Brad Binder - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Brad Binder hat nach Jerez erneut den Sieg im Moto3-Rennen feiern können

Brad Binder hat sich den Sieg beim Moto3-Rennen in Le Mans gesichert. Der Südafrikaner setzte sich auf der französischen Strecke nach einem spannenden Vierkampf an der Spitze durch und baute seine Führung in der Meisterschaft weiter aus. Hinter ihm landeten Romano Fenati (KTM), Jorge Navarro (Honda) und Aron Canet (Honda), die sich von Beginn an vom Rest des Feldes absetzen konnten.

„Ich bin sehr glücklich über den zweiten Rennsieg in Folge“, jubelt Rennsieger Binder, der die Führung erst in der vorletzten Runde von Fenati übernahm. Zuvor hatte sich der KTM-Pilot lange zurückgehalten und abgewartet: „Zur Rennmitte habe ich versucht wegzukommen, aber es hat nicht gereicht. Also habe ich einfach abgewartet und geschaut, wo ich stark bin“, erklärt er seine Taktik zum Rennen.

Er hat gesehen, dass ihn auf der Bremse wohl keiner bezwingen kann, wenn er einmal in Front ist und entschied sich für ein Manöver in der vorletzten Runde, obwohl es in Kurve 1 noch einmal eng wurde, weil diese laut ihm „ein Desaster“ für ihn war, während Fenati diesen Punkt als eine seiner Stärken beschreibt. Doch dort kam der Italiener nicht vorbei, und auch alle anderen Angriffe in der finalen Runde konnte Binder abwehren.


„Der zweite Platz ist wichtig für die Meisterschaft“, nimmt Fenati das Positive aus diesem Rennen mit. Zwar hat er erneut Punkte auf Binder verloren, dennoch ist der Anschluss noch vorhanden. „Ich bin glücklich, weil das Feeling aus Jerez zurückgekehrt ist“, so der KTM-Pilot. Auch der drittplatzierte Navarro war glücklich mit seinem Bike. „Einzig die Beschleunigung war gegenüber den KTM schwierig“, berichtet er.

Beinahe wäre es in der vorletzten Kurve noch zur teaminternen Kollision mit Canet gekommen, doch der viertplatzierte Spanier zog im letzten Moment zurück, sodass es nur zu einer leichten Berührung kam. „Beim nächsten Rennen werden wir einen Schritt besser“, verspricht Navarro. Hinter dem Quartett kam mit Nicolo Bulega (5./KTM), Fabio Quartararo (6./KTM), Andrea Migno (7./KTM) und Polemann Niccolo Antonelli (8./Honda) der nächste Viererpack ins Ziel.

Jakub Kornfeil (Honda) und Andrea Locatelli (KTM) belegen die weiteren Plätze in den Top 10. Einen schlechten Tag erwischte hingegen der Deutsche Philipp Öttl, der mit seiner KTM bereits in der Anfangsphase zu Sturz kam und das Rennen aufgeben musste.

Ergebnisse Moto3 2016 LeMans

1 25 41 Brad BINDER RSA Red Bull KTM Ajo KTM 41’31.041 145.1
2 20 5 Romano FENATI ITA SKY Racing Team VR46 KTM 41’31.140 145.1 0.099
3 16 9 Jorge NAVARRO SPA Estrella Galicia 0,0 HONDA 41’31.428 145.1 0.387
4 13 44 Aron CANET SPA Estrella Galicia 0,0 HONDA 41’32.395 145.0 1.354
5 11 8 Nicolo BULEGA ITA SKY Racing Team VR46 KTM 41’38.188 144.7 7.147
6 10 20 Fabio QUARTARARO FRA Leopard Racing KTM 41’38.657 144.7 7.616
7 9 16 Andrea MIGNO ITA SKY Racing Team VR46 KTM 41’39.057 144.6 8.016
8 8 23 Niccolò ANTONELLI ITA Ongetta-Rivacold HONDA 41’39.498 144.6 8.457
9 7 84 Jakub KORNFEIL CZE Drive M7 SIC Racing Team HONDA 41’40.891 144.5 9.850
10 6 55 Andrea LOCATELLI ITA Leopard Racing KTM 41’40.967 144.5 9.926
11 5 11 Livio LOI BEL RW Racing GP BV HONDA 41’43.334 144.4 12.293
12 4 21 Francesco BAGNAIA ITA ASPAR Mahindra Team Moto3 MAHINDRA 41’44.779 144.3 13.738
13 3 58 Juanfran GUEVARA SPA RBA Racing Team KTM 41’44.552 144.3 13.511
14 2 89 Khairul Idham PAWI MAL Honda Team Asia HONDA 41’44.948 144.3 13.907
15 1 24 Tatsuki SUZUKI JPN CIP-Unicom Starker MAHINDRA 41’45.423 144.3 14.382
16 64 Bo BENDSNEYDER NED Red Bull KTM Ajo KTM 41’51.956 143.9 20.915
17 4 Fabio DI GIANNANTONIO ITA Gresini Racing Moto3 HONDA 41’52.270 143.9 21.229
18 88 Jorge MARTIN SPA ASPAR Mahindra Team Moto3 MAHINDRA 41’55.132 143.7 24.091
19 10 Alexis MASBOU FRA Peugeot MC Saxoprint PEUGEOT 42’09.823 142.9 38.782
20 17 John MCPHEE GBR Peugeot MC Saxoprint PEUGEOT 42’09.893 142.9 38.852
21 6 Maria HERRERA SPA MH6 Team KTM 42’10.027 142.9 38.986
22 43 Stefano VALTULINI ITA 3570 Team Italia MAHINDRA 42’25.591 142.0 54.550
23 3 Fabio SPIRANELLI ITA CIP-Unicom Starker MAHINDRA 42’34.567 141.5 1’03.526
24 77 Lorenzo PETRARCA ITA 3570 Team Italia MAHINDRA 42’34.634 141.5 1’03.593
25 36 Joan MIR SPA Leopard Racing KTM 42’36.532 141.4 1’05.491

Text von Norman Fischer

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Moto3 LeMans 2016: Brad Binder entscheidet engen Vierkampf

  1. Pingback: Moto3 LeMans 2016: Brad Binder entscheidet engen Vierkampf | | Westbiker´s Checkpoint

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *