© Aspar - Aspar-Ducati-Pilot Hector Barbera ist stark in seine zweite MotoGP-Saison gestartet

Hector Barbera ist stark in seine zweite MotoGP-Saison gestartet. Bereits am Donnerstag war der Spanier der bestplatzierte Ducati-Pilot. Dies setzte der Aspar-Fahrer auch am Freitag fort. Mit einer persönlichen Bestzeit von 1:56.266 Minuten klassierte sich Barbera auf dem sechsten Platz. Nur die drei Werks-Hondas und die beiden Yamaha-Werksfahrer waren schneller.

„Am Donnerstag waren wir Dritter. Am Freitag haben wir uns leicht verbessert und sind auf Platz sechs gekommen. Das ist nicht schlecht. Es ist an diesem Wochenende noch ein weiter Weg, aber wir sind gut in die Saison gestartet. Die Resultate sind eine große Motivation“, freut sich Barbera. „Wenn wir ein gutes Ergebnis holen wollen, dann müssen wir noch unsere Konstanz verbessern, damit wir regelmäßig Runden in niedrigen 1:56 Minuten abspulen können.“

„Wir haben keine großen Änderungen vorgenommen und uns trotzdem von Training zu Training gesteigert. Wir werden weiter an kleinen Details arbeiten. Ich bin einen Longrun mit der weichen Reifenmischung gefahren, aber es hat nicht gut funktioniert. Auf dem harten Reifen konnte ich mich gegen Ende verbessern. Die Reifenwahl ist noch offen, denn ich fühle mich mit beiden Sorten wohl. Ich habe Alvaros Sturz gesehen und will ihm alles Gute wünschen.“

Text von Gerald Dimbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *