© Yamaha Motor Racing Srl - Jorge Lorenzo fuhr mit Ablauf der Trainingszeit die schnellste Runde

© Yamaha Motor Racing Srl – Jorge Lorenzo fuhr mit Ablauf der Trainingszeit die schnellste Runde

Yamaha-Werksfahrer Jorge Lorenzo stahl Marc Marquez im dritten Freien Training für den Grand Prix von Frankreich in Le Mans die Show.

Über weite Strecken lag der Weltmeister an der Spitze der Zeitenliste, doch mit Ablauf der 45 Minuten schüttelte Lorenzo eine Runde in 1:33.021 Minuten aus dem Ärmel. Damit katapultierte sich Lorenzo, der schon drei MotoGP-Siege in Le Mans gefeiert hat, an die Spitze. Er war um 0,024 Sekunden schneller als Marquez.

Das Feld lag auf dem 4,2 Kilometer langen Bugatti-Circuit dicht beisammen, denn bis Platz elf betrug der Abstand acht Zehntelsekunden. Hinter Marquez folgte Rookie Pol Espargaro (Tech-3-Yamaha) als Dritter. Yamaha präsentierte sich nach dem durchwachsenen Freitag deutlich stärker. Valentino Rossi, der am Vortag mit der Abstimmung seiner M1 nicht zufrieden war, folgte als Fünfter. Bradley Smith wurde mit der zweiten Tech-3-Yamaha Achter.

Aber auch die Kunden-Hondas waren vorne mit dabei. Alvaro Bautista (Gresini) setzte seine aufsteigende Form mit der viertschnellsten Zeit fort. Der Deutsche Stefan Bradl (LCR-Honda) reihte sich hinter Rossi auf Platz sechs ein. Honda-Werksfahrer Dani Pedrosa belegte Rang sieben. Andrea Dovizioso (Ducati) und Andrea Iannone (Pramac-Ducati) komplettierten die Top 10

Iannone war der einzige Fahrer in den Top 10, der seine Zeit vom Vortag nicht verbessern konnte. Dennoch belegte der Italiener in der kombinierten Zeitenliste aller drei Freien Trainings Platz acht und ist damit direkt für Q2 qualifiziert. In den Schlussminuten wurde es um den zehnten Platz der kombinierten Zeitenliste zwischen Dovizioso und Aleix Espargaro (Forward-Yamaha) spannend.

Schließlich schaffte es Dovizioso, während Aleix Espargaro Elfter wurde und am Nachmittag in Q1 antreten muss. Auch Ducati-Werksfahrer Cal Crutchlow schaffte es als 13. nicht. Aleix Espargaro, Crutchlow und Yonny Hernandez (Pramac-Ducati) gelten am Nachmittag in Q1 als Anwärter auf die ersten beiden Plätze, die den Einzug ins Q2 bedeuten. Im hinteren Teil des Feldes konnten auch Scott Redding (Gresini-Honda) und Michael Laverty (PBM) ihre Freitagszeiten nicht verbessern.

Direkt für Q2 qualifiziert:
Jorge Lorenzo (Yamaha)
Marc Marquez (Honda)
Pol Espargaro (Tech-3-Yamaha)
Alvaro Bautista (Gresini-Honda)
Valentino Rossi (Yamaha)
Stefan Bradl (LCR-Honda)
Dani Pedrosa (Honda)
Andrea Iannone (Pramac-Ducati)
Bradley Smith (Tech-3-Yamaha)
Andrea Dovizioso (Ducati)

Teilnehmer in Q1:

Aleix Espargaro (Forward-Yamaha)
Yonny Hernandez (Pramac-Ducati)
Cal Crutchlow (Ducati)
Hiroshi Aoyama (Aspar-Honda)
Colin Edwards (Forward-Yamaha)
Nicky Hayden (Aspar-Honda)
Scott Redding (Gresini-Honda)
Karel Abraham (Cardion-Honda)
Hector Barbera (Avintia-Kawasaki)
Mike di Meglio (Avintia-Kawasaki)
Broc Parkes (PBM)
Michael Laverty (PBM)

Ergebnisse MotoGP Le Mans FP3:

1 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’33.021 22 22 306.9
2 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 1’33.045 12 19 0.024 0.024 306.0
3 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’33.241 17 22 0.220 0.196 309.0
4 19 Alvaro BAUTISTA SPA GO&FUN Honda Gresini HONDA 1’33.250 18 21 0.229 0.009 307.2
5 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’33.331 20 21 0.310 0.081 307.6
6 6 Stefan BRADL GER LCR Honda MotoGP HONDA 1’33.368 17 22 0.347 0.037 308.0
7 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 1’33.449 14 21 0.428 0.081 309.8
8 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’33.510 20 24 0.489 0.061 307.0
9 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 1’33.716 19 21 0.695 0.206 311.1
10 29 Andrea IANNONE ITA Pramac Racing DUCATI 1’33.784 6 23 0.763 0.068 307.2
11 41 Aleix ESPARGARO SPA NGM Forward Racing FORWARD YAMAHA 1’33.851 10 15 0.830 0.067 298.8
12 68 Yonny HERNANDEZ COL Energy T.I. Pramac Racing DUCATI 1’34.209 16 19 1.188 0.358 302.9
13 35 Cal CRUTCHLOW GBR Ducati Team DUCATI 1’34.333 7 19 1.312 0.124 308.1
14 7 Hiroshi AOYAMA JPN Drive M7 Aspar HONDA 1’34.382 18 23 1.361 0.049 295.4
15 5 Colin EDWARDS USA NGM Forward Racing FORWARD YAMAHA 1’34.604 15 20 1.583 0.222 300.5
16 69 Nicky HAYDEN USA Drive M7 Aspar HONDA 1’34.626 4 18 1.605 0.022 292.6
17 17 Karel ABRAHAM CZE Cardion AB Motoracing HONDA 1’35.727 5 16 2.706 1.101 295.1
18 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing AVINTIA 1’36.014 16 18 2.993 0.287 294.5
19 45 Scott REDDING GBR GO&FUN Honda Gresini HONDA 1’36.127 5 12 3.106 0.113 289.6
20 63 Mike DI MEGLIO FRA Avintia Racing AVINTIA 1’36.462 12 18 3.441 0.335 291.6
21 23 Broc PARKES AUS Paul Bird Motorsport PBM 1’36.513 13 14 3.492 0.051 288.4
22 70 Michael LAVERTY GBR Paul Bird Motorsport PBM 1’37.117 18 19 4.096 0.604 291.4

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *