Danny Kent - © Leopard Racing

© Leopard Racing – Danny Kent war auch am zweiten Wochenende in Folge nicht zu schlagen

Danny Kent ist der Mann der Stunde in der Moto3. Nachdem der 21-Jährige in Austin seinen ersten Saisonsieg feiern konnte, war auch in Termas de Rio Hondo kein Kraut gegen den Briten gewachsen.

Kent, der von Rang zwei startete, wiederholte seine Erfolgstaktik aus dem Rennen in Austin: In den ersten drei Runden hielt er sich noch zurück, setzte sich dann allerdings an die Spitze, zog davon und deklassierte das restliche Feld schließlich im Ziel um satte 10,334 Sekunden.

„Das Rennen wurde etwas langweilig, ich bevorzuge enge Kämpfe. Wir waren das ganze Wochenende stark, unser Motorrad ist sehr gut. Das gesamte Team arbeitet sehr hart und das zahlt sich aus“, berichtet Kent, der mit seinem Sieg einen neuen Rekord aufstellte. So einen großen Vorsprung hat es in einem trockenen Rennen in der Geschichte der Moto3 noch nie gegeben.

Die alte Bestmarke (8,532 Sekunden) hatte Kent erst in der vergangenen Woche in Austin aufgestellt. Gleichzeitig ist Kent der erste Brite seit Barry Sheene 1971, der in der kleinsten Klasse zwei Rennen in Serie gewinnen konnte. Das alles sind eindeutige Zeichen dafür, dass der Honda-Pilot aktuell der Mann ist, den es in der kleinsten Klasse der Motorrad-WM zu schlagen gilt.

Hinter Kent bot sich das gewöhnte Moto3-Bild und eine große Gruppe von Fahrern kämpfte bis zur letzten Runde um die verbleibenden Podiumsplätze. Am Ende hatte dort Efren Vazquez die Nase vorne, der dem deutschen Leopard-Racing-Team der Kiefer-Brüder damit einen Doppelerfolg bescherte. „Top-Team, Top-Leistung, wir sind super, super happy, vor allem weil alle drei Fahrer ins Ziel gekommen sind“, freut sich Stefan Kiefer bei ‚Eurosport‘.

Vazquez selbst ergänzt: „Gestern hatte ich Pech, denn am Abend hatte ich Fieber. Ich fühle mich nicht optimal. Dieser zweite Platz ist für uns nicht schlecht, aber ich will natürlich immer gewinnen. Ich muss jetzt hart arbeiten, damit ich mit Danny mithalten kann, denn er ist einen Schritt voraus. Ich freue mich jetzt auf die Europarennen.“ Den dritten Platz sicherte sich Isaac Vinales vor Pole-Setter Miguel Oliveira (KTM). Der Spanier erklärt: „Ich bin sehr froh, aber die Husqvarna braucht etwas mehr Power. Ich habe alles gegeben. Wir arbeiten sehr hart und wurden mit einem guten Ergebnis belohnt.“

Dahinter sortierten sich Brad Binder (KTM) und Rookie Fabio Quartararo (Honda) ein. Andere Piloten aus der Spitzengruppe hatten weniger Glück: In der fünften Runde rutschte Jorge Navarro weg und riss Niccolo Antonelli mit ins Aus. Auch Katar-Sieger Alexis Masbou (alle Honda) sah die Zielflagge nach einem Sturz nicht und musste damit die zweite Nullrunde in Serie verkraften. Auch für Philipp Öttl (KTM) gab es keine Zähler. Der einzige Deutsche im Feld verpasste die Punkte als 16. ganz knapp.

Für negative Schlagzeilen sorgte Romano Fenati. Im Warmup legte sich der Italiener mit Niklas Ajo (beide KTM) an und verpasste dem Finnen sogar einen Fußtritt. Die Konsequenz: Drei Strafpunkte gegen Fenati, der damit bereits 4 Strafpunkte auf dem Konto hatte und dementsprechend in der Startaufstellung auf den letzten Platz zurückversetzt wurde. Im Rennen arbeitete er sich allerdings wieder bis auf Rang acht nach vorne.

In der Weltmeisterschaft hat Kent (66 Punkte) weiterhin die Nase vorne. Neuer Zweiter ist Vazquez (49), Enea Bastianini (40), der nicht über Rang neun hinauskam, fällt auf Rang drei zurück. In Schlagdistanz ist weiterhin auch Rookie Quartararo (39), der am Montag seinen 16. Geburtstag feiert. Das nächste Rennen der Moto3-Weltmeisterschaft steht am 3. Mai in Jerez auf dem Programm. Start ist um 11:00 Uhr MESZ.

Ergebnisse Moto3 Argentinien Rennen:

1 25 52 Danny KENT GBR Leopard Racing HONDA 38’25.621 157.5
2 20 7 Efren VAZQUEZ SPA Leopard Racing HONDA 38’35.955 156.8 10.334
3 16 32 Isaac VIÑALES SPA Husqvarna Factory Laglisse HUSQVARNA 38’36.017 156.8 10.396
4 13 44 Miguel OLIVEIRA POR Red Bull KTM Ajo KTM 38’36.388 156.8 10.767
5 11 41 Brad BINDER RSA Red Bull KTM Ajo KTM 38’36.738 156.8 11.117
6 10 20 Fabio QUARTARARO FRA Estrella Galicia 0,0 HONDA 38’36.816 156.8 11.195
7 9 98 Karel HANIKA CZE Red Bull KTM Ajo KTM 38’37.009 156.8 11.388
8 8 5 Romano FENATI ITA SKY Racing Team VR46 KTM 38’37.224 156.7 11.603
9 7 33 Enea BASTIANINI ITA Gresini Racing Team Moto3 HONDA 38’37.333 156.7 11.712
10 6 31 Niklas AJO FIN RBA Racing Team KTM 38’37.427 156.7 11.806
11 5 21 Francesco BAGNAIA ITA MAPFRE Team MAHINDRA MAHINDRA 38’37.579 156.7 11.958
12 4 11 Livio LOI BEL RW Racing GP HONDA 38’37.976 156.7 12.355
13 3 76 Hiroki ONO JPN Leopard Racing HONDA 38’38.122 156.7 12.501
14 2 84 Jakub KORNFEIL CZE Drive M7 SIC KTM 38’38.265 156.7 12.644
15 1 17 John MCPHEE GBR SAXOPRINT RTG HONDA 38’38.393 156.7 12.772
16 65 Philipp OETTL GER Schedl GP Racing KTM 38’48.098 156.0 22.477
17 16 Andrea MIGNO ITA SKY Racing Team VR46 KTM 38’48.973 156.0 23.352
18 29 Stefano MANZI ITA San Carlo Team Italia MAHINDRA 38’54.367 155.6 28.746
19 2 Remy GARDNER AUS CIP MAHINDRA 38’56.030 155.5 30.409
20 63 Zulfahmi KHAIRUDDIN MAL Drive M7 SIC KTM 38’56.265 155.5 30.644
21 12 Matteo FERRARI ITA San Carlo Team Italia MAHINDRA 38’56.407 155.5 30.786
22 88 Jorge MARTIN SPA MAPFRE Team MAHINDRA MAHINDRA 39’09.716 154.6 44.095
23 55 Andrea LOCATELLI ITA Gresini Racing Team Moto3 HONDA 39’10.774 154.5 45.153
24 40 Darryn BINDER RSA Outox Reset Drink Team MAHINDRA 39’14.770 154.2 49.149
25 19 Alessandro TONUCCI ITA Outox Reset Drink Team MAHINDRA 39’16.694 154.1 51.073
26 22 Ana CARRASCO SPA RBA Racing Team KTM 39’21.806 153.8 56.185
27 24 Tatsuki SUZUKI JPN CIP MAHINDRA 39’27.082 153.4 1’01.461
28 91 Gabriel RODRIGO ARG RBA Racing Team KTM 38’32.761 149.6 1 lap

Text von Ruben Zimmermann

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *