Sandro Cortese - © KTM

© KTM – Sandro Cortese eroberte in souveräner Manier die Pole-Position

(Motorsport-Total.com) – Pünktlich zum Qualifying der Moto3 war der Asphalt des „Misano World Circuit Marco Simoncelli“ weitestgehend trocken. Von Beginn an nutzten die Fahrer die guten Bedingungen und spulten mit Slicks ihre Runden ab und es wurde an letzten Details der Abstimmung gefeilt.

In den letzten zehn Minuten begann dann die spannende Zeitenjagd. Sandro Cortese (KTM) brannte mit frischen Reifen sofort die schnellsten Rundenzeiten in den Asphalt. Bei seinem Titelkonkurrenten Maverick Vinales (FTR-Honda) lief es dagegen nicht optimal und der Spanier war kein Gegner von Cortese. Auch Jonas Folger (Kalex-KTM) mischte im Trockenen nicht ganz vorne mit.

Cortese hatte alles unter Kontrolle. Der Deutsche eroberte souverän seine sechste Pole-Position der laufenden Saison. In 1:44.201 Minuten hielt der WM-Führende zwei italienische Nachwuchsfahrer in Schach. Romano Fenati war um 0,370 Sekunden langsamer und eroberte Startplatz zwei. Die erste Reihe komplettierte Gresini-Junior Niccolo Antonelli. Die beiden FTR-Honda-Fahrer kennen Misano perfekt und konnten so im ersten richtig trockenen Training des Wochenendes sofort starke Zeiten fahren.

Auch mit Blick auf das WM-Duell läuft alles für Cortese, denn Vinales kam nicht über Rang elf hinaus. Mehrmals kehrte der Spanier, der 32 WM-Punkte Rückstand hat, an die Box zurück und ließ etwas am Motorrad verstellen. Auf der Strecke kämpfte er, doch es fehlte eine Sekunde. In der zweiten Startreihe ist ebenfalls ein Deutscher vertreten. Hinter Danny Kent (KTM), der in den Anfangsminuten zu Sturz kam, und Luis Salom (Kalex-KTM) eroberte Folger Startplatz sechs. Mit dem Platz in der zweiten Reihe hat Folger sein persönliches Ziel umgesetzt, denn er wollte weiter vorne starten als zuletzt in Brünn und Indianapolis.

In die dritte Reihe schafften es Alessandro Tonucci (FTR-Honda), Zulfahmi Khairuddin (KTM) und Miguel Oliveira (Suter-Honda). Das Racing-Team-Germany ist in Misano mit zwei Piloten vertreten. Luis Rossi qualifizierte sich direkt hinter Vinales als Zwöflter. Toni Finsterbusch, der mit einer Standard-Honda unterwegs ist, wurde 32. Ihm fehlten vier Sekunden auf Cortese. Pech hatte Niklas Ajo. Der KTM-Pilot stürzte und konnte keine Zeit setzen. Da er in den Trainings innerhalb der 107-Prozent-Marke lag, ist der Finne für das Rennen qualifiziert.

Ergebnisse Misano (Italien) Moto3 Qualifikation

1 11 Sandro CORTESE GER Red Bull KTM Ajo KTM 1’44.201 14 17 199.7
2 5 Romano FENATI ITA Team Italia FMI FTR HONDA 1’44.571 16 18 0.370 0.370 196.8
3 27 Niccolò ANTONELLI ITA San Carlo Gresini Moto3 FTR HONDA 1’44.590 16 18 0.389 0.019 199.2
4 52 Danny KENT GBR Red Bull KTM Ajo KTM 1’44.843 14 16 0.642 0.253 199.8
5 39 Luis SALOM SPA RW Racing GP KALEX KTM 1’44.857 17 19 0.656 0.014 199.4
6 94 Jonas FOLGER GER Mapfre Aspar Team Moto3 KALEX KTM 1’44.877 17 17 0.676 0.020 193.9
7 19 Alessandro TONUCCI ITA Team Italia FMI FTR HONDA 1’44.909 15 19 0.708 0.032 196.6
8 63 Zulfahmi KHAIRUDDIN MAL AirAsia-Sic-Ajo KTM 1’45.078 10 16 0.877 0.169 201.3
9 44 Miguel OLIVEIRA POR Estrella Galicia 0,0 SUTER HONDA 1’45.116 14 17 0.915 0.038 197.4
10 61 Arthur SISSIS AUS Red Bull KTM Ajo KTM 1’45.142 14 17 0.941 0.026 200.1
11 25 Maverick VIÑALES SPA Blusens Avintia FTR HONDA 1’45.230 13 13 1.029 0.088 196.1
12 96 Louis ROSSI FRA Racing Team Germany FTR HONDA 1’45.259 15 18 1.058 0.029 195.3
13 55 Hector FAUBEL SPA Mapfre Aspar Team Moto3 KALEX KTM 1’45.260 11 17 1.059 0.001 195.6
14 41 Brad BINDER RSA RW Racing GP KALEX KTM 1’45.289 17 18 1.088 0.029 199.0
15 7 Efren VAZQUEZ SPA JHK t-shirt Laglisse FTR HONDA 1’45.332 14 17 1.131 0.043 197.7
16 23 Alberto MONCAYO SPA Andalucia JHK t-shirt Laglisse FTR HONDA 1’45.332 18 18 1.131 197.9
17 42 Alex RINS SPA Estrella Galicia 0,0 SUTER HONDA 1’45.333 10 16 1.132 0.001 194.6
18 84 Jakub KORNFEIL CZE Redox-Ongetta-Centro Seta FTR HONDA 1’45.926 18 19 1.725 0.593 196.7
19 74 Kevin CALIA ITA Elle 2-Ciatti HONDA 1’46.437 17 17 2.236 0.511 195.0
20 89 Alan TECHER FRA Technomag-CIP-TSR TSR HONDA 1’46.518 16 18 2.317 0.081 196.7
21 8 Jack MILLER AUS Caretta Technology HONDA 1’46.524 14 18 2.323 0.006 190.8
22 53 Jasper IWEMA NED Moto FGR FGR HONDA 1’46.589 12 15 2.388 0.065 194.2
23 30 Giulian PEDONE SWI Ambrogio Next Racing SUTER HONDA 1’46.675 12 17 2.474 0.086 193.8
24 31 Niklas AJO FIN TT Motion Events Racing KTM 1’46.678 13 14 2.477 0.003 199.6
25 12 Alex MARQUEZ SPA Ambrogio Next Racing SUTER HONDA 1’46.801 15 17 2.600 0.123 196.8
26 99 Danny WEBB GBR Mahindra Racing MAHINDRA 1’47.143 14 15 2.942 0.342 193.1
27 3 Luigi MORCIANO ITA Ioda Team Italia IODA 1’47.735 6 16 3.534 0.592 189.2
28 28 Josep RODRIGUEZ SPA Ongetta-Centro Seta FTR HONDA 1’47.995 19 19 3.794 0.260 200.0
29 33 Stefano VALTULINI ITA Team Imperiali Racing HONDA 1’48.109 17 17 3.908 0.114 191.9
30 80 Armando PONTONE ITA IodaRacing Project IODA 1’48.146 13 19 3.945 0.037 192.4
31 71 Michael Ruben RINALDI ITA Caretta Technology HONDA 1’48.184 16 16 3.983 0.038 193.7
32 9 Toni FINSTERBUSCH GER Racing Team Germany HONDA 1’48.312 17 18 4.111 0.128 196.9
33 95 Miroslav POPOV CZE Mahindra Racing MAHINDRA 1’48.347 8 17 4.146 0.035 189.5
34 51 Kenta FUJII JPN Technomag-CIP-TSR TSR HONDA 1’48.672 13 19 4.471 0.325 195.4

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *