© IMS - Honda-Pilot Casey Stoner untermauerte mit der Bestzeit seine Form

Nach der herben Kritik der MotoGP-Stars an dem neuen Asphalt in Indianapolis nach dem ersten Tag, verbesserten sich die Rundenzeiten im dritten Freien Training deutlich.

Die Bestzeit fuhr erneut Honda-Pilot Casey Stoner in 1:39.538 Minuten. Damit war der WM-Favorit um 1,2 Sekunden schneller als am Vortag. Lokalmatador Ben Spies präsentierte sich auch am Samstagvormittag in guter Form und blieb 0,132 Sekunden hinter Stoner zurück. Im Vorjahr stand der Yamaha-Pilot vor heimischem Publikum auf der Pole-Position.

Hinter dem US-Amerikaner reihten sich drei weitere Honda-Piloten ein. Dani Pedrosa folgte als Dritter, lag aber bereits vier Zehntelsekunden zurück. Marco Simoncelli in Gresini-Farben steigerte sich auf den vierten Platz. Es fehlten aber immer noch sieben Zehntel auf Stoner. Andrea Dovizioso folgte als Fünfter. Schnellster Privatier war Lokalmatador Colin Edwards auf der Tech-3-Yamaha an der sechsten Position.

Weltmeister Jorge Lorenzo hatte am Freitag große Probleme mit den Gripverhältnissen und landete im dritten Training auf Platz sieben. Dem Spanier fehlte eine Sekunde auf seinen WM-Konkurrenten an der Spitze. Auch sein Rückstand auf Teamkollege Spies war groß. Superstar Valentino Rossi (Ducati) verbesserte sich im Vergleich zu Freitag, kam aber über Platz acht nicht hinaus. Sein Rückstand betrug konstant etwas mehr als eine Sekunde.

Randy de Puniet (Pramac-Ducati) war als Neunter knapp schneller als Alvaro Bautista mit der einzigen Suzuki im Feld. Der Spanier hatte auch einen kleinen Ausflug ins Kiesbett. Indianapolis-Neuling Cal Crutchlow (Tech 3) war ebenfalls auf Abwegen und reihte sich schließlich an der zwölften Stelle ein. Auf den weiteren Plätzen folgten die beiden Ducati-Privatiers Loris Capirossi (Pramac) und Hector Barbera (Aspar).

Moto2-Weltmeister Toni Elias (LCR-Honda) war zur Abwechslung nicht das Schlusslicht und wurde 15. Große Probleme hatte Rookie Karel Abraham (Cardion-Ducati). Zu Beginn war er neben der Strecke und in seiner letzten Runde stürzte der Tscheche in Kurve 16. Letzter war Hiroshi Aoyama (Gresini-Honda), der einmal die Strecke abkürzte und dafür die Zeit gestrichen bekam.

Ergebnisse:
1 27 Casey STONER AUS Repsol Honda Team HONDA 1’39.538 10 18 321.6
2 11 Ben SPIES USA Yamaha Factory Racing YAMAHA 1’39.670 17 20 0.132 0.132 316.4
3 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 1’39.896 18 20 0.358 0.226 319.8
4 58 Marco SIMONCELLI ITA San Carlo Honda Gresini HONDA 1’40.301 16 18 0.763 0.405 315.4
5 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Repsol Honda Team HONDA 1’40.326 14 22 0.788 0.025 319.6
6 5 Colin EDWARDS USA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’40.438 19 21 0.900 0.112 313.5
7 1 Jorge LORENZO SPA Yamaha Factory Racing YAMAHA 1’40.547 7 19 1.009 0.109 315.1
8 46 Valentino ROSSI ITA Ducati Team DUCATI 1’40.698 20 20 1.160 0.151 317.3
9 14 Randy DE PUNIET FRA Pramac Racing Team DUCATI 1’40.915 18 20 1.377 0.217 317.9
10 19 Alvaro BAUTISTA SPA Rizla Suzuki MotoGP SUZUKI 1’40.916 21 21 1.378 0.001 318.8
11 69 Nicky HAYDEN USA Ducati Team DUCATI 1’41.067 18 20 1.529 0.151 318.4
12 35 Cal CRUTCHLOW GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’41.209 19 19 1.671 0.142 313.5
13 65 Loris CAPIROSSI ITA Pramac Racing Team DUCATI 1’41.496 16 19 1.958 0.287 316.3
14 8 Hector BARBERA SPA Mapfre Aspar Team MotoGP DUCATI 1’41.512 10 20 1.974 0.016 322.1
15 24 Toni ELIAS SPA LCR Honda MotoGP HONDA 1’41.676 19 20 2.138 0.164 315.0
16 17 Karel ABRAHAM CZE Cardion AB Motoracing DUCATI 1’41.740 19 20 2.202 0.064 318.2
17 7 Hiroshi AOYAMA JPN San Carlo Honda Gresini HONDA 1’41.889 21 22 2.351 0.149 320.5

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *