Jonas Folger © KTM

© KTM – Jonas Folger war am ersten Trainingstag in Sepang der Schnellste

(Motorsport-Total.com) – Jonas Folger (Kalex-KTM) setzte in Malaysia am Freitag seine derzeit starke Form fort und sicherte sich in beiden Freien Trainings die Bestzeit.

Am Nachmittag drückte der Deutsche die Marke beim ersten Auftritt der neuen Moto3-Klasse in Sepang auf 2:15.038 Minuten. WM-Favorit Sandro Cortese (KTM) sorgte als Zweiter für eine deutsche Doppelführung. Der 22-Jährige war in seinem schnellsten Umlauf um 0,241 Sekunden langsamer als Folger. Am Freitag machte Cortese einen weiteren Schritt Richtung WM-Titel. Sein schärfster Rivale Maverick Vinales stieg nicht auf seine FTR-Honda und erklärte, dass er auch die letzten beiden Rennen in Australien und Spanien nicht fahren wird.

Es war zu Unstimmigkeiten mit seinem Avintia-Team gekommen. Vinales kritisierte die Mannschaft als „zweitklassig“ und weigerte sich zu fahren. Damit ist Cortese einen Titelrivalen los. Luis Salom (Kalex-KTM) ist nun der einzig verbliebene Gegner. Der Spanier hat einen Rückstand von 61 Punkten. Er muss am Sonntag den Rückstand auf unter 50 Zähler reduzieren, wenn er die WM noch offen halten will. Salom wird in der Startaufstellung um fünf Plätze zurückversetzt. Das ist die Strafe für seinen Unfall am vergangenen Wochenende mit Folger. Das Training beendete Salom auf Platz neun.

Dabei fehlten ihm 1,2 Sekunden auf die Spitze. Zudem war er in eine brenzlige Situation verwickelt, denn in der Anfangsphase des Trainings probierte Miguel Oliveira (Suter-Honda) in einer Linkskurve ein Überholmanöver und rempelte dabei Salom, der auf der außen war, von der Strecke. Salom konnte weiterfahren, schüttelte aber fassungslos den Kopf. Zurück an die Spitze: Hinter den beiden Deutschen klassierte sich zur Freude der Fans Lokalmatador Zulfahmi Khairuddin (KTM/+0,302). Oliveira konnte nach dem Zwischenfall ebenfalls weiterfahren und wurde Vierter.

Alessandro Tonucci, der zuletzt in Motegi seinen ersten Podestplatz erobert hat, folgte mit seiner FTR-Honda auf dem fünften Platz. Dahinter komplettierten Louis Rossi, Romano Fenati (beide FTR-Honda), Salom, Alex Rins (Suter-Honda) und Danny Kent (KTM) die Top 10. Die beiden deutschen Rookies lernten am Freitag den 5,5 Kilometer langen Kurs. Toni Finsterbusch (Honda) war auch am Nachmittag schneller als Luca Amato (Kalex-KTM).Finsterbusch belegte Platz 24 (+3,236) und Amato Rang 27 (+3,649). In den letzten zehn Minuten fing es zu regnen an und die Fahrer bogen vorzeitig an die Box ab.

Ergebnisse Moto3 Sepang FP2

1 94 Jonas FOLGER GER Mapfre Aspar Team Moto3 KALEX KTM 2’15.038 8 11 212.0
2 11 Sandro CORTESE GER Red Bull KTM Ajo KTM 2’15.279 8 11 0.241 0.241 215.0
3 63 Zulfahmi KHAIRUDDIN MAL AirAsia-Sic-Ajo KTM 2’15.340 9 10 0.302 0.061 219.2
4 44 Miguel OLIVEIRA POR Estrella Galicia 0,0 SUTER HONDA 2’16.024 7 9 0.986 0.684 211.9
5 19 Alessandro TONUCCI ITA Team Italia FMI FTR HONDA 2’16.082 8 12 1.044 0.058 215.4
6 96 Louis ROSSI FRA Racing Team Germany FTR HONDA 2’16.159 9 12 1.121 0.077 212.1
7 5 Romano FENATI ITA Team Italia FMI FTR HONDA 2’16.231 10 12 1.193 0.072 212.3
8 39 Luis SALOM SPA RW Racing GP KALEX KTM 2’16.273 4 10 1.235 0.042 213.4
9 42 Alex RINS SPA Estrella Galicia 0,0 SUTER HONDA 2’16.421 10 12 1.383 0.148 215.8
10 52 Danny KENT GBR Red Bull KTM Ajo KTM 2’16.691 8 10 1.653 0.270 215.8
11 41 Brad BINDER RSA RW Racing GP KALEX KTM 2’16.873 10 12 1.835 0.182 212.3
12 12 Alex MARQUEZ SPA Ambrogio Next Racing SUTER HONDA 2’16.958 5 11 1.920 0.085 215.0
13 7 Efren VAZQUEZ SPA JHK t-shirt Laglisse FTR HONDA 2’17.139 7 11 2.101 0.181 212.6
14 84 Jakub KORNFEIL CZE Redox-Ongetta-Centro Seta FTR HONDA 2’17.244 3 12 2.206 0.105 210.5
15 26 Adrian MARTIN SPA JHK t-shirt Laglisse FTR HONDA 2’17.410 7 12 2.372 0.166 210.9
16 31 Niklas AJO FIN TT Motion Events Racing KTM 2’17.436 7 10 2.398 0.026 213.1
17 8 Jack MILLER AUS Caretta Technology HONDA 2’17.558 8 11 2.520 0.122 212.6
18 23 Alberto MONCAYO SPA Andalucia JHK t-shirt Laglisse FTR HONDA 2’17.771 3 8 2.733 0.213 211.3
19 61 Arthur SISSIS AUS Red Bull KTM Ajo KTM 2’17.786 9 11 2.748 0.015 218.2
20 89 Alan TECHER FRA Technomag-CIP-TSR TSR HONDA 2’17.854 4 12 2.816 0.068 214.6
21 32 Isaac VIÑALES SPA Ongetta-Centro Seta FTR HONDA 2’17.959 8 12 2.921 0.105 214.2
22 28 Josep RODRIGUEZ SPA Moto FGR FGR HONDA 2’18.056 5 11 3.018 0.097 216.4
23 99 Danny WEBB GBR Mahindra Racing MAHINDRA 2’18.069 9 12 3.031 0.013 207.6
24 9 Toni FINSTERBUSCH GER Racing Team Germany HONDA 2’18.274 3 11 3.236 0.205 210.7
25 17 John McPHEE GBR Caretta Technology KRP HONDA 2’18.303 3 10 3.265 0.029 211.6
26 30 Giulian PEDONE SWI Ambrogio Next Racing SUTER HONDA 2’18.646 8 11 3.608 0.343 207.4
27 29 Luca AMATO GER Mapfre Aspar Team Moto3 KALEX KTM 2’18.687 10 13 3.649 0.041 213.1
28 27 Niccolò ANTONELLI ITA San Carlo Gresini Moto3 FTR HONDA 2’19.133 2 10 4.095 0.446 210.0
29 51 Kenta FUJII JPN Technomag-CIP-TSR TSR HONDA 2’19.254 10 12 4.216 0.121 212.5
30 80 Armando PONTONE ITA Ioda Team Italia IODA 2’19.323 8 11 4.285 0.069 202.8

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *