Sandro Cortese  © KTM

© KTM - Die übrigen Moto3-Piloten sahen nur das Heck der KTM mit Startnummer 11

Der zweite Trainingstag in Silverstone begann mit dem dritten Freien Training der Moto3. Der Himmel war bewölkt, doch es war trocken. Die Lufttemperatur war mit rund 13 Grad weiterhin niedrig und es wehte wieder ein starker Wind.

Es gab aber kaum Zwischenfälle und die Nachwuchspiloten drehten ihre Runden. Es entwickelte sich eine Zeitenjagd zwischen den beiden Titelanwärtern Sandro Cortese (KTM) und Maverick Vinales (FTR-Honda). Schließlich hatte der Deutsche in 2:17.835 Minuten die Nase vorne.

Vinales lag als Zweiter 0,187 Sekunden zurück. An der Spitze mischte auch wieder der Portugiese Miguel Oliveira mit der Suter-Honda mit. Er sortierte sich als Dritter ein und war um 0,373 Sekunden langsamer als Cortese, obwohl er zu Beginn des Trainings gestürzt war. Alexis Masbou (Honda) und Lokalmatador Danny Kent (KTM) folgten auf den Plätzen fünf und sechs. Die Rundenzeiten waren generell um etwa zwei Sekunden schneller als am Freitag.

Einige Fahrer gingen im Verlaufe der 40 Minuten zu Boden. Darunter waren auch Alex Rins (Suter-Honda) und Le-Mans-Sieger Louis Rossi vom Racing-Team-Germany. Ihre Stürze passierten in den Schlussminuten. Davor hatte sich Rins als Sechster und Rossi als Siebter einsortiert. Zweitbester Brite war Danny Webb mit der Mahindra als Achter. Sein Teamkollege Marcel Schrötter war dagegen am Ende des Feldes auf Position 32 zu finden.

Die Top 10 komplettierten Jerez-Sieger Romano Fenati (FTR-Honda) und Luis Salom auf der schnellsten Kalex-KTM. Als Sturzkönig kristallisiert sich in dieser Saison Niklas Ajo heraus. Gleich zweimal purzelte der Finne im dritten Training von seiner KTM. Mehreren Fahrern wurden auch Rundenzeiten gestrichen, weil sie in einer Kurve zu weit nach außen kamen und über den Randstein hinaus fuhren.

Während Cortese an der Spitze stand, waren die weiteren Deutschen so wie Schrötter weit hinten zu finden. MZ-Pilot Toni Finsterbusch wurde 25. und Jonas Folger (Oral) 28. Ihr Rückstand betrug über drei Sekunden.

Ergebnisse Moto3 FP3 in Silverstone

1 11 Sandro CORTESE GER Red Bull KTM Ajo KTM 2’17.835 9 14 207.7
2 25 Maverick VIÑALES SPA Blusens Avintia FTR HONDA 2’18.022 5 14 0.187 0.187 211.1
3 44 Miguel OLIVEIRA POR Estrella Galicia 0,0 SUTER HONDA 2’18.208 6 10 0.373 0.186 211.4
4 10 Alexis MASBOU FRA Caretta Technology HONDA 2’18.291 11 15 0.456 0.083 208.7
5 52 Danny KENT GBR Red Bull KTM Ajo KTM 2’18.405 13 16 0.570 0.114 210.9
6 42 Alex RINS SPA Estrella Galicia 0,0 SUTER HONDA 2’18.562 13 15 0.727 0.157 208.4
7 96 Louis ROSSI FRA Racing Team Germany FTR HONDA 2’18.612 10 11 0.777 0.050 205.1
8 99 Danny WEBB GBR Mahindra Racing MAHINDRA 2’19.074 12 14 1.239 0.462 198.5
9 5 Romano FENATI ITA Team Italia FMI FTR HONDA 2’19.094 10 14 1.259 0.020 208.2
10 39 Luis SALOM SPA RW Racing GP KALEX KTM 2’19.415 15 15 1.580 0.321 210.7
11 7 Efren VAZQUEZ SPA JHK Laglisse FTR HONDA 2’19.449 7 13 1.614 0.034 210.2
12 89 Alan TECHER FRA Technomag-CIP-TSR TSR HONDA 2’19.458 12 16 1.623 0.009 208.3
13 84 Jakub KORNFEIL CZE Redox-Ongetta-Centro Seta FTR HONDA 2’19.479 8 15 1.644 0.021 207.5
14 19 Alessandro TONUCCI ITA Team Italia FMI FTR HONDA 2’19.522 12 15 1.687 0.043 207.0
15 63 Zulfahmi KHAIRUDDIN MAL AirAsia-Sic-Ajo KTM 2’19.547 13 15 1.712 0.025 209.5
16 27 Niccolò ANTONELLI ITA San Carlo Gresini Moto3 FTR HONDA 2’19.629 6 14 1.794 0.082 208.3
17 55 Hector FAUBEL SPA Bankia Aspar Team KALEX KTM 2’19.703 8 15 1.868 0.074 205.3
18 23 Alberto MONCAYO SPA Bankia Aspar Team KALEX KTM 2’19.706 12 15 1.871 0.003 203.0
19 61 Arthur SISSIS AUS Red Bull KTM Ajo KTM 2’19.907 10 13 2.072 0.201 208.5
20 31 Niklas AJO FIN TT Motion Events Racing KTM 2’19.986 10 13 2.151 0.079 213.5
21 26 Adrian MARTIN SPA JHK Laglisse FTR HONDA 2’20.579 13 14 2.744 0.593 204.2
22 15 Simone GROTZKYJ ITA Ambrogio Next Racing SUTER HONDA 2’20.866 11 14 3.031 0.287 210.6
23 8 Jack MILLER AUS Caretta Technology HONDA 2’20.953 9 15 3.118 0.087 205.2
24 41 Brad BINDER RSA RW Racing GP KALEX KTM 2’21.246 5 9 3.411 0.293 208.5
25 9 Toni FINSTERBUSCH GER Cresto Guide MZ Racing HONDA 2’21.273 5 14 3.438 0.027 202.2
26 32 Isaac VIÑALES SPA Ongetta-Centro Seta FTR HONDA 2’21.351 10 15 3.516 0.078 205.2
27 17 John McPHEE GBR Racing Steps Foundation KRP KRP HONDA 2’21.437 13 15 3.602 0.086 203.7
28 94 Jonas FOLGER GER IodaRacing Project IODA 2’21.488 6 12 3.653 0.051 202.8
29 53 Jasper IWEMA NED Moto FGR FGR HONDA 2’21.769 11 15 3.934 0.281 205.4
30 79 Fraser ROGERS GBR Racing Steps Foundation KRP KRP HONDA 2’21.882 12 15 4.047 0.113 199.9
31 30 Giulian PEDONE SWI Ambrogio Next Racing SUTER HONDA 2’22.190 13 13 4.355 0.308 206.9
32 77 Marcel SCHROTTER GER Mahindra Racing MAHINDRA 2’22.830 4 11 4.995 0.640 202.0
33 3 Luigi MORCIANO ITA Ioda Team Italia IODA 2’23.096 9 10 5.261 0.266 193.8
34 21 Ivan MORENO SPA Andalucia JHK Laglisse FTR HONDA 2’23.665 9 14 5.830 0.569 200.0
35 51 Kenta FUJII JPN Technomag-CIP-TSR TSR HONDA 2’23.836 5 15 6.001 0.171 205.1

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *