Sandro Cortese © KTM

© KTM – Sandro Cortese ist nach der Sommerpause weiterhin in Bestform

Im zweiten Freien Training der Moto3-Klasse entwickelte sich eine Zeitenjagd zwischen den beiden WM-Anwärtern. KTM-Werksfahrer Sandro Cortese und Maverick Vinales (FTR-Honda) fuhren schnelle Rundenzeiten auf Augenhöhe.

Cortese hatte konstant die Nase vor seinem spanischen Konkurrenten und sicherte sich schließlich in seinem letzten Versuch die beste Zeit des Tages. Der Deutsche wurde in 1:49.307 Minuten gestoppt. Vinales konnte am Ende nicht mehr entscheidend zulegen und landete an der vierten Stelle.

Den perfekten Trainingstag für KTM komplettierte Danny Kent. Bereits im ersten Training hatte der Brite mit der Bestzeit ein Ausrufezeichen gesetzt. Am Nachmittag reihte sich Kent hinter seinem Teamkollegen Cortese an der zweiten Stelle ein. 0,126 Sekunden betrug der Abstand zwischen den beiden Motorrädern aus Österreich. Erster Verfolger des KTM-Duos war Miguel Oliveira mit der Suter-Honda auf Platz drei (+0,289 Sekunden). Vinales hatte als Vierter schlussendlich 0,387 Sekunden Rückstand.

Auf den Plätzen fünf und sechs folgten die beiden Spanier Luis Salom (Kalex-KTM) und Alex Rins (Suter-Honda). Eine erneut starke Vorstellung zeigte Jonas Folger. Am Freitag saß der Deutsche zum ersten Mal auf der Kalex-KTM des Aspar-Teams und fuhr sofort konkurrenzfähige Zeiten. Im zweiten Training drehte der 19-Jährige weitere 15 Runden mit seinem neuen Arbeitsgerät und hielt als Siebter seinen erfahrenen Teamkollegen Hector Faubel in Schach, der sich an der achten Stelle einreihte. Am Nachmittag fehlte Folger eine Sekunde auf seinen Landsmann Cortese.

Louis Rossi und Adrian Martin (beide FTR-Honda) rundeten die Top 10 ab. Speziell für Rossi war es ein ereignisreiches Training. Zu Beginn ging sein Motor am Ende der Boxengasse aus und seine Mechaniker vom Racing-Team-Germany kamen zu Hilfe. Anschließend war der Franzose in einen Zwischenfall mit MZ-Pilot Toni Finsterbusch verwickelt. Beide stürzten, konnten aber weiterfahren.

Für Finsterbusch war es der erste Auftritt im berühmten Indianapolis. Am Vormittag hatte es zudem auch einen kleinen Ausrutscher gegeben. Das zweite Training beendete der Youngster an der 28. Stelle. 3,5 Sekunden betrug der Rückstand. Auch Niklas Ajo (KTM) und Niccolo Antonelli (FTR-Honda) gingen im Verlaufe des Trainings zu Boden, blieben aber ebenso unverletzt. Ajo hatte genau wie Rossi einige Probleme, schaffte aber den Sprung innerhalb der 107-Prozent-Marke. Alle 33 Fahrer lagen am Freitagnachmittag innerhalb dieser Hürde.

Ergebnisse Moto3 Indianapolis FP2:

1 11 Sandro CORTESE GER Red Bull KTM Ajo KTM 1’49.307 15 15 224.7
2 52 Danny KENT GBR Red Bull KTM Ajo KTM 1’49.433 16 16 0.126 0.126 225.2
3 44 Miguel OLIVEIRA POR Estrella Galicia 0,0 SUTER HONDA 1’49.596 15 15 0.289 0.163 219.0
4 25 Maverick VIÑALES SPA Blusens Avintia FTR HONDA 1’49.694 13 16 0.387 0.098 223.2
5 39 Luis SALOM SPA RW Racing GP KALEX KTM 1’49.827 17 17 0.520 0.133 226.2
6 42 Alex RINS SPA Estrella Galicia 0,0 SUTER HONDA 1’49.986 16 18 0.679 0.159 226.0
7 94 Jonas FOLGER GER Mapfre Aspar Team Moto3 KALEX KTM 1’50.356 13 15 1.049 0.370 221.7
8 55 Hector FAUBEL SPA Mapfre Aspar Team Moto3 KALEX KTM 1’50.368 16 16 1.061 0.012 224.0
9 96 Louis ROSSI FRA Racing Team Germany FTR HONDA 1’50.428 11 13 1.121 0.060 222.4
10 26 Adrian MARTIN SPA JHK Laglisse FTR HONDA 1’50.902 17 17 1.595 0.474 219.3
11 84 Jakub KORNFEIL CZE Redox-Ongetta-Centro Seta FTR HONDA 1’50.918 14 19 1.611 0.016 218.7
12 7 Efren VAZQUEZ SPA JHK Laglisse FTR HONDA 1’50.961 15 15 1.654 0.043 218.1
13 63 Zulfahmi KHAIRUDDIN MAL AirAsia-Sic-Ajo KTM 1’51.011 16 16 1.704 0.050 225.6
14 5 Romano FENATI ITA Team Italia FMI FTR HONDA 1’51.072 17 17 1.765 0.061 225.1
15 32 Isaac VIÑALES SPA Ongetta-Centro Seta FTR HONDA 1’51.238 16 18 1.931 0.166 222.5
16 23 Alberto MONCAYO SPA Andalucia JHK Laglisse FTR HONDA 1’51.297 6 17 1.990 0.059 223.3
17 12 Alex MARQUEZ SPA Ambrogio Next Racing SUTER HONDA 1’51.306 15 16 1.999 0.009 223.4
18 41 Brad BINDER RSA RW Racing GP KALEX KTM 1’51.479 11 15 2.172 0.173 224.2
19 27 Niccolò ANTONELLI ITA San Carlo Gresini Moto3 FTR HONDA 1’51.724 10 10 2.417 0.245 223.8
20 89 Alan TECHER FRA Technomag-CIP-TSR TSR HONDA 1’51.750 19 19 2.443 0.026 226.0
21 8 Jack MILLER AUS Caretta Technology HONDA 1’51.768 19 19 2.461 0.018 220.4
22 99 Danny WEBB GBR Mahindra Racing MAHINDRA 1’51.838 15 15 2.531 0.070 215.6
23 53 Jasper IWEMA NED Moto FGR FGR HONDA 1’51.950 3 16 2.643 0.112 220.1
24 19 Alessandro TONUCCI ITA Team Italia FMI FTR HONDA 1’52.040 17 17 2.733 0.090 221.1
25 10 Alexis MASBOU FRA Caretta Technology HONDA 1’52.260 13 13 2.953 0.220 225.3
26 3 Luigi MORCIANO ITA Ioda Team Italia IODA 1’52.446 14 14 3.139 0.186 219.0
27 31 Niklas AJO FIN TT Motion Events Racing KTM 1’52.808 15 15 3.501 0.362 223.3
28 9 Toni FINSTERBUSCH GER MZ Racing HONDA 1’52.850 17 17 3.543 0.042 214.2
29 61 Arthur SISSIS AUS Red Bull KTM Ajo KTM 1’53.148 14 14 3.841 0.298 223.4
30 80 Armando PONTONE ITA IodaRacing Project IODA 1’53.455 18 18 4.148 0.307 216.9
31 30 Giulian PEDONE SWI Ambrogio Next Racing SUTER HONDA 1’53.927 12 15 4.620 0.472 217.8
32 20 Riccardo MORETTI ITA Mahindra Racing MAHINDRA 1’54.124 11 14 4.817 0.197 216.5
33 51 Kenta FUJII JPN Technomag-CIP-TSR TSR HONDA 1’54.161 6 19 4.854 0.037 218.8

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Artikel veröffentlicht von:

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *