Xavier Simeon - © Tech 3

© Tech 3 – Xavier Simeon zeigte auf der nassen Strecke in Valencia eine starke Leistung

Auch die Piloten der Moto2 mussten in Valencia ihre ersten Erfahrungen mit dem neuen Asphalt auf nasser Piste machen. Durch den Regen in der Nacht und den anhaltenden Nieselregen trocknete der Kurs nicht ab. Für das zweite Freie Training hoffen die Fahrer auf trockene Bedingungen. Der Himmel soll nach dem Mittag aufreißen.

Mit der nassen Strecke kam Tech-3-Pilot Xavier Simeon am besten zurecht. Der Belgier fuhr in 1:47.167 Minuten die Bestzeit. Dahinter folgte Johann Zarco (Motobi), der zwischenzeitlich das Moto2-Feld anführte, am Ende aber stürzte. Der Franzose konnte jedoch mit beschädigter Verkleidung an die Box zurückkehren. Der Rückstand betrug 0,404 Sekunden.

Position drei belegte Suter-Pilot Julian Simon. Vierter wurde Weltmeister Marc Marquez, der knapp sechs Zehntelsekunden langsamer war als Simeon. Gino Rea, Andrea Iannone, Dani Rivas, Tom Lüthi, Simone Cortse und Jordi Torres komplettierten die Top 10. Rivas auf Platz sieben geht in Valencia als Wildcard-Pilot an den Start und hinterließ einen starken Eindruck.

Unzufrieden dürfte Bradley Smith sein. Der Brite, der 2013 neben Cal Crutchlow für Tech 3 in der MotoGP fahren wird, hatte zu kämpfen und war mit 1,560 Sekunden Rückstand Elfter vor Landsmann Scott Redding. Randy Krummenacher kam vor Yuki Takahashi und Pol Espargaro auf Platz 13. Marcel Schrötter war bei seiner ersten Ausfahrt mit der Bimota in Valencia auf Position 17 zu finden. Der Deutsche war etwa zwei Sekunden langsamer als die Spitze.

Nicht mit dabei an diesem Wochenende ist Anthony West, der auf Grund der positiven Doping-Probe eine einmonatige Sperre antreten musste. Das hielt den Australier nicht davon ab, in Valencia vor Ort zu sein. Aus der QMMF-Box winkte er lachend den Kameras zu. Für ihn springt beim Saisonfinale Rafid Topan Sucipto ein, der im ersten Freien Training stürzte.

Ebenfalls zu Boden ging Mattia Pasini, der Alex de Angelis bei Forward ersetzt. Der ehemalige MotoGP-Pilot hatte noch starke Anpassungsschwierigkeiten und kam nicht über Position 27 hinaus.
Roman Ramos kam besser zurecht. Der Spanier ersetzt Marco Colandrea und wurde immerhin 22. mit einem Rückstand von 2,291 Sekunden.

Ergebnisse Moto2 Valencia FP1

1 19 Xavier SIMEON BEL Tech 3 Racing TECH 3 1’47.167 21 22 256.9
2 5 Johann ZARCO FRA JIR Moto2 MOTOBI 1’47.571 17 19 0.404 0.404 257.6
3 60 Julian SIMON SPA Blusens Avintia SUTER 1’47.701 22 22 0.534 0.130 261.4
4 93 Marc MARQUEZ SPA Team Catalunya Caixa Repsol SUTER 1’47.763 16 16 0.596 0.062 261.1
5 8 Gino REA GBR Federal Oil Gresini Moto2 SUTER 1’48.146 17 19 0.979 0.383 256.4
6 29 Andrea IANNONE ITA Speed Master SPEED UP 1’48.228 17 18 1.061 0.082 260.7
7 17 Dani RIVAS SPA TSR Galicia School KALEX 1’48.279 18 18 1.112 0.051 249.7
8 12 Thomas LUTHI SWI Interwetten-Paddock SUTER 1’48.453 19 20 1.286 0.174 259.2
9 3 Simone CORSI ITA Came IodaRacing Project FTR 1’48.492 20 24 1.325 0.039 257.5
10 81 Jordi TORRES SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 1’48.635 18 21 1.468 0.143 254.4
11 38 Bradley SMITH GBR Tech 3 Racing TECH 3 1’48.727 18 19 1.560 0.092 259.3
12 45 Scott REDDING GBR Marc VDS Racing Team KALEX 1’48.866 20 21 1.699 0.139 257.8
13 4 Randy KRUMMENACHER SWI GP Team Switzerland KALEX 1’48.879 22 22 1.712 0.013 258.6
14 72 Yuki TAKAHASHI JPN NGM Mobile Forward Racing FTR 1’49.011 21 21 1.844 0.132 259.3
15 40 Pol ESPARGARO SPA Tuenti Movil HP 40 KALEX 1’49.050 21 21 1.883 0.039 261.0
16 88 Ricard CARDUS SPA Arguiñano Racing Team AJR 1’49.175 18 20 2.008 0.125 258.2
17 23 Marcel SCHROTTER GER Desguaces La Torre SAG BIMOTA 1’49.180 17 18 2.013 0.005 253.5
18 49 Axel PONS SPA Tuenti Movil HP 40 KALEX 1’49.232 17 21 2.065 0.052 257.6
19 24 Toni ELIAS SPA Italtrans Racing Team KALEX 1’49.250 18 18 2.083 0.018 257.7
20 63 Mike DI MEGLIO FRA Kiefer Racing KALEX 1’49.282 19 19 2.115 0.032 258.6
21 18 Nicolas TEROL SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 1’49.361 20 20 2.194 0.079 257.9
22 28 Roman RAMOS SPA SAG Team FTR 1’49.458 20 20 2.291 0.097 248.9
23 22 Alessandro ANDREOZZI ITA S/Master Speed Up SPEED UP 1’49.542 19 21 2.375 0.084 258.1
24 75 Tomoyoshi KOYAMA JPN Technomag-CIP SUTER 1’49.571 21 21 2.404 0.029 258.2
25 80 Esteve RABAT SPA Tuenti Movil HP 40 KALEX 1’49.745 22 22 2.578 0.174 259.7
26 77 Dominique AEGERTER SWI Technomag-CIP SUTER 1’50.059 20 21 2.892 0.314 257.4
27 54 Mattia PASINI ITA NGM Mobile Forward Racing FTR 1’50.347 17 17 3.180 0.288 252.7
28 36 Mika KALLIO FIN Marc VDS Racing Team KALEX 1’50.535 16 16 3.368 0.188 259.9
29 14 Ratthapark WILAIROT THA Thai Honda PTT Gresini Moto2 SUTER 1’51.081 17 21 3.914 0.546 254.8
30 97 Rafid Topan SUCIPTO INA QMMF Racing Team SPEED UP 1’51.290 13 13 4.123 0.209 256.4
31 57 Eric GRANADO BRA JIR Moto2 MOTOBI 1’52.244 21 21 5.077 0.954 255.0
32 82 Elena ROSELL SPA QMMF Racing Team SPEED UP 1’52.636 20 20 5.469 0.392 252.0
33 30 Takaaki NAKAGAMI JPN Italtrans Racing Team KALEX 1’53.964 15 16 6.797 1.328 254.4

Text von Sebastian Fränzschky

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *