© FGlaenzel - Aleix Espargaro war im ersten Training am Sachsenring wieder einmal der Schnellste

© FGlaenzel – Aleix Espargaro war im ersten Training am Sachsenring wieder einmal der Schnellste

Den Zuschauern am Sachsenring wurde gleich im ersten Freien Training der MotoGP eine Menge geboten. Neben mehreren Stürzen führte Lokalmatador Stefan Bradl (LCR-Honda) die Sitzung lange Zeit an. Am Ende setzte Aleix Espargaro allerdings die Bestzeit, der den Kurs auf seiner Open-Yamaha in 1:22.170 Minuten umrundete. Am Ende standen vier Yamahas an der Spitze des Feldes.

Weltmeister Marc Marquez war gleich bei seinem ersten Versuch in Kurve zwei gestürzt und danach zunächst am Boden im Kiesbett geblieben. Nach kurzer Zeit konnte der Honda-Pilot allerdings ohne fremde Hilfe aufstehen und nach einer kurzen Pause wieder auf die Strecke gehen. Allerdings hatte der WM-Spitzenreiter mit Nackenschmerzen zu kämpfen, weshalb am Ende nicht mehr als der sechste Rang drin war.

Für den ersten Schreckmoment des Trainings hatte allerdings Bradley Smith gesorgt, der in der berüchtigten Kurve zehn von seiner Yamaha gestürzt war. Generell war es für den Briten kein gutes erstes Training, in der Schlussphase stürzte er noch einmal und landete am Ende nur auf Rang zwölf. Teamkollege Pol Espargaro überzeugt währenddessen mit einem starken vierten Platz.

Hinter dessen Bruder Aleix, der vom weichen Hinterreifen der Open-Bikes profitierte, sortierten sich die beiden Yamaha-Werkspiloten Jorge Lorenzo und Valentino Rossi ein. Rang fünf ging an Alvaro Bautista (Gresini-Honda), Bradl wurde trotz zwischenzeitlicher Führung am Ende nur Siebter. Auch Dani Pedrosa, der seinen Vertrag bei Honda jüngst bis 2016 verlängerte, dürfte mit seinem achten Rang nicht zufrieden sein.

Nichts zu holen gab es für die Ducatis. Andrea Iannone war als Neunter mit einem Rückstand von 0,704 Sekunden bester Ducati-Fahrer, dahinter sortierten sich Pramac-Teamkollege Yonny Hernandez und Werkspilot Andrea Dovizioso ein. Cal Crutchlow kam nicht über Rang 13 hinaus. Bei den Open-Hondas hatte Ex-Champion Nicky Hayden als 14. die Nase knapp vor Scott Redding, der 15. wurde.

Ergebnisse MotoGP Assen FP1:

1 41 Aleix ESPARGARO SPA NGM Forward Racing FORWARD YAMAHA 1’22.170 20 21 284.5
2 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’22.423 10 21 0.253 0.253 288.3
3 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’22.466 25 25 0.296 0.043 289.8
4 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’22.599 25 25 0.429 0.133 290.9
5 19 Alvaro BAUTISTA SPA GO&FUN Honda Gresini HONDA 1’22.631 18 21 0.461 0.032 291.4
6 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 1’22.767 11 17 0.597 0.136 289.2
7 6 Stefan BRADL GER LCR Honda MotoGP HONDA 1’22.802 10 24 0.632 0.035 291.9
8 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 1’22.848 21 22 0.678 0.046 291.1
9 29 Andrea IANNONE ITA Pramac Racing DUCATI 1’22.874 17 23 0.704 0.026 289.7
10 68 Yonny HERNANDEZ COL Energy T.I. Pramac Racing DUCATI 1’22.896 19 23 0.726 0.022 288.5
11 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 1’22.908 20 20 0.738 0.012 292.9
12 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’23.150 12 14 0.980 0.242 290.3
13 35 Cal CRUTCHLOW GBR Ducati Team DUCATI 1’23.229 20 21 1.059 0.079 289.3
14 69 Nicky HAYDEN USA Drive M7 Aspar HONDA 1’23.372 20 21 1.202 0.143 277.4
15 45 Scott REDDING GBR GO&FUN Honda Gresini HONDA 1’23.420 14 19 1.250 0.048 277.2
16 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing AVINTIA 1’23.428 19 22 1.258 0.008 278.4
17 17 Karel ABRAHAM CZE Cardion AB Motoracing HONDA 1’23.432 18 19 1.262 0.004 278.8
18 5 Colin EDWARDS USA NGM Forward Racing FORWARD YAMAHA 1’23.699 16 21 1.529 0.267 284.6
19 7 Hiroshi AOYAMA JPN Drive M7 Aspar HONDA 1’23.825 22 23 1.655 0.126 282.0
20 70 Michael LAVERTY GBR Paul Bird Motorsport PBM 1’23.925 21 22 1.755 0.100 278.7
21 63 Mike DI MEGLIO FRA Avintia Racing AVINTIA 1’24.131 19 23 1.961 0.206 277.1
22 23 Broc PARKES AUS Paul Bird Motorsport PBM 1’24.974 19 19 2.804 0.843 273.8
23 9 Danilo PETRUCCI ITA Octo IodaRacing Team ART 1’25.219 17 18 3.049 0.245 272.1

Text vonRuben Zimmermann

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *