Marc Marquez - © GP-Fever.de

© GP-Fever.de – Marc Marquez fuhr erst die Bestzeit, stürzte anschließend allerdings erneut

Kurioses zweites Freies Training in Brünn: Bei Streckentemperaturen von bis zu 50 Grad flogen die Piloten in der Schlussphase der Session gleich reihenweise ab.

Insgesamt sechs Piloten fanden sich im Laufe des Trainings im Kiesbett wieder. Unter den Sturzopfern war auch Marc Marquez, der bereits am Vormittag einmal abgeflogen war. Mit einer Zeit von 1:56.513 Minuten setze der Spanier aber trotzdem die schnellste Zeit des Nachmittags.

Rang zwei ging mit einem Rückstand von 0,076 Sekunden an Jorge Lorenzo, Dritter wurde Andrea Iannone, der auf seiner Ducati 0,237 Sekunden langsamer war als Marquez. Das erste Sturzopfer des Tages war überraschend Valentino Rossi. Der Italiener war zuvor in der ganzen Saison noch kein einziges Mal gecrasht. Besonders bitter: Rossi war komplett unschuldig, er rutschte auf einer Ölspur aus, die Dani Pedrosas Honda verursacht hatte.

Kurze Zeit später stürzte auch Pedrosa selbst. Während Rossi anschließend weiterfahren konnte und immerhin noch Vierter wurde, musste der Spanier mit Schmerzen im linken Fuß in die Clinica Mobile gebracht werden. Offenbar zog er sich Verbrennungen zu, nachdem an seinem Bike Öl ausgetreten und ein Feuer ausgebrochen war. Er konnte nicht weiterfahren und beendete das Training nur an Position 17. Pol Espargaro (Tech-3-Yamaha) war auf Rang fünf bester Satellitenpilot.

Rang sechs ging an Andrea Dovizioso, der in der Schlussphase ebenfalls von seiner Desmosedici GP15 flog. Ohnehin ging es in den letzten Minuten des Training im wahrsten Sinne Schlag auf Schlag. Quasi unmittelbar nach „Dovi“ landeten auch Bradley Smith (Tech-3-Yamaha) und Mike di Meglio (Avintia-Ducati) im Kiesbett. Die beiden beendeten die Session auf den Rängen neun beziehungsweise 22.

Zu guter Letzt folgte eben auch noch der zweite Crash von Marquez. Die Top 10 komplettierten derweil Aleix Espargaro (Suzuki), Cal Crutchlow (LCR-Honda) und Yonny Hernandez (Pramac-Ducati) auf den Rängen sieben, acht und zehn. Stefan Bradl durfte sich währenddessen über einen starken 15. Platz freuen. Er verbesserte sich im Vergleich zum Vormittag fast um eine volle Sekunde und war deutlich schneller als Aprilia-Teamkollege Alvaro Bautista, der nur 20. wurde.

Bester Open-Pilot war wieder einmal Hector Barbera (Avintia-Ducati). Er sortierte sich auf Platz 13 hinter Danilo Petrucci (Pramac-Ducati) und Maverick Vinales (Suzuki) ein. Weiterhin keinen Stich sieht der noch immer angeschlagene Karel Abraham (AB-Motoracing). Auf seiner Open-Honda wurde er bei seinem Heimspiel erneut 25. und Letzter. Das dritte Freie Training startet am Samstag um 09:55 Uhr MESZ.

Ergebnisse MotoGP Brünn FP2:

1 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 1’56.513 3 16 310.5
2 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’56.589 3 16 0.076 0.076 307.3
3 29 Andrea IANNONE ITA Ducati Team DUCATI 1’56.750 19 19 0.237 0.161 314.6
4 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’57.074 5 13 0.561 0.324 304.9
5 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’57.078 16 16 0.565 0.004 309.1
6 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 1’57.178 3 12 0.665 0.100 314.2
7 41 Aleix ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’57.202 15 15 0.689 0.024 301.5
8 35 Cal CRUTCHLOW GBR CWM LCR Honda HONDA 1’57.229 16 16 0.716 0.027 309.4
9 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’57.494 14 16 0.981 0.265 310.5
10 68 Yonny HERNANDEZ COL Octo Pramac Racing DUCATI 1’57.544 15 16 1.031 0.050 306.6
11 9 Danilo PETRUCCI ITA Octo Pramac Racing DUCATI 1’57.575 16 16 1.062 0.031 306.5
12 25 Maverick VIÑALES SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’57.607 3 16 1.094 0.032 304.3
13 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI 1’57.718 13 16 1.205 0.111 310.9
14 45 Scott REDDING GBR EG 0,0 Marc VDS HONDA 1’57.860 2 16 1.347 0.142 307.2
15 6 Stefan BRADL GER Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’58.484 13 16 1.971 0.624 301.8
16 43 Jack MILLER AUS CWM LCR Honda HONDA 1’58.512 9 14 1.999 0.028 297.8
17 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 1’58.631 2 2 2.118 0.119 309.2
18 76 Loris BAZ FRA Forward Racing YAMAHA FORWARD 1’58.678 12 15 2.165 0.047 298.0
19 69 Nicky HAYDEN USA Aspar MotoGP Team HONDA 1’58.812 12 15 2.299 0.134 300.0
20 19 Alvaro BAUTISTA SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’59.120 2 14 2.607 0.308 300.4
21 50 Eugene LAVERTY IRL Aspar MotoGP Team HONDA 1’59.305 10 12 2.792 0.185 301.0
22 63 Mike DI MEGLIO FRA Avintia Racing DUCATI 1’59.482 7 10 2.969 0.177 305.8
23 15 Alex DE ANGELIS RSM E-Motion IodaRacing Team ART 1’59.680 2 15 3.167 0.198 294.1
24 71 Claudio CORTI ITA Forward Racing YAMAHA FORWARD 2’00.781 4 12 4.268 1.101 299.9
25 17 Karel ABRAHAM CZE AB Motoracing HONDA 2’01.261 4 12 4.748 0.480 298

Text von Ruben Zimmermann

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *