Jonas Folger - © Aspar

© Aspar – Jonas Folger kann aufgrund seiner Verletzung nicht starten

Nach dem ersten Freien Training für den Grand Prix von Katalonien in Barcelona ließ sich Jonas Folger im Medical Center untersuchen und schließlich erklärten ihn die Ärzte der Clinica Mobile für nicht fit.

Der Deutsche hat sich in der vergangenen Woche bei einem Motocross-Sturz zwei Knöchel im rechten Handgelenk angebrochen. Trotzdem probierte es der 19-Jährige im Vormittagstraining und fuhr fünf langsame Runden auf dem Circuit de Catalunya. Schließlich waren die Verletzung und die Schmerzen zu groß.

Folger wird an diesem Wochenende nicht mehr auf seine Kalex-KTM steigen. Es ist auch ein Rückschlag in der WM, denn sein derzeitiger Rückstand von 43 Punkten wird am Sonntag noch größer werden. Zwei Wochen Genesungszeit bleiben Folger bis zum nächsten Rennen im niederländischen Assen. „Die Schmerzen sind zu groß. Wenn ich fahren würde, dann hätte ich in Assen auch noch Probleme“, nennt Folger bei ‚Sport1‘ die Gründe. „Deshalb haben wir gemeinsam entschieden, dass ich das Rennen auslasse, um für Assen fit zu sein. Für die WM ist es natürlich bitter.“

Das zweite Freie Training in Barcelona ging ohne den Deutschen über die Bühne. Der Weg für die spanische Armada war frei: Als die 40 Minuten abgelaufen waren, hatte Isaac Vinales mit der FTR-Honda die Nase vorne. Der Lokalmatador benötigte für die 4,7 Kilometer lange Strecke 1:52,339 Minuten. Damit war der Spanier um genau eine Zehntelsekunde schneller als Alex Marquez (KTM). Maverick Vinales folgte mit seiner KTM auf dem dritten Platz. Ihm fehlten 0,134 Sekunden auf seinen Cousin.

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *