© Ducati - Trotz der Niederlagen werden die italienischen Fans Rossi anfeuern

Nach der herben Klatsche in Indianapolis muss sich die Ducati-Mannschaft rund um Valentino Rossi den heimischen Fans in Misano stellen. In Italien werden ähnlich heiße Temperaturen wie im berühmten Nudeltopf erwartet. „Es ist eine schwierige Saison und das letzte Rennen war schlecht. Misano ist eine schwierige Strecke, um eine gute Abstimmung zu finden.“

„Auch körperlich ist es hart“, meint Rossi. „Wir haben aber die Unterstützung von vielen Fans. Wir wollen natürlich mehr als bei den letzten Rennen erreichen. Hier in Italien sind Ducati und ich sehr wichtig für die Fans. Leider haben wir in dieser Saison nicht das richtige Material für gute Ergebnisse. Wir müssen aber alles für unsere Unterstützer geben.“

Es hat sich in dieser Saison gezeigt, dass die Desmosedici bei kühleren Bedingungen tendenziell etwas besser funktioniert. „Bei den heißen Temperaturen hatte jeder mit dem Vorderreifen zu kämpfen. Wir haben etwas mehr gelitten“, blickt Rossi nach Indianapolis zurück. „Hier ist die Situation vielleicht normaler. Wir hoffen natürlich, dass wir hier stärker sind und ein besseres Ergebnis holen.“

„Wir müssen bis zum Saisonende noch hart arbeiten. Das ist auch für das kommende Jahr wichtig. Wir müssen wissen welche Richtung wir für 2012 einschlagen müssen. Ducati hat verschiedene Ideen. Der erste Test für 2012 findet einen Tag nach dem Saisonfinale statt. Deshalb brauchen wir klare Ideen.“

Was gibt es bezüglich Motegi Neues? „Wir sind in Indianapolis zusammen gesessen. Das Rennen findet sicher statt. Alle Tests bezüglich der Radioaktivität waren in Motegi negativ. Ich finde, jeder Fahrer muss seine eigene Entscheidung treffen.“ Und wie lautet Rossis Entscheidung? „Ich habe sie noch nicht getroffen.“

Text von Gerald Dirnbeck & Maximilian Kroiss

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Gaskrank Buchtipp

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *