Maverick Vinales - © Repsol

© Repsol - Nach dem Sturz am Vormittag hat sich Maverick Vinales an die Spitze gesetzt

Über den Mittag zogen über dem Sachsenring Wolken auf. Das zweite Freie Training der Moto3 fand noch unter trockenen Bedingungen statt, doch in den letzten sieben Minuten fielen die ersten Regentropfen. Trotzdem gaben die Youngster weiterhin mächtig Gas und es wurden noch schnelle Zeiten in den Asphalt gebrannt.

Lange hielt Jakub Kornfeil (FTR-Honda) die Bestzeit, doch der Tscheche wurde noch von Maverick Vinales (FTR-Honda) abgefangen. Der Spanier hatte seinen Sturz vom Vortag abgeschüttelt und markierte 1:28.661 Minuten.

Damit hielt der WM-Führende Kornfeil um 0,162 Sekunden in Schach. Auf Platz drei folgte in Form von Danny Kent die schnellste KTM. Dem Briten fehlten weniger als zwei Zehntelsekunden auf die Spitze. Dagegen mischte sein Teamkollege Sandro Cortese nicht ganz an der Spitze mit. Der Deutsche feilte an der Abstimmung seines Motorrades und lag schlussendlich 0,661 Sekunden zurück. Als Cortese am Ende noch einmal auf die Strecke ging, drehte er zu, weil Regentropfen fielen. Mit Platz sieben war er bester Deutscher am Freitag.

Hector Faubel setzte seine Form vom Vormittag fort und reihte sich an der vierten Stelle ein. Der Aspar-Pilot, dessen Motorrad aufgrund der Bankenkrise in Spanien nicht mehr in Bankia-Farben sondern im roten Mapfre-Stil erstrahlte, war der schnellste Vertreter mit einer Kalex-KTM. Dahinter reihten sich Alex Rins (Suter-Honda) und Louis Rossi (FTR-Honda) vom Racing-Team-Germany ein.

Danny Webb setzte mit der Mahindra ein Ausrufezeichen mit der achtschnellsten Zeit. Alberto Moncayo und Luis Salom (Kalex-KTM) rundeten die Top 10 ab. Salom konnte seine persönlich Bestzeit vom Vormittag nicht verbessern. Während Webb vorne dabei war, belegte sein Mahindra-Teamkollege Marcel Schrötter Platz 16. Damit war der zweifache IDM-125-Meister aber nur der drittbeste Deutsche, denn MZ-Pilot Toni Finsterbusch glänzte mit Rang 14. Auf heimischem Boden verlor er nur acht Zehntelsekunden auf die Spitze.

Für die beiden Wildcard-Starter lief es nicht ganz optimal. Kevin Hanus hatte technische Probleme, denn seine Honda wollte einmal nicht anspringen. Insgesamt fuhr er 18 Runden und klassierte sich als 33. Deutlich schneller war Luca Grünwald vom Freudenberg-Team, der ebenfalls mit einer Kit-Honda fährt. Dem regulären IDM-Piloten fehlten 1,5 Sekunden auf die Spitze, was Position 25 bedeutete. Einen Rang davor landete Jonas Folger (Ioda).

Ergebnisse Moto3, Sachsenring, FP2:

1 25 Maverick VIÑALES SPA Blusens Avintia FTR HONDA 1’28.661 19 20 199.8
2 84 Jakub KORNFEIL CZE Redox-Ongetta-Centro Seta FTR HONDA 1’28.823 14 22 0.162 0.162 196.6
3 52 Danny KENT GBR Red Bull KTM Ajo KTM 1’28.843 11 21 0.182 0.020 200.2
4 55 Hector FAUBEL SPA Mapfre Aspar Team Moto3 KALEX KTM 1’29.156 19 21 0.495 0.313 199.7
5 42 Alex RINS SPA Estrella Galicia 0,0 SUTER HONDA 1’29.292 16 22 0.631 0.136 203.3
6 96 Louis ROSSI FRA Racing Team Germany FTR HONDA 1’29.309 6 21 0.648 0.017 199.7
7 11 Sandro CORTESE GER Red Bull KTM Ajo KTM 1’29.322 11 17 0.661 0.013 198.6
8 99 Danny WEBB GBR Mahindra Racing MAHINDRA 1’29.344 12 23 0.683 0.022 192.1
9 23 Alberto MONCAYO SPA Mapfre Aspar Team Moto3 KALEX KTM 1’29.370 9 18 0.709 0.026 196.4
10 39 Luis SALOM SPA RW Racing GP KALEX KTM 1’29.429 15 21 0.768 0.059 200.6
11 27 Niccolò ANTONELLI ITA San Carlo Gresini Moto3 FTR HONDA 1’29.464 15 18 0.803 0.035 197.2
12 7 Efren VAZQUEZ SPA JHK Laglisse FTR HONDA 1’29.478 7 21 0.817 0.014 200.3
13 26 Adrian MARTIN SPA JHK Laglisse FTR HONDA 1’29.489 20 21 0.828 0.011 196.3
14 9 Toni FINSTERBUSCH GER Cresto Guide MZ Racing HONDA 1’29.546 18 20 0.885 0.057 195.5
15 5 Romano FENATI ITA Team Italia FMI FTR HONDA 1’29.588 19 21 0.927 0.042 197.8
16 77 Marcel SCHROTTER GER Mahindra Racing MAHINDRA 1’29.593 17 18 0.932 0.005 192.1
17 44 Miguel OLIVEIRA POR Estrella Galicia 0,0 SUTER HONDA 1’29.707 10 21 1.046 0.114 195.8
18 32 Isaac VIÑALES SPA Ongetta-Centro Seta FTR HONDA 1’29.820 14 23 1.159 0.113 198.6
19 31 Niklas AJO FIN TT Motion Events Racing KTM 1’29.863 6 8 1.202 0.043 201.2
20 63 Zulfahmi KHAIRUDDIN MAL AirAsia-Sic-Ajo KTM 1’29.879 12 19 1.218 0.016 200.9
21 41 Brad BINDER RSA RW Racing GP KALEX KTM 1’29.896 5 18 1.235 0.017 198.9
22 89 Alan TECHER FRA Technomag-CIP-TSR TSR HONDA 1’29.981 5 21 1.320 0.085 201.0
23 19 Alessandro TONUCCI ITA Team Italia FMI FTR HONDA 1’30.080 11 22 1.419 0.099 198.0
24 94 Jonas FOLGER GER IodaRacing Project IODA 1’30.111 10 16 1.450 0.031 193.1
25 43 Luca GRUENWALD GER Freudenberg Racing Team HONDA 1’30.167 13 19 1.506 0.056 198.0
26 15 Simone GROTZKYJ ITA Ambrogio Next Racing SUTER HONDA 1’30.409 14 21 1.748 0.242 195.4
27 3 Luigi MORCIANO ITA Ioda Team Italia IODA 1’30.488 9 13 1.827 0.079 194.2
28 61 Arthur SISSIS AUS Red Bull KTM Ajo KTM 1’30.534 10 20 1.873 0.046 201.8
29 21 Ivan MORENO SPA Andalucia JHK Laglisse FTR HONDA 1’30.559 17 23 1.898 0.025 198.7
30 53 Jasper IWEMA NED Moto FGR FGR HONDA 1’30.675 11 20 2.014 0.116 197.3
31 30 Giulian PEDONE SWI Ambrogio Next Racing SUTER HONDA 1’30.769 12 19 2.108 0.094 193.8
32 10 Alexis MASBOU FRA Caretta Technology HONDA 1’30.894 10 19 2.233 0.125 198.5
33 86 Kevin HANUS GER Thomas Sabo GP Team HONDA 1’31.150 7 16 2.489 0.256 198.3
34 8 Jack MILLER AUS Caretta Technology HONDA 1’31.202 10 19 2.541 0.052 195.3
35 51 Kenta FUJII JPN Technomag-CIP-TSR TSR HONDA 1’32.118 16 22 3.457 0.916 199.2

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp
Artikel veröffentlicht von:

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *