© Forward Racing - Aleix Espargaro nutzte den weichen Hinterreifen perfekt

© Forward Racing – Aleix Espargaro nutzte den weichen Hinterreifen perfekt

Die MotoGP macht an diesem Wochenende zum zweiten Mal in dieser Saison Station in Spanien. Schauplatz ist diesmal der Circuit de Barcelona-Catalunya.

Weltmeister Marc Marquez steht im Mittelpunkt der Fans, doch im ersten Freien Training hatte der Honda-Werksfahrer Rückstand. Yamaha gab das Tempo vor. Bei Sonnenschein hielten die beiden Werksfahrer Jorge Lorenzo und Valentino Rossi lange die ersten beiden Plätze.

Am Ende jubelte aber ein anderer Fahrer an der Spitze: Aleix Espargaro fuhr mit der Open-Yamaha des Forward-Teams die schnellste Runde in 1:41.672 Minuten. Allerdings zeigte das Ergebnis des ersten Freien Trainings nicht ganz das wahre Kräfteverhältnis, denn Aleix Espargaro fuhr diese Runde mit dem weichen Hinterreifen, der den Open-Fahrern zur Verfügung steht. Die Factory-Fahrer müssen eine Stufe härter fahren. Das erklärte am Ende auch den Rückstand von Lorenzo von 0,729 Sekunden.

Die Abstände im weiteren Feld lagen wieder eng beisammen. Lediglich Aleix Espargaro zog einen großen Vorteil aus dem weichen Gummi. Hinter Lorenzo klassierte sich Andrea Iannone mit der Pramac-Ducati als Dritter. Allerdings verpasste der Italiener in den Schlussminuten am Ende der Gegengeraden den Bremspunkt, fuhr geradeaus und stürzte im Kiesbett. Rossi rutschte am Ende noch auf den vierten Platz zurück.

Stefan Bradl (LCR-Honda) hat die Stürze von Mugello abgeschüttelt und fuhr die fünftschnellste Zeit. Damit war der Deutsche auch der beste Honda-Fahrer. Dani Pedrosa und Marc Marquez folgten als Sechster und Siebter. Abgesehen von der Espargaro-Zeit lag das Honda-Werksduo im ersten Training hinter den beiden Yamaha-Werksfahrern zurück.

Alvaro Bautista (Gresini-Honda), Yonny Hernandez (Pramac-Ducati) und Pol Espargaro (Tech-3-Yamaha) rundeten die Top 10 ab. Auch Pol Espargaro pflügte einmal in Kurve vier durch das Kiesbett. Mit Ausnahme von Iannone hatte auch Ducati Rückstand. Andrea Dovizioso und Michele Pirro folgten auf den Positionen elf und zwölf. Cal Crutchlow wurde nur 15. Auch Bradley Smith (Tech-3-Yamaha) war als 13. nicht im Spitzenfeld zu finden.

Nicky Hayden (Aspar-Honda) drehte insgesamt 15 Runden und überprüfte den Zustand seines rechten Handgelenks, das er sich nach Mugello operieren hat lassen. Am Ende des Feldes war Michel Fabrizio auf der ART des Ioda-Teams zu finden. Der Italiener ersetzt auch an diesem Wochenende Danilo Petrucci, nachdem ihm die Ärzte von einem Start abgeraten haben. Petrucci hatte sich in Jerez ein Handgelenk gebrochen.

Ergebnisse MotoGP Barcelona FP1:

1 41 Aleix ESPARGARO SPA NGM Forward Racing FORWARD YAMAHA 1’41.672 15 15 337.7
2 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’42.401 5 17 0.729 0.729 336.2
3 29 Andrea IANNONE ITA Pramac Racing DUCATI 1’42.411 18 19 0.739 0.010 340.8
4 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’42.423 4 19 0.751 0.012 340.6
5 6 Stefan BRADL GER LCR Honda MotoGP HONDA 1’42.620 6 18 0.948 0.197 342.3
6 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 1’42.664 5 18 0.992 0.044 343.6
7 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 1’42.742 8 19 1.070 0.078 341.6
8 19 Alvaro BAUTISTA SPA GO&FUN Honda Gresini HONDA 1’42.833 4 18 1.161 0.091 341.9
9 68 Yonny HERNANDEZ COL Energy T.I. Pramac Racing DUCATI 1’42.960 17 18 1.288 0.127 338.1
10 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’43.001 16 19 1.329 0.041 337.5
11 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 1’43.456 6 18 1.784 0.455 341.3
12 51 Michele PIRRO ITA Ducati Team DUCATI 1’43.644 9 13 1.972 0.188 332.9
13 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’43.718 16 21 2.046 0.074 335.6
14 17 Karel ABRAHAM CZE Cardion AB Motoracing HONDA 1’43.905 13 13 2.233 0.187 323.7
15 35 Cal CRUTCHLOW GBR Ducati Team DUCATI 1’43.912 16 18 2.240 0.007 337.0
16 45 Scott REDDING GBR GO&FUN Honda Gresini HONDA 1’43.988 4 17 2.316 0.076 325.0
17 69 Nicky HAYDEN USA Drive M7 Aspar HONDA 1’44.008 14 15 2.336 0.020 324.2
18 5 Colin EDWARDS USA NGM Forward Racing FORWARD YAMAHA 1’44.020 16 16 2.348 0.012 329.7
19 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing AVINTIA 1’44.186 14 17 2.514 0.166 319.8
20 70 Michael LAVERTY GBR Paul Bird Motorsport PBM 1’44.450 16 17 2.778 0.264 324.1
21 7 Hiroshi AOYAMA JPN Drive M7 Aspar HONDA 1’44.471 20 20 2.799 0.021 329.9
22 23 Broc PARKES AUS Paul Bird Motorsport PBM 1’44.681 15 15 3.009 0.210 318.5
23 63 Mike DI MEGLIO FRA Avintia Racing AVINTIA 1’45.892 15 15 4.220 1.211 318.3
24 84 Michel FABRIZIO ITA Octo IodaRacing Team ART 1’47.297 15 16 5.625 1.405 316.2

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *