Andrea Dovizioso -  © Ducati

© Ducati – Andrea Dovizioso ist mit dem weichsten Hinterreifen ein Kandidat für die Pole

Ducati hat beim Trainingsauftakt in Motegi den japanischen Werksteams die Suppe versalzen.

Andrea Dovizioso montierte in den Schlussminuten des zweiten Freien Trainings den weichen Open-Hinterreifen, der in Motegi der Mischung extra-soft entspricht, und brannte die mit Abstand schnellste Runde des Tages in den Asphalt.Dovizioso wurde in seiner schnellsten Runde mit 1:45.140 Minuten gestoppt und war damit um vier Zehntelsekunden schneller als die Konkurrenz. Damit hat sich Dovizioso für das Qualifying auch in eine Favoritenrolle für die Pole-Position gebracht.

Der extra-weiche Hinterreifen verfälschte die Hackordnung, denn bevor Dovizioso diesen Reifen aufzog, war Yamaha-Pilot Jorge Lorenzo auf der Honda-Hausstrecke der Schnellste. Der Spanier, der zuletzt in Aragon seinen ersten Saisonsieg gefeiert hat, beendete das Training schließlich als Zweiter, 0,440 Sekunden hinter Dovizioso. Vor den Augen der Honda-Bosse setzte sich Stefan Bradl (LCR-Honda) stark in Szene und fuhr die drittschnellste Zeit. Damit war der Deutsche auch der beste Honda-Fahrer.

Das Werksteam hatte am Freitag kleinere Probleme. Vor allem in den Bremsphasen hatten Dani Pedrosa und Marc Marquez Schwierigkeiten. Der Weltmeister stürzte außerdem zu Beginn des Vormittagstrainings in Kurve fünf. Im Ergebnis war Pedrosa auf Rang vier und Marquez auf Rang sechs zu finden. Marquez hatte in seiner schnellsten Runde schon acht Zehntelsekunden Rückstand. Zwischen das Honda-Duo schob sich Valentino Rossi (Yamaha) auf Platz fünf.

Interessant waren die Reifenexperimente bei Yamaha. So probierte Rossi einmal vorne die harte Mischung und hinten die weiche Mischung aus. Honda fuhr in erster Linie vorne mit der Mischung medium und hinten mit soft. Yamaha zeigte sich auf dem „Stop-and-Go“-Kurs konkurrenzfähig, denn auch das Tech-3-Duo Pol Espargaro und Bradley Smith fuhr in die Top 10. Die beiden Ducati-Fahrer Andrea Iannone und Cal Crutchlow wurden Neunter und Zehnter.

Somit waren in den Top 10 mit Bradl und dem Werksduo nur drei Honda-Fahrer zu finden. Große Mühe hatten die Honda-Production-Racer. Vor allem bei der Beschleunigung aus den Haarnadeln heraus fehlte die Motorleistung. Lokalmatador Hiroshi Aoyama, dessen Zukunft ungewiss ist, war als 15. der schnellste Mann mit einer RCV1000R. Allerdings stürzte der Japaner fünf Minuten vor Ablauf der Zeit in Kurve eins. Das Qualifying beginnt am Samstag um 07:10 Uhr MESZ.

Ergebnisse MotoGP Motegi FP2:

1 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 1’45.140 20 20 305.5
2 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’45.580 15 16 0.440 0.440 300.5
3 6 Stefan BRADL GER LCR Honda MotoGP HONDA 1’45.637 17 19 0.497 0.057 307.0
4 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 1’45.727 18 18 0.587 0.090 306.1
5 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’45.890 18 19 0.750 0.163 302.3
6 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 1’45.939 19 19 0.799 0.049 305.4
7 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’46.041 19 20 0.901 0.102 303.2
8 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’46.105 16 18 0.965 0.064 301.1
9 29 Andrea IANNONE ITA Pramac Racing DUCATI 1’46.107 7 13 0.967 0.002 302.9
10 35 Cal CRUTCHLOW GBR Ducati Team DUCATI 1’46.221 16 16 1.081 0.114 298.7
11 19 Alvaro BAUTISTA SPA GO&FUN Honda Gresini HONDA 1’46.227 17 19 1.087 0.006 302.6
12 68 Yonny HERNANDEZ COL Energy T.I. Pramac Racing DUCATI 1’46.297 15 16 1.157 0.070 302.5
13 41 Aleix ESPARGARO SPA NGM Forward Racing FORWARD YAMAHA 1’46.315 10 10 1.175 0.018 296.5
14 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI 1’46.571 13 14 1.431 0.256 300.8
15 7 Hiroshi AOYAMA JPN Drive M7 Aspar HONDA 1’47.133 14 15 1.993 0.562 298.1
16 21 Katsuyuki NAKASUGA JPN YAMALUBE Racing Team with YAMAHA 1’47.180 15 16 2.040 0.047 301.4
17 17 Karel ABRAHAM CZE Cardion AB Motoracing HONDA 1’47.406 16 16 2.266 0.226 290.4
18 15 Alex DE ANGELIS RSM NGM Forward Racing FORWARD YAMAHA 1’47.513 16 19 2.373 0.107 295.3
19 45 Scott REDDING GBR GO&FUN Honda Gresini HONDA 1’47.586 14 18 2.446 0.073 287.0
20 69 Nicky HAYDEN USA Drive M7 Aspar HONDA 1’47.975 13 17 2.835 0.389 288.0
21 9 Danilo PETRUCCI ITA Octo IodaRacing Team ART 1’48.264 13 16 3.124 0.289 284.5
22 63 Mike DI MEGLIO FRA Avintia Racing AVINTIA 1’49.105 5 13 3.965 0.841 288.0
23 23 Broc PARKES AUS Paul Bird Motorsport PBM 1’49.159 15 16 4.019 0.054 286.1
24 70 Michael LAVERTY GBR Paul Bird Motorsport PBM 1’49.321 13 16 4.181 0.162 288.5

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *