© Motorsport-Total.com - Der Schweizer Tom Lüthi hat sich seine erste Moto2-Pole gesichert

Die deutschsprachigen Piloten haben im Qualifying zum Großen Preis von Malaysia ihre Duftmarken hinterlassen. Der Schweizer Tom Lüthi hat sich seine erste Pole-Position in der Moto2 gesichert. Mit einer Zeit von 2:07.512 Minuten war der Suter-Pilot um 0,212 Sekunden schneller als Stefan Bradl. Der Deutsche hat sich eine ideale Ausgangsposition gesichert, denn bei seinem WM-Konkurrenten lief an diesem Wochenende überhaupt nichts nach Plan.

Marc Marquez ging zu Beginn des Qualifyings auf die Strecke und drehte eine schnelle Runde, um sicherzugehen, dass er für das Rennen qualifiziert ist. Anschließend kam der Spanier an die Box und beendete den Tag. Er hatte noch sichtlich Probleme von seinem Sturz am Vortag. Der Nacken und der Schulterbereich schmerzten weiterhin. Bis Sonntag wird sich der 18-Jährigeg erholen und dann von Startplatz 36 angreifen. Sollte Bradl gewinnen, muss Marquez mindestens Zwölfter werden, um beim Saisonfinale in Valencia noch eine WM-Chance zu haben.

Der Italiener Michele Pirro erlebte ein abwechslungsreiches Qualifying. Zweimal ging der Moriwaki-Pilot zu Boden und eroberte trotzdem den dritten Startplatz in der ersten Reihe. Der 25-Jährige war knapp schneller als sein Teamkollege Yuki Takahashi, der Vierter wurde. Die Espargaro-Familie hatte ebenfalls Grund zur Freude. Pol wurde knapp vor seinem Bruder Aleix Fünfter. Im Verlaufe der 45 Minuten gerieten Pol und Lüthi aneinander und es folgten gegenseitig einige Gesten. Passiert war aber nichts.

In die dritte Reihe schafften es Mika Kallio, Claudio Corti und Scott Redding. Mattia Pasini rundete die Top 10 ab. Für die beiden weiteren Sieger in dieser Saison lief es nicht optimal. Alex de Angelis wurde Elfter und Andrea Iannone 13. Die MZ-Mannschaft landete im vorderen Mittelfeld. Max Neukirchner war knapp schneller als Anthony West und zog Startplatz 15 an Land.

Für Dominique Aegerter ging es kontinuierlich rückwärts. Nachdem der Schweizer am Freitag vorne mitmischte, rutschte er in der Rangliste immer weiter ab. Mit 1,5 Sekunden Rückstand belegte er mit seiner Suter Rang.20. Randy Krummenacher befand sich wieder im hinteren Teil es Feldes und qualifizierte sich als 29.

Ergebnisse:
1 12 Thomas LUTHI SWI Interwetten Paddock Moto2 SUTER 2’07.512 13 16 264.3
2 65 Stefan BRADL GER Viessmann Kiefer Racing KALEX 2’07.724 3 16 0.212 0.212 265.3
3 51 Michele PIRRO ITA Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 2’08.004 3 12 0.492 0.280 256.8
4 72 Yuki TAKAHASHI JPN Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 2’08.069 15 15 0.557 0.065 261.9
5 44 Pol ESPARGARO SPA HP Tuenti Speed Up FTR 2’08.107 16 16 0.595 0.038 260.5
6 40 Aleix ESPARGARO SPA Pons HP 40 PONS KALEX 2’08.154 8 14 0.642 0.047 265.7
7 36 Mika KALLIO FIN Marc VDS Racing Team SUTER 2’08.240 14 17 0.728 0.086 264.8
8 71 Claudio CORTI ITA Italtrans Racing Team SUTER 2’08.319 15 16 0.807 0.079 260.7
9 45 Scott REDDING GBR Marc VDS Racing Team SUTER 2’08.412 15 15 0.900 0.093 263.9
10 75 Mattia PASINI ITA Ioda Racing Project FTR 2’08.414 11 12 0.902 0.002 261.9
11 15 Alex DE ANGELIS RSM JIR Moto2 MOTOBI 2’08.417 19 19 0.905 0.003 263.9
12 34 Esteve RABAT SPA Blusens-STX FTR 2’08.466 8 15 0.954 0.049 260.3
13 29 Andrea IANNONE ITA Speed Master SUTER 2’08.520 8 15 1.008 0.054 264.1
14 3 Simone CORSI ITA Ioda Racing Project FTR 2’08.549 17 17 1.037 0.029 263.3
15 76 Max NEUKIRCHNER GER MZ Racing Team MZ-RE HONDA 2’08.620 5 16 1.108 0.071 260.6
16 13 Anthony WEST AUS MZ Racing Team MZ-RE HONDA 2’08.714 14 16 1.202 0.094 257.1
17 63 Mike DI MEGLIO FRA Tech 3 Racing TECH 3 2’08.855 11 16 1.343 0.141 261.2
18 16 Jules CLUZEL FRA NGM Forward Racing SUTER 2’08.934 15 16 1.422 0.079 267.3
19 54 Kenan SOFUOGLU TUR Technomag-CIP SUTER 2’09.015 14 16 1.503 0.081 260.1
20 77 Dominique AEGERTER SWI Technomag-CIP SUTER 2’09.087 5 15 1.575 0.072 260.2
21 6 Joan OLIVE SPA Aeroport de Castello FTR 2’09.278 15 18 1.766 0.191 263.9
22 35 Raffaele DE ROSA ITA NGM Forward Racing SUTER 2’09.307 10 14 1.795 0.029 262.8
23 19 Xavier SIMEON BEL Tech 3 B TECH 3 2’09.315 4 17 1.803 0.008 259.5
24 53 Valentin DEBISE FRA Speed Up FTR 2’09.382 15 16 1.870 0.067 258.0
25 80 Axel PONS SPA Pons HP 40 PONS KALEX 2’09.472 14 16 1.960 0.090 266.9
26 64 Santiago HERNANDEZ COL SAG Team FTR 2’09.625 7 17 2.113 0.153 259.8
27 18 Jordi TORRES SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 2’09.686 15 18 2.174 0.061 257.3
28 87 Mohamad ZAMRI BABA MAL Petronas Malaysia MORIWAKI 2’09.822 9 14 2.310 0.136 257.2
29 4 Randy KRUMMENACHER SWI GP Team Switzerland Kiefer Ra KALEX 2’09.911 8 17 2.399 0.089 257.6
30 9 Kenny NOYES USA Avintia-STX FTR 2’10.319 12 16 2.807 0.408 259.1
31 39 Robertino PIETRI VEN Italtrans Racing Team SUTER 2’10.348 13 17 2.836 0.029 258.4
32 20 Ivan MORENO SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 2’10.875 3 12 3.363 0.527 262.5
33 68 Yonny HERNANDEZ COL Blusens-STX FTR 2’11.022 3 9 3.510 0.147 255.2
34 86 Hafizh SYAHRIN MAL Petronas Malaysia MORIWAKI 2’11.388 17 17 3.876 0.366 259.2
35 95 Mashel AL NAIMI QAT QMMF Racing Team MORIWAKI 2’12.180 16 17 4.668 0.792 260.2
36 93 Marc MARQUEZ SPA Team CatalunyaCaixa Repsol SUTER 2’12.864 2 3 5.352 0.684 260.1
37 23 Apiwat WONGTHANANON THA Thai Honda Singha SAG FTR 2’13.201 5 10 5.689 0.337 260.6

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *