© Honda - Stefan Bradl präsentierte sich zum Auftakt des wichtigen Wochenendes stark

Am Freitag wurde mit Spannung erwartet, ob Marc Marquez im ersten Freien Training fahren kann. Am Mittwoch hatte der Spanier verlautbart, dass er wahrscheinlich nicht fahren wird, aber es eventuell versuchen würde. Schließlich ging der 18-Jährige nicht auf die Strecke, meinte aber in einer Journalistenrunde kurz vor Trainingsbeginn, dass es immer noch einen kleinen Funken Hoffnung gibt.

Es plagen ihn weiterhin Sichtprobleme am rechten Auge. Am Samstag wird er sehen, ob sich sein Zustand gebessert hat. Sollte Marquez definitiv nicht starten, wäre Stefan Bradl bereits Weltmeister. Bei 23 Punkten Vorsprung ist der Deutsche ohnehin der große Favorit. Da Marquez seine Teilnahme nicht definitiv abgesagt hat, muss sich Bradl weiter gedulden und auf sein eigenes Programm konzentrieren.

Nachdem es am Morgen noch nass war, besserten sich die Streckenbedingungen über den Vormittag zusehends. Im Moto2-Training war es zwar immer noch kühl und bewölkt, aber die Piste war praktisch trocken. Bradl ließ sich von dem Hick-Hack um Marquez nicht beeindrucken und fuhr im letzten Moment die schnellste Zeit. In 1:41.777 Minuten war der Zahlinger um 0,329 Sekunden schneller als Randy Krummenacher.

Wie sehr sich die Bedingungen gebessert hatten, zeigte der Vergleich mit der MotoGP. Bradl war um vier Sekunden schneller als Casey Stoner im ersten Training der Königsklasse. Außerdem präsentierte sich das Kalex-Duo extrem stark. Alex de Angelis lag als Dritter mit seiner MotoBI knapp eine Sekunde hinter dem WM-Favoriten. Mattia Pasini fuhr die viertschnellste Zeit, gefolgt von Dominique Aegerter. Damit waren zwei Schweizer in den Top 5.

Kenny Noyes, Kenan Sofuoglu, Anthony West, Michele Pirro und Mika Kallio komplettierten die Top 10. Während West einen guten Auftakt hatte, lief es bei seinem MZ-Teamkollegen Max Neukirchner nicht nach Plan. Er landete nach Problemen abgeschlagen an der letzten Stelle. Die Strecke kennt der Deutsche aus seinen Superbike-Tagen gut.

Tom Lüthi, der dritte Eidgenosse im Bunde, startete noch verhalten ins Wochenende. Dem Sepang-Sieger fehlten fünf Sekunden. Daher klassierte sich der Suter-Pilot an der 17. Position. Einen Platz vor Lüthi reihte sich Julian Simon ein. Nach langer Verletzungspause und einer weiteren Operation feiert der Spanier vor heimischer Kulisse sein Comeback.

Elena Rosell, die ihre dritte WM-Chance erhalten hat, kam auf Platz 35 und ließ vier Piloten hinter sich. Darunter war auch Ratthapark Wilairot, der ebenfalls sein Comeback feiert. Axel Pons spulte nach seinem schweren Sturz zuletzt in Sepang ebenfalls munter seine Runden ab.

Ergebnisse:
1 65 Stefan BRADL GER Viessmann Kiefer Racing KALEX 1’41.777 10 10 260.2
2 4 Randy KRUMMENACHER SWI GP Team Switzerland Kiefer Ra KALEX 1’42.106 18 18 0.329 0.329 255.7
3 15 Alex DE ANGELIS RSM JIR Moto2 MOTOBI 1’42.688 15 15 0.911 0.582 253.1
4 75 Mattia PASINI ITA Ioda Racing Project FTR 1’42.941 14 14 1.164 0.253 256.5
5 77 Dominique AEGERTER SWI Technomag-CIP SUTER 1’43.038 18 18 1.261 0.097 252.3
6 9 Kenny NOYES USA Avintia-STX FTR 1’43.814 17 18 2.037 0.776 252.5
7 54 Kenan SOFUOGLU TUR Technomag-CIP SUTER 1’43.933 15 15 2.156 0.119 251.3
8 13 Anthony WEST AUS MZ Racing Team MZ-RE HONDA 1’44.307 20 20 2.530 0.374 251.5
9 51 Michele PIRRO ITA Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 1’44.672 7 7 2.895 0.365 251.7
10 36 Mika KALLIO FIN Marc VDS Racing Team SUTER 1’44.924 14 14 3.147 0.252 252.7
11 95 Mashel AL NAIMI QAT QMMF Racing Team MORIWAKI 1’45.073 19 19 3.296 0.149 253.1
12 45 Scott REDDING GBR Marc VDS Racing Team SUTER 1’45.210 16 16 3.433 0.137 253.5
13 25 Alex BALDOLINI ITA Desguaces La Torre G22 MORIWAKI 1’45.996 16 16 4.219 0.786 252.6
14 19 Xavier SIMEON BEL Tech 3 B TECH 3 1’46.189 16 16 4.412 0.193 254.6
15 35 Raffaele DE ROSA ITA NGM Forward Racing SUTER 1’46.686 21 21 4.909 0.497 252.5
16 60 Julian SIMON SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 1’46.714 14 14 4.937 0.028 255.9
17 12 Thomas LUTHI SWI Interwetten Paddock Moto2 SUTER 1’46.863 17 17 5.086 0.149 254.9
18 44 Pol ESPARGARO SPA HP Tuenti Speed Up FTR 1’46.977 12 13 5.200 0.114 253.3
19 39 Robertino PIETRI VEN Italtrans Racing Team SUTER 1’47.178 17 18 5.401 0.201 252.1
20 68 Yonny HERNANDEZ COL Blusens-STX FTR 1’47.667 15 16 5.890 0.489 252.2
21 34 Esteve RABAT SPA Blusens-STX FTR 1’48.443 16 16 6.666 0.776 254.6
22 6 Joan OLIVE SPA Aeroport de Castello FTR 1’48.471 16 16 6.694 0.028 254.8
23 38 Bradley SMITH GBR Tech 3 Racing TECH 3 1’48.662 3 4 6.885 0.191 250.1
24 72 Yuki TAKAHASHI JPN Gresini Racing Moto2 MORIWAKI 1’48.807 13 14 7.030 0.145 254.4
25 16 Jules CLUZEL FRA NGM Forward Racing SUTER 1’48.877 14 15 7.100 0.070 253.9
Not qualified (Out 107%) 1’48.901
64 Santiago HERNANDEZ COL SAG Team FTR 1’49.280 16 16 7.503 0.403 253.0
18 Jordi TORRES SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 1’49.428 16 19 7.651 0.148 250.9
29 Andrea IANNONE ITA Speed Master SUTER 1’49.644 7 13 7.867 0.216 254.4
63 Mike DI MEGLIO FRA Tech 3 Racing TECH 3 1’49.676 18 18 7.899 0.032 255.4
80 Axel PONS SPA Pons HP 40 PONS KALEX 1’49.735 18 20 7.958 0.059 257.4
71 Claudio CORTI ITA Italtrans Racing Team SUTER 1’50.243 14 15 8.466 0.508 249.7
53 Valentin DEBISE FRA Speed Up FTR 1’50.373 13 14 8.596 0.130 252.9
96 Nasser Hasan AL MALKI QAT QMMF Racing Team MORIWAKI 1’51.571 17 17 9.794 1.198 247.9
40 Aleix ESPARGARO SPA Pons HP 40 PONS KALEX 1’51.745 9 9 9.968 0.174 254.1
82 Elena ROSELL SPA Mapfre Aspar Team Moto2 SUTER 1’52.098 12 13 10.321 0.353 245.8
61 Oscar CLIMENT SPA Team Climent MIR RACING 1’54.631 15 15 12.854 2.533 243.0
3 Simone CORSI ITA Ioda Racing Project FTR 1’55.058 6 7 13.281 0.427 254.7
14 Ratthapark WILAIROT THA Thai Honda Singha SAG FTR 1’58.798 7 8 17.021 3.740 229.8
76 Max NEUKIRCHNER GER MZ Racing Team MZ-RE HONDA 16’32.979 4 414’51.20234.181 209.5
93 Marc MARQUEZ SPA Team CatalunyaCaixa Repsol SUTER

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *