Dani Pedrosa - © FGlaenzel

© FGlaenzel – Dani Pedrosa war am Freitag klar der schnellste Fahrer in Sepang

Der erste Trainingstag in Malaysia stand ganz im Zeichen von Honda und Dani Pedrosa: Nach dem ersten Freien Training dominierte der Spanier auch die zweite Trainingssession in Sepang. Pedrosa umrundete den 5,548 Kilometer langen Kurs in 2:00,554 Minuten und kam bis auf zwei Zehntelsekunden an die schnellste jemals in Sepang gefahrene Runde heran. Die restlichen Topfahrer hatten Rückstand. WM-Leader Marc Marquez sorgte für eine Honda-Doppelführung, doch sein Rückstand betrug bereits 0,533 Sekunden.

Yamaha hatte Rückstand. Weltmeister Jorge Lorenzo, der im Titelkampf 39 Punkte hinter Marquez liegt, kam auf Platz sechs. Auf Pedrosa fehlten Lorenzo 1,156 Sekunden. Zudem konnte er seine Vormittagszeit nicht verbessern. Auch sein Yamaha-Teamkollege Valentino Rossi konnte das Honda-Tempo nicht mitgehen. Der Superstar beendete das Training als Vierter und hatte 0,984 Sekunden Rückstand auf Pedrosa.

Erster Honda-Verfolger war Cal Crutchlow als Dritter, der nach einigen schwierigen Wochenenden wieder das Lachen zurückgefunden hat. Dennoch fehlten dem Fahrer des Tech-3-Teams knapp neun Zehntelsekunden auf die Spitze. Eine gute Vorstellung endete im Kiesbett: Alvaro Bautista mischte mit der Gresini-Honda über weite Strecken des Trainings so wie schon am Vormittag im Spitzenfeld mit, doch dann stürzte der Spanier in Kurve vier. Er wurde schließlich noch auf Rang fünf durchgereicht.

Generell herrschten im Feld große Abstände. Stefan Bradl klassierte sich nach 17 Runden an der siebten Stelle. Seine persönliche Bestzeit stellte der LCR-Honda-Pilot im zehnten Umlauf auf. Sein Rückstand auf Pedrosa betrug 1,173 Sekunden. Auch bei Ducati lag weit zurück. Nicky Hayden fehlten 1,8 Sekunden und Andrea Dovizioso 1,9 Sekunden auf die schnellsten Zeiten. Damit landete das Ducati-Duo auf den Positionen acht und neun. Die Top 10 komplettierte Rookie Bradley Smith mit der zweiten Tech-3-Yamaha.

Schnellster CRT-Vertreter war einmal mehr Aleix Espargaro mit der Aprilia des Aspar-Teams. Auf der langen und technisch anspruchsvollen Strecke konnte der Spanier allerdings nicht mit den Prototypen mithalten. Er hatte zwei Sekunden Rückstand auf Pedrosa, womit er als Elfter lediglich die beiden Pramac-Ducati-Fahrer in Schach halten konnte: Andrea Iannone kam auf Platz zwölf und Yonny Hernandez auf Rang 15. Im CRT-Feld zogen sich die Zeiten deutlicher auseinander. Damian Cudlin wurde mit der PBM Letzter. Es fehlten über sechs Sekunden auf Platz eins.

Ergebnisse MotoGP Malaysia FP2:

1 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 2’00.554 12 17 326.9
2 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 2’01.087 8 17 0.533 0.533 325.7
3 35 Cal CRUTCHLOW GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 2’01.423 13 17 0.869 0.336 319.7
4 46 Valentino ROSSI ITA Yamaha Factory Racing YAMAHA 2’01.538 8 18 0.984 0.115 322.4
5 19 Alvaro BAUTISTA SPA GO&FUN Honda Gresini HONDA 2’01.659 4 13 1.105 0.121 322.2
6 99 Jorge LORENZO SPA Yamaha Factory Racing YAMAHA 2’01.710 12 14 1.156 0.051 322.4
7 6 Stefan BRADL GER LCR Honda MotoGP HONDA 2’01.727 10 17 1.173 0.017 325.1
8 69 Nicky HAYDEN USA Ducati Team DUCATI 2’02.373 13 15 1.819 0.646 321.6
9 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 2’02.487 5 14 1.933 0.114 319.4
10 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 2’02.551 17 18 1.997 0.064 317.7
11 41 Aleix ESPARGARO SPA Power Electronics Aspar ART 2’02.610 12 13 2.056 0.059 306.2
12 29 Andrea IANNONE ITA Energy T.I. Pramac Racing DUCATI 2’02.819 17 18 2.265 0.209 320.4
13 8 Hector BARBERA SPA Avintia Blusens FTR 2’03.225 15 15 2.671 0.406 307.8
14 5 Colin EDWARDS USA NGM Mobile Forward RacingFTR KAWASAKI 2’03.707 12 17 3.153 0.482 307.1
15 68 Yonny HERNANDEZ COL Ignite Pramac Racing DUCATI 2’03.780 15 16 3.226 0.073 318.4
16 14 Randy DE PUNIET FRA Power Electronics Aspar ART 2’03.922 15 16 3.368 0.142 308.3
17 7 Hiroshi AOYAMA JPN Avintia Blusens FTR 2’04.414 10 18 3.860 0.492 306.0
18 71 Claudio CORTI ITA NGM Mobile Forward RacingFTR KAWASAKI 2’04.807 8 13 4.253 0.393 306.9
19 9 Danilo PETRUCCI ITA Came IodaRacing Project IODA-SUTER 2’04.965 17 19 4.411 0.158 300.5
20 70 Michael LAVERTY GBR Paul Bird Motorsport ART 2’05.551 5 14 4.997 0.586 307.6
21 23 Luca SCASSA ITA Cardion AB Motoracing ART 2’05.598 9 16 5.044 0.047 303.4
22 67 Bryan STARING AUS GO&FUN Honda Gresini FTR HONDA 2’06.538 6 17 5.984 0.940 302.0
23 52 Lukas PESEK CZE Came IodaRacing Project IODA-SUTER 2’07.024 10 15 6.470 0.486 297.0
24 50 Damian CUDLIN AUS Paul Bird Motorsport PBM 2’07.122 5 13 6.568 0.098 304.0

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *