Andrea Dovizioso - © Ducati

© Ducati – Andrea Dovizioso fuhr die schnellste Runde des Tages mit Rennreifen

Andrea Dovizioso bestätigte auch im zweiten Freien Training für den Grand Prix von Italien in Mugello die starke Form von Ducati.

Nach der Bestzeit am Vormittag blieb der Italiener beim Heimrennen unter dem Rundenrekord und fuhr mit 1:47.479 Minuten die schnellste Zeit des Tages. Weltmeister Marc Marquez (Honda) und Jorge Lorenzo (Yamaha) waren die ersten Verfolger, während Superstar Valentino Rossi den neunten Platz belegte. Der Deutsche Stefan Bradl (Forward-Yamaha) wurde 16.

Die meisten Fahrer drehten ihre schnellsten Runden in den letzten zehn Minuten. Dovizioso fuhr die schnellste Runde so wie im ersten Training mit den Medium-Reifen, die für Ducati auch die Rennreifen sein werden. Andrea Iannone ging am Ende zwar mit dem weicheren Hinterreifen (weiße Markierung) auf die Strecke, doch er konnte damit nur die viertschnellste Zeit fahren. Außerdem blieb Iannone, der von seiner Schulterverletzung geplagt wird, über seiner Vormittagsszeit.

Ducati war auch auf der langen Zielgeraden am schnellsten und belegte die ersten fünf Plätze. Hector Barbera vom Avintia-Team wurde mit 350,1 km/h gemessen. Das war ein neuer Geschwindigkeitsrekord! Ducati konnte mit schnellen Runden beeindrucken, doch die Konstanz war nicht so gut wie bei Lorenzo. Der Spanier drehte wieder einmal wie ein Uhrwerk seine Runden, hielt die Pace konstant hoch und fuhr sehr saubere Linien.

Lorenzo probierte in den Schlussminuten den harten Vorderreifen aus, konnte sich damit aber nicht steigern. Deshalb belegte der dreifache Mugello-Sieger mit 0,373 Sekunden Rückstand den dritten Platz. Im Gegensatz zu Lorenzo, der wie auf Schienen fuhr, war Marquez spektakulär unterwegs und stand in jeder Kurve quer. Deshalb war seine Pace nicht so hoch wie von Lorenzo, auf eine Runde war Marquez als Zweiter der erste Dovizioso-Verfolger.

Rossi legte seine Konzentration wie üblich nicht auf schnelle Runden. In der Schlussphase probierte der Italiener vorne und hinten die harten Reifen (rote Markierung) aus. Damit war keine Steigerung möglich, weshalb Rossi noch auf den neunten Platz zurückfiel. Sieben Zehntelsekunden fehlten auf die Zeit von Dovizioso. In der Schlussphase pflügte Rossi außerdem durch das Kiesbett von Kurve 1.

Vor allem Yamaha testete die härteren Reifen, denn auch das Tech-3-Duo war damit unterwegs. Pol Espargaro, der Zehnter wurde, fuhr so wie Rossi komplett mit harte Reifen, während Bradley Smith nur vorne auf den Bridgestone-Pneu mit der roten Markierung setzte und hinten wie Lorenzo bei medium blieb. Damit konnte der Brite die fünftschnellste Zeit fahren. Pol Espargaro wurde vor nicht einmal zwei Wochen am Arm operiert und testete heute seine Fitness.

Die beiden Honda-Kunden Cal Crutchlow (LCR) und Scott Redding (Marc VDS) belegten die Plätze sechs und acht. Die Honda-Teams führten am Freitag Vergleichstests zwischen der alten und der neuen Hinterradschwinge durch, die erstmals in Le Mans zum Einsatz gekommen war. Dani Pedrosa war nicht im Spitzenfeld, sondern ist derzeit als 14. der kombinierten Zeitenliste nicht direkt für Q2 qualifiziert.

Bester Suzuki-Fahrer war Aleix Espargaro als Siebter. Der operierte Daumen auf der rechten Hand bereitet dem Spanier vor allem beim Bremsen Mühe. Deshalb kam er auch einmal in Kurve 1 (San Donato) von der Strecke ab. Suzuki fehlt in Mugello vor allem der Topspeed, denn Espargaro wurde nur mit 335 km/h gemessen. Aprilia setzt beim Heimrennen erstmals das Seamless-Getriebe ein. Mit 2,3 Sekunden Rückstand belegte Alvaro Bautista den 22. Platz, während Marco Melandri an der letzten Stelle zu finden war.

Ergebnisse MotoGP Le Mans FP2:

1 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 1’47.479 15 17 348.1
2 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 1’47.643 11 16 0.164 0.164 345.1
3 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’47.852 9 19 0.373 0.209 342.0
4 29 Andrea IANNONE ITA Ducati Team DUCATI 1’47.994 17 18 0.515 0.142 348.2
5 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’48.038 20 21 0.559 0.044 344.1
6 35 Cal CRUTCHLOW GBR CWM LCR Honda HONDA 1’48.124 15 17 0.645 0.086 341.3
7 41 Aleix ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’48.137 14 15 0.658 0.013 335.5
8 45 Scott REDDING GBR EG 0,0 Marc VDS HONDA 1’48.164 18 20 0.685 0.027 339.7
9 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’48.211 5 19 0.732 0.047 339.9
10 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’48.283 19 20 0.804 0.072 342.0
11 51 Michele PIRRO ITA Ducati Team DUCATI 1’48.317 13 15 0.838 0.034 347.1
12 9 Danilo PETRUCCI ITA Octo Pramac Racing DUCATI 1’48.419 10 19 0.940 0.102 348.8
13 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 1’48.435 10 18 0.956 0.016 345.2
14 68 Yonny HERNANDEZ COL Octo Pramac Racing DUCATI 1’48.483 13 16 1.004 0.048 344.1
15 25 Maverick VIÑALES SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’48.493 15 18 1.014 0.010 338.1
16 6 Stefan BRADL GER Athinà Forward Racing YAMAHA FORWARD 1’48.694 16 19 1.215 0.201 337.2
17 17 Karel ABRAHAM CZE AB Motoracing HONDA 1’48.851 15 16 1.372 0.157 334.6
18 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI 1’48.926 15 16 1.447 0.075 350.1
19 43 Jack MILLER AUS CWM LCR Honda HONDA 1’49.030 13 16 1.551 0.104 340.4
20 63 Mike DI MEGLIO FRA Avintia Racing DUCATI 1’49.729 15 15 2.250 0.699 343.5
21 19 Alvaro BAUTISTA SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’49.741 15 15 2.262 0.012 333.9
22 76 Loris BAZ FRA Athinà Forward Racing YAMAHA FORWARD 1’49.825 3 14 2.346 0.084 332.3
23 50 Eugene LAVERTY IRL Aspar MotoGP Team HONDA 1’49.864 8 15 2.385 0.039 336.3
24 69 Nicky HAYDEN USA Aspar MotoGP Team HONDA 1’49.866 16 17 2.387 0.002 335.2
25 15 Alex DE ANGELIS RSM E-Motion IodaRacing Team ART 1’50.477 15 15 2.998 0.611 327.7
26 33 Marco MELANDRI ITA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’51.800 15 16 4.321 1.323 335.2

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *