Jonas Folger - © Aspar

© Aspar – Jonas Folger war bei rutschigen Verhältnissen wieder der Schnellste

(Motorsport-Total.com) – Das Wetter und die Streckenbedingungen präsentierten sich am Samstagmorgen genau wie am Vortag. Es war kühl und feucht.

Der Asphalt war wieder nicht nass, aber auch nicht trocken. Es spritzte keine Gischt von den Reifen der Moto3-Motorräder auf, aber es war auch nicht trocken genug für Slicks.

Die Nachwuchsfahrer waren im dritten Freien Training wieder mit Regenreifen unterwegs und auch deutlich langsamer als am Freitag. Niemand konnte seinen Wert verbessern. Einmal mehr untermauerte Jonas Folger seine derzeit bestechende Form. Der Deutsche markierte mit der Kalex-KTM des Aspar-Teams die Bestzeit in 1:54.331 Minuten.

In der kombinierten Zeitenliste aller drei Freien Trainings blieb Romano Fenati (FTR-Honda) mit 1:49.965 Minuten vorne. Die Strecke war deutlich rutschiger als am Freitagvormittag. Hinter Folger reihte sich KTM-Werksfahrer Sandro Cortese ein und sorgte für eine deutsche Doppelführung. Der WM-Führende war um 0,530 Sekunden langsamer als der Aufsteiger der letzten beiden Rennen. Dagegen hatte Corteses WM-Konkurrent wieder Rückstand. Auf Folger fehlten Maverick Vinales (FTR-Honda) 1,555 Sekunden und er reihte sich an der zehnten Stelle ein.

Erster Verfolger des deutschen Duos war Miguel Oliveira (Suter-Honda/+0,669 Sekunden) auf Rang drei. Auf den Plätzen vier und fünf landeten die beiden KTM-Fahrer Zulfahmi Khairuddin (+0,695) und Danny Kent (+0,769). In den Top 10 befanden sich auch Efren Vazquez (FTR-Honda), Alex Rins (Suter-Honda), Wildcard-Starter Kevin Calia (Honda) sowie Arthur Sissis (KTM). Fenati war heute Vormittag weit hinten, denn dem Italiener fehlten 2,4 Sekunden, wodurch er nur 17. wurde.

Im letzten Drittel der Zeitenliste war auch Toni Finsterbusch zu finden, der seit diesem Wochenende eine Standard-Honda im Racing-Team-Germany pilotiert. Der 19-Jährige klassierte sich mit einem Rückstand von knapp drei Sekunden auf Platz 24. Der Schweizer Giulian Pedone (Suter-Honda) wurde 18.

Mehreren Fahrern wurden die rutschigen Verhältnisse zum Verhängnis. Miroslav Popov flog gleich zweimal von seiner Mahindra. Jakub Kornfeil stand genau wie Luis Salom neben der Strecke. Niklas Ajo und Brad Binder rutschten gleichzeitig an der gleichen Stelle aus. Jack Miller war zunächst gut unterwegs, aber dann ging er wie am Vortag zu Boden. Da auch Danny Webb ausrutschte, gab es im Mahindra-Team viel zu reparieren.

Ergebnisse Misano (Italien) Moto3 FP3

1 94 Jonas FOLGER GER Mapfre Aspar Team Moto3 KALEX KTM 1’54.331 20 21 197.4
2 11 Sandro CORTESE GER Red Bull KTM Ajo KTM 1’54.861 15 16 0.530 0.530 197.2
3 44 Miguel OLIVEIRA POR Estrella Galicia 0,0 SUTER HONDA 1’55.000 17 17 0.669 0.139 196.8
4 63 Zulfahmi KHAIRUDDIN MAL AirAsia-Sic-Ajo KTM 1’55.026 15 15 0.695 0.026 197.7
5 52 Danny KENT GBR Red Bull KTM Ajo KTM 1’55.100 17 17 0.769 0.074 198.3
6 7 Efren VAZQUEZ SPA JHK t-shirt Laglisse FTR HONDA 1’55.107 17 17 0.776 0.007 195.0
7 42 Alex RINS SPA Estrella Galicia 0,0 SUTER HONDA 1’55.248 18 18 0.917 0.141 194.3
8 74 Kevin CALIA ITA Elle 2-Ciatti HONDA 1’55.600 15 15 1.269 0.352 191.8
9 61 Arthur SISSIS AUS Red Bull KTM Ajo KTM 1’55.637 16 16 1.306 0.037 197.3
10 25 Maverick VIÑALES SPA Blusens Avintia FTR HONDA 1’55.886 17 18 1.555 0.249 194.2
11 41 Brad BINDER RSA RW Racing GP KALEX KTM 1’56.038 18 18 1.707 0.152 196.8
12 55 Hector FAUBEL SPA Mapfre Aspar Team Moto3 KALEX KTM 1’56.101 18 18 1.770 0.063 196.3
13 53 Jasper IWEMA NED Moto FGR FGR HONDA 1’56.164 17 17 1.833 0.063 195.4
14 27 Niccolò ANTONELLI ITA San Carlo Gresini Moto3 FTR HONDA 1’56.337 17 17 2.006 0.173 196.3
15 19 Alessandro TONUCCI ITA Team Italia FMI FTR HONDA 1’56.397 13 16 2.066 0.060 192.9
16 12 Alex MARQUEZ SPA Ambrogio Next Racing SUTER HONDA 1’56.599 13 16 2.268 0.202 194.8
17 5 Romano FENATI ITA Team Italia FMI FTR HONDA 1’56.733 13 13 2.402 0.134 195.3
18 30 Giulian PEDONE SWI Ambrogio Next Racing SUTER HONDA 1’56.738 16 16 2.407 0.005 191.9
19 8 Jack MILLER AUS Caretta Technology HONDA 1’56.991 12 12 2.660 0.253 189.6
20 80 Armando PONTONE ITA IodaRacing Project IODA 1’57.103 18 18 2.772 0.112 190.5
21 28 Josep RODRIGUEZ SPA Ongetta-Centro Seta FTR HONDA 1’57.137 18 18 2.806 0.034 196.5
22 71 Michael Ruben RINALDI ITA Caretta Technology HONDA 1’57.215 18 18 2.884 0.078 192.8
23 99 Danny WEBB GBR Mahindra Racing MAHINDRA 1’57.296 16 16 2.965 0.081 192.1
24 9 Toni FINSTERBUSCH GER Racing Team Germany HONDA 1’57.308 19 19 2.977 0.012 193.5
25 96 Louis ROSSI FRA Racing Team Germany FTR HONDA 1’57.367 16 16 3.036 0.059 195.4
26 23 Alberto MONCAYO SPA Andalucia JHK t-shirt Laglisse FTR HONDA 1’57.566 17 17 3.235 0.199 190.6
27 31 Niklas AJO FIN TT Motion Events Racing KTM 1’57.607 11 12 3.276 0.041 194.2
28 39 Luis SALOM SPA RW Racing GP KALEX KTM 1’57.675 10 11 3.344 0.068 198.4
29 89 Alan TECHER FRA Technomag-CIP-TSR TSR HONDA 1’57.735 17 17 3.404 0.060 196.8
30 84 Jakub KORNFEIL CZE Redox-Ongetta-Centro Seta FTR HONDA 1’58.067 10 14 3.736 0.332 194.8
31 51 Kenta FUJII JPN Technomag-CIP-TSR TSR HONDA 1’58.629 17 17 4.298 0.562 194.8
32 33 Stefano VALTULINI ITA Team Imperiali Racing HONDA 1’59.158 15 15 4.827 0.529 190.3
33 3 Luigi MORCIANO ITA Ioda Team Italia IODA 1’59.407 15 16 5.076 0.249 189.1
34 95 Miroslav POPOV CZE Mahindra Racing MAHINDRA 1’59.511 6 6 5.180 0.104 187.3
35 26 Adrian MARTIN SPA JHK t-shirt Laglisse FTR HONDA 2’01.848 3 4 7.517 2.337 189.1

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *