Maverick Vinales - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Maverick Vinales stellte zum ersten Mal in seiner MotoGP-Karriere eine Bestzeit auf

Im dritten Freien Training für das MotoGP-Rennen in Barcelona entwickelte sich wie gewohnt eine spannende Zeitenjagd, und zwei große Namen haben nicht die direkte Qualifikation für Q2 geschafft.

Honda-Werksfahrer Dani Pedrosa und Ducati-Mann Andrea Iannone kamen nicht in die Top 10 und müssen am Nachmittag im Qualifying im ersten Abschnitt antreten. Die beiden sind in Q1 die Favoriten für die ersten beiden Plätze, die den Einzug ins Q2 bedeuten, doch zuletzt in Mugello musste Weltmeister Marc Marquez (Honda) feststellen, dass dieses Vorhaben auch schiefgehen kann.

Das Vormittagstraining brachte einige interessante Erkenntnisse. Auf der einen Seite untermauerte Suzuki die Stärke über eine schnelle Runde. In den letzten Minuten wurden die weichen Reifen mit der weißen Markierung aufgezogen. MotoGP-Rookie Maverick Vinales setzte sich mit einer Runde in 1:41.105 Minuten an die Spitze der Zeitenliste. Sein Teamkollege Aleix Espargaro war mit seiner Freitagszeit um 0,053 Sekunden langsamer und reihte sich in der kombinierten Zeitenliste als Zweiter ein. Zum ersten Mal führte Suzuki mit beiden Fahrern ein Ergebnis an. Suzuki ist ein heißer Kandidat für die Pole-Position.

Auf der anderen Seite kristallisierte sich ein Favorit für das Rennen heraus: Yamaha-Werksfahrer Jorge Lorenzo fuhr zu Beginn des Trainings mit neuen Reifen der Mischung medium auf die Strecke. Wie so oft drehte der Spanier die konstant schnellsten Runden und fuhr konstant 1:41 Minuten. Kein anderer Fahrer konnte mit den Rennreifen diese Pace fahren. Während seiner Rennsimulation fuhr Lorenzo auch seine persönliche Bestzeit, die in der kombinierten Zeitenliste Rang drei bedeutete.

Rossi mit Mühe in den Top 10
Sein Teamkollege Valentino Rossi hatte größere Probleme und konnte dieses Tempo nicht fahren. Der WM-Führende probierte auch den härtesten Hinterreifen (rote Markierung) aus und war lange außerhalb der Top 10. Erst am Ende schaffte es Rossi mit einem Medium-Reifen als Siebter der kombinierten Zeitenliste ins Q2. Ducati-Werksfahrer Andrea Dovizioso war ebenfalls deutlich langsamer als Lorenzo und fuhr in der Schlussphase mit dem weichen Hinterreifen noch die viertschnellste Zeit.

Weltmeister Marquez beendete das Training auf dem fünften Platz. Er konnte seine Freitagszeit nicht verbessern. Auch an die Pace von Lorenzo kam der Spanier nicht heran. Beide Tech-3-Fahrer schafften ebenfalls den Sprung in die Top 10. Pol Espargaro fuhr mit einem ähnlichen Auspuff wie das Werksteam, während Bradley Smith weiterhin mit einer älteren Version unterwegs war. Apropos Auspuff: Auch Pedrosa probierte am Vormittag den neuen Honda-Auspuff aus, wechselte am Ende aber wieder auf das erste Bike mit der alten Variante.

Cal Crutchlow belegte mit seiner LCR-Honda Platz acht, Yonny Hernandez (Pramac-Ducati) fuhr seine schnellste Runde im Windschatten von Lorenzo und belegte schlussendlich in der kombinierten Zeitenliste Rang neun. Schnellster Open-Fahrer war einmal mehr Hector Barbera mit der Avintia-Ducati als 14. Der Deutsche Stefan Bradl (Forward-Yamaha) klassierte sich als 16. Eugene Laverty (Aspar-Honda) und Jack Miller (LCR-Honda) blieben bei Stürzen unverletzt. Das Qualifying beginnt am Nachmittag um 14:10 Uhr.

Direkt für Q2 qualifiziert:
Maverick Vinales (Suzuki)
Aleix Espargaro (Suzuki)
Jorge Lorenzo (Yamaha)
Andrea Dovizioso (Ducati)
Marc Marquez (Honda)
Pol Espargaro (Tech-3-Yamaha)
Valentino Rossi (Yamaha)
Cal Crutchlow (LCR-Honda)
Yonny Hernandez (Pramac-Ducati)
Bradley Smith (Tech-3-Yamaha)

Ergebnisse MotoGP Barcelona FP3:

1 25 Maverick VIÑALES SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’41.105 16 17 336.5
2 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’41.158 3 17 0.053 0.053 337.0
3 41 Aleix ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’41.232 18 19 0.127 0.074 336.1
4 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 1’41.384 16 17 0.279 0.152 345.4
5 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’41.473 15 19 0.368 0.089 339.8
6 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’41.479 20 20 0.374 0.006 339.6
7 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 1’41.563 12 19 0.458 0.084 345.2
8 35 Cal CRUTCHLOW GBR CWM LCR Honda HONDA 1’41.644 17 18 0.539 0.081 342.5
9 68 Yonny HERNANDEZ COL Octo Pramac Racing DUCATI 1’41.658 15 18 0.553 0.014 345.1
10 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’41.667 17 18 0.562 0.009 337.9
11 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 1’41.699 16 20 0.594 0.032 342.3
12 29 Andrea IANNONE ITA Ducati Team DUCATI 1’41.864 15 19 0.759 0.165 344.1
13 45 Scott REDDING GBR EG 0,0 Marc VDS HONDA 1’41.994 14 18 0.889 0.130 340.3
14 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI 1’42.222 16 18 1.117 0.228 341.0
15 9 Danilo PETRUCCI ITA Octo Pramac Racing DUCATI 1’42.381 17 17 1.276 0.159 342.3
16 6 Stefan BRADL GER Athinà Forward Racing YAMAHA FORWARD 1’42.458 3 18 1.353 0.077 338.4
17 19 Alvaro BAUTISTA SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’42.519 14 19 1.414 0.061 334.2
18 63 Mike DI MEGLIO FRA Avintia Racing DUCATI 1’42.623 3 18 1.518 0.104 336.4
19 69 Nicky HAYDEN USA Aspar MotoGP Team HONDA 1’42.723 16 17 1.618 0.100 333.0
20 43 Jack MILLER AUS CWM LCR Honda HONDA 1’42.805 15 16 1.700 0.082 333.8
21 76 Loris BAZ FRA Athinà Forward Racing YAMAHA FORWARD 1’42.817 14 14 1.712 0.012 329.8
22 17 Karel ABRAHAM CZE AB Motoracing HONDA 1’43.013 9 17 1.908 0.196 334.3
23 50 Eugene LAVERTY IRL Aspar MotoGP Team HONDA 1’43.267 13 13 2.162 0.254 330.6
24 15 Alex DE ANGELIS RSM E-Motion IodaRacing Team ART 1’44.571 15 18 3.466 1.304 326.6
25 33 Marco MELANDRI ITA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’45.206 15 17 4.101 0.635 330.9

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *