Valentino Rossi - © Yamaha

© Yamaha – Bestzeit für Valentino Rossi im dritten Freien Training

Yamaha-Doppelführung in Assen. Im dritten Freien Training zur Dutch TT stand die Zeitenjagd für die Plätze in Q2 im Vordergrund, denn ein kurzer Regenschauer sorgte für eine kleine Unterbrechung und störte die Arbeit an der Rennabstimmung.

Die schnellsten Zeiten wurden in den Schlussmomenten gefahren. Obwohl Suzuki und Ducati die weichen Reifen auspackten, setzte sich Valentino Rossi an die Spitze der Zeitenliste.

Mit 1:33.167 Minuten fuhr der WM-Führende die schnellste Runde des bisherigen Wochenendes. Sein Teamkollege Jorge Lorenzo verpasste die Bestzeit um 0,108 Sekunden und sortierte sich als Zweiter ein. Beide Yamaha-Fahrer setzen in Assen auf ein neues Chassis. Rossi zeigte, dass er an seiner Qualifying-Schwäche arbeitet. Ducati folgte mit dem weichen Hinterreifen (weiße Markierung) auf den Plätzen drei und vier. Andrea Iannone war einen Tick schneller als Andrea Dovizioso.

Honda büßte einige Plätze ein. Dani Pedrosa konnte seine Donnerstagszeit nicht verbessern und fiel auf den sechsten Rang der kombinierten Zeitenliste zurück. Marc Marquez war schnell unterwegs, aber als am Ende die besten Zeiten gefahren wurden, konnte der Weltmeister nicht so entscheidend zulegen und belegte Position sieben der kombinierten Zeitenliste aller drei Freien Trainings.

Am Freitagvormittag fielen nach rund zehn Minuten einige Regentropfen und alle Fahrer kehrten an die Box zurück. Es regnete aber nicht stark und die Traditionsstrecke wurde nur leicht feucht. 20 Minuten vor Trainingsende gingen die Fahrer wieder mit Slicks auf die Strecke. Ein Mann der Session war Bradley Smith mit der Tech-3-Yamaha. Bevor der Regen einsetzte, war er der einzige Fahrer, der sich verbessern konnte. Damit gelang dem Briten der Sprung in die Top 10.

Kurz vor Trainingsende markierte Smith Bestzeit und wurde nur noch von den Yamaha und Ducati-Werksfahrern geschlagen. Sein Teamkollege Pol Espargaro schaffte als Neunter den Sprung in die Top 10. Ein gemischtes Bild gab es Suzuki. Maverick Vinales konnte sich mit schnellen Zeiten in Szene setzen und wurde Achter. Aleix Espargaro belegte nur Platz zwölf und muss somit am Nachmittag in Q1 antreten.

Neben Pedrosa konnte auch Cal Crutchlow (LCR-Honda) seine gestrige Zeit nicht verbessern. Trotzdem reichte seine gestrige Zeit für den zehnten Platz und damit für Q2. Stark unterwegs war der Deutsche Stefan Bradl. Mit seiner Forward-Yamaha war er als 13. klar der beste Open-Fahrer. Außerdem war Bradl schneller als Scott Redding, der derzeit in einer Krise steckt. Das Qualifying beginnt am Nachmittag um 14:10 Uhr.

Direkt für Q2 qualifiziert:
Valentino Rossi (Yamaha)
Jorge Lorenzo (Yamaha)
Andrea Iannone (Ducati)
Andrea Dovizioso (Ducati)
Bradley Smith (Tech-3-Yamaha)
Dani Pedrosa (Honda)
Marc Marquez (Honda)
Maverick Vinales (Suzuki)
Pol Espargaro (Tech-3-Yamaha)
Cal Crutchlow (LCR-Honda)

Ergebnisse MotoGP Assen FP3:

1 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’33.167 18 18 308.6
2 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’33.275 17 18 0.108 0.108 310.0
3 29 Andrea IANNONE ITA Ducati Team DUCATI 1’33.292 16 16 0.125 0.017 319.8
4 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 1’33.356 15 15 0.189 0.064 318.5
5 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’33.387 17 18 0.220 0.031 313.1
6 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 1’33.477 10 16 0.310 0.090 313.8
7 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 1’33.508 16 16 0.341 0.031 315.3
8 25 Maverick VIÑALES SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’33.526 13 17 0.359 0.018 305.6
9 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’33.660 14 16 0.493 0.134 314.5
10 35 Cal CRUTCHLOW GBR CWM LCR Honda HONDA 1’33.744 14 14 0.577 0.084 313.3
11 9 Danilo PETRUCCI ITA Octo Pramac Racing DUCATI 1’33.803 16 18 0.636 0.059 311.0
12 41 Aleix ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’33.954 15 16 0.787 0.151 301.1
13 6 Stefan BRADL GER Athinà Forward Racing YAMAHA FORWARD 1’34.195 16 16 1.028 0.241 307.1
14 45 Scott REDDING GBR EG 0,0 Marc VDS HONDA 1’34.223 16 17 1.056 0.028 305.1
15 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI 1’34.406 16 17 1.239 0.183 314.7
16 68 Yonny HERNANDEZ COL Octo Pramac Racing DUCATI 1’34.440 14 15 1.273 0.034 309.7
17 19 Alvaro BAUTISTA SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’34.668 14 16 1.501 0.228 304.9
18 63 Mike DI MEGLIO FRA Avintia Racing DUCATI 1’35.013 13 15 1.846 0.345 310.3
19 50 Eugene LAVERTY IRL Aspar MotoGP Team HONDA 1’35.026 15 17 1.859 0.013 304.7
20 69 Nicky HAYDEN USA Aspar MotoGP Team HONDA 1’35.177 14 15 2.010 0.151 304.1
21 43 Jack MILLER AUS CWM LCR Honda HONDA 1’35.420 14 15 2.253 0.243 302.8
22 76 Loris BAZ FRA Athinà Forward Racing YAMAHA FORWARD 1’36.030 6 7 2.863 0.610 300.1
23 15 Alex DE ANGELIS RSM E-Motion IodaRacing Team ART 1’36.298 12 13 3.131 0.268 295.4
24 33 Marco MELANDRI ITA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’37.389 14 14 4.222 1.091 304.8

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *