malaysia den verletzten Randy Krummenacher ersetzt, hielt drei Fahrer in Schach und belegte Rang 30.

Einige Piloten stürzten im Verlaufe der 45 Minuten. Darunter waren Toni Elias, Axel Pons (beide Kalex), Nicolas Terol und Julian Simon (beide Suter). Auch Kiefer-Pilot Mike di Meglio stürzte von seiner Kalex und wird am Sonntag von Startplatz 14 angreifen.

Ergebnisse Moto2 Sepang Qualifikation

1 40 Pol ESPARGARO SPA Tuenti Movil HP 40 KALEX 2’06.962 17 17 265.8
2 45 Scott REDDING GBR Marc VDS Racing Team KALEX 2’07.399 3 17 0.437 0.437 263.7
3 93 Marc MARQUEZ SPA Team Catalunya Caixa Repsol SUTER 2’07.566 3 17 0.604 0.167 267.5
4 30 Takaaki NAKAGAMI JPN Italtrans Racing Team KALEX 2’07.617 10 15 0.655 0.051 263.4
5 5 Johann ZARCO FRA JIR Moto2 MOTOBI 2’07.672 5 15 0.710 0.055 267.6
6 38 Bradley SMITH GBR Tech 3 Racing TECH 3 2’07.721 3 16 0.759 0.049 263.2
7 80 Esteve RABAT SPA Tuenti Movil HP 40 KALEX 2’07.774 12 18 0.812 0.053 266.2
8 12 Thomas LUTHI SWI Interwetten-Paddock SUTER 2’07.832 14 16 0.870 0.058 264.4
9 15 Alex DE ANGELIS RSM NGM Mobile Forward Racing FTR 2’07.849 11 15 0.887 0.017 265.0
10 77 Dominique AEGERTER SWI Technomag-CIP SUTER 2’07.872 16 16 0.910 0.023 265.1
11 29 Andrea IANNONE ITA Speed Master SPEED UP 2’08.021 15 16 1.059 0.149 267.7
12 3 Simone CORSI ITA Came IodaRacing Project FTR 2’08.225 5 15 1.263 0.204 265.5
13 60 Julian SIMON SPA Blusens Avintia SUTER 2’08.327 14 14 1.365 0.102 262.9
14 63 Mike DI MEGLIO FRA Kiefer Racing KALEX 2’08.417 8 13 1.455 0.090 265.9
15 36 Mika KALLIO FIN Marc VDS Racing Team KALEX 2’08.599 15 15 1.637 0.182 266.5
16 14 Ratthapark WILAIROT THA Thai Honda PTT Gresini Moto2 SUTER 2’08.675 10 15 1.713 0.076 263.9
17 49 Axel PONS SPA Tuenti Movil HP 40 KALEX 2’08.703 3 7 1.741 0.028 266.1
18 81 Jordi TORRES SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 2’08.705 17 18 1.743 0.002 266.1
19 95 Anthony WEST AUS QMMF Racing Team SPEED UP 2’08.739 17 17 1.777 0.034 265.6
20 18 Nicolas TEROL SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 2’08.798 4 7 1.836 0.059 265.3
21 75 Tomoyoshi KOYAMA JPN Technomag-CIP SUTER 2’08.906 4 18 1.944 0.108 265.4
22 8 Gino REA GBR Federal Oil Gresini Moto2 SUTER 2’09.021 10 15 2.059 0.115 264.1
23 72 Yuki TAKAHASHI JPN NGM Mobile Forward Racing FTR 2’09.053 5 15 2.091 0.032 261.0
24 19 Xavier SIMEON BEL Tech 3 Racing TECH 3 2’09.154 4 16 2.192 0.101 259.5
25 23 Marcel SCHROTTER GER Desguaces La Torre SAG BIMOTA 2’09.484 4 17 2.522 0.330 262.9
26 88 Ricard CARDUS SPA Arguiñano Racing Team AJR 2’09.490 18 19 2.528 0.006 259.7
27 86 Hafizh SYAHRIN MAL Petronas Raceline Malaysia FTR 2’09.515 13 16 2.553 0.025 264.8
28 24 Toni ELIAS SPA Italtrans Racing Team KALEX 2’09.606 2 4 2.644 0.091 265.0
29 22 Alessandro ANDREOZZI ITA S/Master Speed Up SPEED UP 2’10.151 14 17 3.189 0.545 263.1
30 20 Jesko RAFFIN SWI GP Team Switzerland KALEX 2’11.227 19 19 4.265 1.076 264.9
31 82 Elena ROSELL SPA QMMF Racing Team SPEED UP 2’11.669 5 15 4.707 0.442 261.2
32 10 Marco COLANDREA SWI SAG Team FTR 2’11.751 12 16 4.789 0.082 258.9
33 57 Eric GRANADO BRA JIR Moto2 MOTOBI 2’13.144 17 18 6.182 1.393 256.2

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *