Miguel Oliveira © Repsol

© Repsol - Der Portugiese Miguel Oliveira war im Nachbarland bislang stark unterwegs

Am Samstagmorgen präsentierte sich die Rennstrecke in Jerez in Südspanien genau wie am Vortag: Der Kurs war nicht trocken, aber auch nicht richtig nass. Von den Hinterrädern spritzte nur teilweise leichte Gischt auf. Die Rundenzeiten im dritten Freien Training der Moto3-Klasse waren auf dem Niveau des zweiten Trainings am Vortag, also rund zehn Sekunden langsamer als im Trockenen.

Die rutschigen Verhältnisse sorgten für einige Stürze. So gingen Giulian Pedone (Oral), Isaac Vinales (FTR-Honda), Romano Fenati (FTR-Honda), Alan Techer, Kenta Fujii (Beide TSR-Honda), Jack Miller und Efren Vazquez (beide Honda) zu Boden. Letzterer musste auf einer Trage weggetragen werden.

An der Spitze herrschte wieder ein Duell zwischen Honda und KTM. Miguel Oliveira setzte seine starke Form des Freitags fort und stellte in 1:58,316 Minuten die Bestzeit auf. Der Portugiese fährt einen Honda-Motor in einem Suter-Chassis aus der Schweiz. Er knallte die Zeit in seinem letzten Umlauf auf die Bahn und nahm Arthur Sissis (KTM) 1,066 Sekunden ab. Auf Platz drei folgte dessen KTM-Teamkollege Danny Kent (+1,086 Sekunden).

Sandro Cortese mischte nicht ganz an der Spitze mit. Der Deutsche fuhr nur elf Runden und damit um sechs weniger als Oliveira. Ihm fehlten 1,8 Sekunden auf den Portugiesen, was Rang acht für den KTM-Werksfahrer bedeutete. Der schnellste KTM-Vertreter mit Kalex-Chassis war Luis Salom als Vierter. Fenati reihte sich trotz Sturz auf Position fünf ein. Jakub Kornfeil (FTR-Honda) und Vazquez folgten auf den Rängen sechs und sieben.

Die Top 10 komplettierten Hector Faubel (Kalex-KTM) und Zulfahmi Khairuddin (KTM). Der Spanier war am Vortag gestürzt und ins Medical Centr gebracht worden. Heute fuhr er problemlos 16 Runden. Marcel Schrötter konnte seinen Rückstand auf die Spitze etwas reduzieren. Dennoch fehlten dem Mahindra-Fahrer noch 2,7 Sekunden auf Oliveira. In der Rangliste schien sein Name auf Platz 18 auf.

Louis Rossi vom Racing-Team-Germany konnte sich bislang noch nicht so in Szene setzen wie beim Saisonauftakt in Katar und beendete das dritte Training als 19. MZ-Pilot Toni Finsterbusch landete auf Position 26. Jonas Folger ist in Jerez krankheitsbedingt nicht dabei.

Ergebnisse:
1 44 Miguel OLIVEIRA POR Estrella Galicia 0,0 SUTER HONDA 1’58.316 17 17 197.6
2 61 Arthur SISSIS AUS Red Bull KTM Ajo KTM 1’59.382 15 17 1.066 1.066 199.3
3 52 Danny KENT GBR Red Bull KTM Ajo KTM 1’59.405 14 16 1.089 0.023 200.5
4 39 Luis SALOM SPA RW Racing GP KALEX KTM 1’59.797 9 17 1.481 0.392 196.3
5 5 Romano FENATI ITA Team Italia FMI FTR HONDA 1’59.853 12 12 1.537 0.056 197.3
6 84 Jakub KORNFEIL CZE Redox-Ongetta-Centro Seta FTR HONDA 1’59.883 16 16 1.567 0.030 192.4
7 7 Efren VAZQUEZ SPA JHK T-Shirt Laglisse HONDA 1’59.904 10 11 1.588 0.021 196.3
8 11 Sandro CORTESE GER Red Bull KTM Ajo KTM 2’00.119 10 11 1.803 0.215 197.3
9 55 Hector FAUBEL SPA Bankia Aspar Team KALEX KTM 2’00.274 11 16 1.958 0.155 194.1
10 63 Zulfahmi KHAIRUDDIN MAL AirAsia-Sic-Ajo KTM 2’00.317 14 15 2.001 0.043 200.5
11 25 Maverick VIÑALES SPA Blusens Avintia FTR HONDA 2’00.548 9 9 2.232 0.231 196.9
12 8 Jack MILLER AUS Caretta Technology HONDA 2’00.593 13 13 2.277 0.045 192.4
13 41 Brad BINDER RSA RW Racing GP KALEX KTM 2’00.649 13 18 2.333 0.056 196.4
14 26 Adrian MARTIN SPA JHK T-Shirt Laglisse HONDA 2’00.812 7 8 2.496 0.163 190.0
15 42 Alex RINS SPA Estrella Galicia 0,0 SUTER HONDA 2’00.865 7 17 2.549 0.053 196.0
16 19 Alessandro TONUCCI ITA Team Italia FMI FTR HONDA 2’00.901 13 17 2.585 0.036 194.5
17 53 Jasper IWEMA NED Moto FGR FGR HONDA 2’01.009 13 13 2.693 0.108 194.2
18 77 Marcel SCHROTTER GER Mahindra Racing MAHINDRA 2’01.051 14 14 2.735 0.042 187.7
19 96 Louis ROSSI FRA Racing Team Germany FTR HONDA 2’01.063 12 15 2.747 0.012 194.4
20 27 Niccolo ANTONELLI ITA San Carlo Gresini Moto3 FTR HONDA 2’01.076 13 13 2.760 0.013 196.0
21 10 Alexis MASBOU FRA Caretta Technology HONDA 2’01.141 16 17 2.825 0.065 194.3
22 12 Alex MARQUEZ SPA Estrella Galicia 0,0 SUTER HONDA 2’01.399 14 16 3.083 0.258 195.8
23 31 Niklas AJO FIN TT Motion Events Racing KTM 2’01.515 15 15 3.199 0.116 196.6
24 28 Josep RODRIGUEZ SPA Wild Wolf BST FTR HONDA 2’01.644 15 16 3.328 0.129 193.9
25 51 Kenta FUJII JPN Technomag-CIP-TSR TSR HONDA 2’02.038 5 14 3.722 0.394 196.8
26 9 Toni FINSTERBUSCH GER Cresto Guide MZ Racing MZ FTR 2’02.090 16 17 3.774 0.052 191.1
27 23 Alberto MONCAYO SPA Bankia Aspar Team KALEX KTM 2’02.275 12 13 3.959 0.185 192.8
28 32 Isaac VIÑALES SPA Ongetta-Centro Seta FTR HONDA 2’02.430 7 7 4.114 0.155 192.0
29 99 Danny WEBB GBR Mahindra Racing MAHINDRA 2’02.540 11 11 4.224 0.110 191.8
30 21 Ivan MORENO SPA Andalucia JHK Laglisse FTR HONDA 2’03.658 14 14 5.342 1.118 193.1
31 3 Luigi MORCIANO ITA Ioda Team Italia IODA 2’03.725 7 11 5.409 0.067 184.3
32 89 Alan TECHER FRA Technomag-CIP-TSR TSR HONDA 2’04.476 13 13 6.160 0.751 191.3
33 30 Giulian PEDONE SWI Ambrogio Next Racing ORAL 2’06.168 14 15 7.852 1.692 182.5
Not qualified (Out 107%) 2’06.598
15 Simone GROTZKYJ ITA Ambrogio Next Racing ORAL 2’07.038 4 4 8.722 0.870 186.0

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp
Artikel veröffentlicht von:

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *