Andrea Dovizioso - © Ducati

© Ducati – Die neue Ducati GP15 ist auch im Regen schnell und konkurrenzfähig

Zum ersten Mal fand auf dem Circuit of The Americas in Austin (Texas) ein Training im Regen statt. Die Wettervorhersage für den morgigen Qualifyingtag und vor allem für das Rennen ist nicht besser.

Deshalb drehten die Fahrer viele Runden, um die ersten Erfahrungen im Nassen auf diesem Kurs zu sammeln. Zum ersten Mal fuhr die neue Ducati GP15 auf dem CoTA und zum ersten Mal überhaupt im Nassen.

Andrea Dovizioso bewies mit der schnellsten Zeit von 2:19.402 Minuten, dass auch die neue Ducati im Regen funktioniert. Mit seiner letzten schnellen Runde verwies er Weltmeister Marc Marquez (Honda) um fast eine halbe Sekunde auf den zweiten Platz. Im trockenen Vorjahr lag Marquez nach jeder Session und auch im Rennen vorne. Bester Yamaha-Vertreter war Katar-Sieger Valentino Rossi auf dem vierten Platz. Der Superstar lag schon 1,191 Sekunden hinter Dovizioso.

Regen, schlechte Organisation und ein Hund beeinträchtigten den Vormittag in Austin. Das erste Freie Training der MotoGP begann mit 50 Minuten Verspätung, da zu Beginn des Moto3-Trainings davor nicht alle Streckenposten auf ihren Plätzen waren. Als die Königsklasse im Regen schließlich fahren konnte, wurde nach zwölf Minuten unterbrochen. Ein Hund hatte sich auf die Strecke verirrt. Glücklicherweise kam es zu keinem Unfall. Nach rund 25 Minuten konnte das Training schließlich freigegeben werden.

Für eine positive Überraschung sorgte Scott Redding (Marc-VDS) in seinem ersten Regentraining mit der Honda RC213V. Der Brite katapultierte sich mit einer Sekunde Rückstand auf den dritten Platz ins Spitzenfeld. Auch Danilo Petrucci (Pramac-Ducati) konnte sich mit dem fünften Rang in Szene setzen. Das Tech-3-Yamaha-Duo Bradley Smith und Pol Espargaro folgten als Sechster und Siebter. Cal Crutchlow (LCR) hat ein neues Honda-Chassis erhalten und fuhr die achtschnellste Zeit.

Jorge Lorenzo landete mit zwei Sekunden Rückstand an der neunten Stelle. Der Spanier hatte einmal mehr Sichtprobleme. Diesmal beschlug der untere Teil der kleinen vorderen Sichtscheibe an seiner Yamaha. Yonny Hernandez rundete mit der zweiten Pramac-Ducati die Top 10 ab. Da auch für die weiteren Trainings Regen vorhergesagt ist, könnte dieses Ergebnis schon über die direkte Qualifikation für Q2 entschieden haben.

Regen ist bekanntlich immer eine Chance für Außenseiter. So glänzte Alvaro Bautista mit der Aprilia auf Platz elf. Auch Rookie Jack Miller (LCR-Honda) konnte in seinem ersten Regentraining mit Position 13 sein Talent zeigen. Der Australier war damit auch schnellster Open-Fahrer. Pedrosa-Ersatz Hiroshi Aoyama (Honda) klassierte sich als Zwölfter. Dem Deutschen Stefan Bradl (Forward-Yamaha) fehlten im Nassen drei Sekunden auf die Spitze. Das bedeutete Platz 14. Dahinter folgte Nicky Hayden (Aspar-Honda), der vor seinem 200. MotoGP-Start steht.

Trotz der rutschigen Bedingungen gab es kaum Stürze. Erst in den letzten Minuten ging Maverick Vinales in Kurve zwei zu Boden. Der Suzuki-Werksfahrer absolvierte ebenfalls sein erstes MotoGP-Training im Nassen. Auffällig war, dass der Asphalt des Circuit of The Americas in einigen der Anbremszonen bereits Bodenwellen von den Formel-1-Rennen entwickelt hat. Sollte es keine weiteren Verzögerungen geben, dann ist das zweite Training für 14:05 Ortszeit (21:05 MESZ) angesetzt.

Ergebnisse MotoGP Austin FP1:

1 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 2’19.402 15 15 328.9
2 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 2’19.864 14 15 0.462 0.462 329.0
3 45 Scott REDDING GBR EG 0,0 Marc VDS HONDA 2’20.487 16 18 1.085 0.623 328.8
4 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 2’20.593 14 16 1.191 0.106 323.6
5 9 Danilo PETRUCCI ITA Pramac Racing DUCATI 2’20.665 17 17 1.263 0.072 324.1
6 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 2’20.951 15 15 1.549 0.286 321.5
7 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 2’20.983 13 16 1.581 0.032 326.8
8 35 Cal CRUTCHLOW GBR CWM LCR Honda HONDA 2’21.300 13 14 1.898 0.317 327.5
9 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 2’21.486 15 15 2.084 0.186 325.8
10 68 Yonny HERNANDEZ COL Pramac Racing DUCATI 2’21.625 15 15 2.223 0.139 327.1
11 19 Alvaro BAUTISTA SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 2’22.018 14 14 2.616 0.393 316.2
12 7 Hiroshi AOYAMA JPN Repsol Honda Team HONDA 2’22.387 17 17 2.985 0.369 333.6
13 43 Jack MILLER AUS CWM LCR Honda HONDA 2’22.391 13 15 2.989 0.004 321.6
14 6 Stefan BRADL GER Athinà Forward Racing YAMAHA FORWARD 2’22.498 17 17 3.096 0.107 323.0
15 69 Nicky HAYDEN USA Aspar MotoGP Team HONDA 2’22.542 15 15 3.140 0.044 312.5
16 41 Aleix ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 2’22.571 13 15 3.169 0.029 316.8
17 63 Mike DI MEGLIO FRA Avintia Racing DUCATI 2’22.663 13 15 3.261 0.092 321.3
18 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI 2’22.716 10 15 3.314 0.053 320.2
19 29 Andrea IANNONE ITA Ducati Team DUCATI 2’22.741 8 13 3.339 0.025 322.5
20 76 Loris BAZ FRA Athinà Forward Racing YAMAHA FORWARD 2’24.178 18 18 4.776 1.437 313.4
21 50 Eugene LAVERTY IRL Aspar MotoGP Team HONDA 2’24.851 16 16 5.449 0.673 317.3
22 25 Maverick VIÑALES SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 2’25.024 13 13 5.622 0.173 317.4
23 33 Marco MELANDRI ITA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 2’25.141 11 15 5.739 0.117 318.8
24 15 Alex DE ANGELIS RSM Octo IodaRacing Team ART 2’25.160 10 14 5.758 0.019 311.5
25 17 Karel ABRAHAM CZE AB Motoracing HONDA 2’25.405 15 15 6.003 0.245 319.3

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *