Andrea Iannone - © Ducati

© Ducati – Andrea Iannone will in Katar um das Podium kämpfen

Ducati blickt mit großer Zuversicht auf den Saisonauftakt der MotoGP 2016 in Losail/Katar (20. März).

Und das liegt nicht nur daran, dass Andrea Dovizioso und Andrea Iannone im vergangenen Jahr dort auf das Podium gefahren sind. Vielmehr gibt der Verlauf der Wintertests Grund zur Annahme, dass die beiden Ducati-Piloten diese Vorstellung 2016 wiederholen können.

„Wir können optimistisch sein, denn die neun Testtage sind gut gelaufen. Wir haben ein gutes Tempo vorgelegt und mit der neuen Desmosedici große Fortschritte gemacht“, sagt Dovizioso, der aus seiner Vorfreude auf das erste Saisonrennen keinen Hehl macht: „Losail ist eine Rennstrecke, auf der die MotoGP-Motorräder ihre Motorleistung voll ausspielen können, denn es ist ein sehr schneller Kurs mit unterschiedlichsten Kurven.“

Im Gegensatz zum Vorjahr, wo Ducati oft nur im Qualifying mit der Konkurrenz von Honda und Yamaha auf Augenhöhe war, imponierte das italienische Werksteam in der vergangenen Woche beim Test in Losail auch mit starken Longruns.

„Der letzte Test in Katar war für mich der Beste, denn Tag für Tag kam ich mit dem Motorrad und den Michelin-Reifen besser zurecht“, zeigt sich Iannone sehr zufrieden. „Wir haben gut gearbeitet, aber es war erst der Start mit dem neuen Motorrad, und wir haben noch viel Potenzial.“ Selbiges unterstrich auch Pramac-Pilot Scott Redding mit der zweitschnellsten Zeit am letzten Testtag, was für die Qualitäten der GP15 spricht.


„Ich bin vor dem Saisonstart recht entspannt, weiß aber, dass wir uns während der Rennwochenenden schnell auf die Michelin-Reifen einstellen müssen“, sagt Dovizioso. „Es wird wichtig sein, das Wochenende mit Blick auf all die neuen Aspekte richtig anzugehen, aber ich blicke zuversichtlich auf das Rennen.“

Durch den Wechsel von Bridgestone- zu Michelin-Reifen und die Einheitselektronik geht Iannone von einem „engen Kampf an der Spitze“ aus, in dem er mitmischen will. „Auch wir sind konkurrenzfähig, ich will um das Podium kämpfen.“

Text von Markus Lüttgens

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *