Jorge Lorenzo - © Yamaha

© Yamaha – Noch nie war ein Motorrad in Mugello so schnell wie Jorge Lorenzo

Yamaha-Ass Jorge Lorenzo gelingt die schnellste je in Mugello gefahrene Runde und Weltmeister Marc Marquez (Honda) muss im Qualifying in Q1 antreten.

Das waren die wichtigsten Erkenntnisse nach einem spannenden dritten Freien Training für den Grand Prix von Italien. Bevor in den letzten beiden Minuten die Zeitenjagd richtig begann, lagen zehn Fahrer innerhalb von nur zwei Zehntelsekunden! Dann montierte Ducati den weicheren Hinterreifen, doch Lorenzo wies die roten Raketen in die Schranken.

Lorenzo wurde in seiner schnellsten Runde mit 1:46.617 Minuten gestoppt. Auf der Zielgeraden profitierte der Spanier auch ein wenig vom Windschatten von Loris Baz (Forward-Yamaha). Nie zuvor fuhr ein Motorrad in Mugello unter 1:47 Minuten. Lorenzos zweitbeste Runde war ebenfalls unter 1:47. Mit dieser Zeit distanzierte der Spanier das restliche Feld deutlich.

Auch Ducati konnte diese Marke nicht knacken, denn Andrea Iannone hatte als Zweiter trotz des weicheren Hinterreifens 0,391 Sekunden Rückstand. Sein Teamkollege Andrea Dovizioso lag als Dritter schon eine knappe halbe Sekunde zurück. Ducati-Testfahrer Michele Pirro mischte ebenfalls vorne mit und klassierte sich auf Platz vier. Ducati hat am Samstag eine neue Motorentwicklung gezündet. Dieses Triebwerk soll eine bessere Drehmomentkurve haben, aber nicht mehr PS. Zweitbester Yamaha-Fahrer war Pol Espargaro auf Position fünf.

Publikumsliebling Valentino Rossi konnte sich zwar auch deutlich steigern, doch dem Italiener fehlte fast eine Sekunde auf seinen Teamkollegen Lorenzo. Als Neunter ist er nur knapp für Q2 qualifiziert. Außerdem stellte Rossi am Vormittag traditionell seinen Mugello-Helm vor.

Schnellster Honda-Fahrer war Cal Crutchlow vom LCR-Team mit der sechstbesten Zeit. Werksfahrer Dani Pedrosa folgte dahinter als Siebter. Ebenfalls direkt für Q2 qualifiziert sind Bradley Smith (Tech-3-Yamaha) und Suzuki-Werksfahrer Maverick Vinales. Sein Teamkollege Aleix Espargaro verpasste als 14. den direkten Einzug.

Wie eng es derzeit bei der Zeitenjagd in der Königsklasse zugeht, musste Marquez erfahren. Als Elfter muss der Weltmeister und Vorjahressieger im Qualifying im ersten Abschnitt antreten. Wäre Marquez um eine Hundertstelsekunde schneller gewesen, hätte er den zehnten Platz erreicht und wäre fix in Q2 gewesen. So muss Marquez im Qualifying zunächst gegen Scott Redding (Marc.-VDS), Aleix Espargaro sowie das Pramac-Ducati-Duo Danilo Petrucci und Yonny Hernandez antreten.

Für das Forward-Yamaha-Team läuft es in Mugello deutlich besser als zuletzt. Baz und Stefan Bradl belegten die Plätze 16 und 17, wobei der Franzose einen Tick schneller als Bradl war. Mit diesen Ergebnissen war das Duo auch das beste Open-Team. Drei Fahrer gingen im Laufe des Vormittagstrainings zu Boden, blieben aber unverletzt. Das waren Karel Abraham, Jack Miller und Petrucci. Das Qualifying beginnt wie gewohnt um 14:10 Uhr

Direkt für Q2 qualifiziert:
Jorge Lorenzo (Yamaha)
Andrea Iannone (Ducati)
Andrea Dovizioso (Ducati)
Michele Pirro (Ducati)
Pol Espargaro (Tech-3-Yamaha)
Cal Crutchlow (LCR-Honda)
Dani Pedrosa (Honda)
Bradley Smith (Tech-3-Yamaha)
Valentino Rossi (Yamaha)
Maverick Vinales (Suzuki)

Ergebnisse MotoGP Le Mans FP3:

1 99 Jorge LORENZO SPA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’46.617 19 20 342.6
2 29 Andrea IANNONE ITA Ducati Team DUCATI 1’47.008 19 20 0.391 0.391 349.8
3 4 Andrea DOVIZIOSO ITA Ducati Team DUCATI 1’47.113 18 19 0.496 0.105 348.0
4 51 Michele PIRRO ITA Ducati Team DUCATI 1’47.161 17 18 0.544 0.048 345.3
5 44 Pol ESPARGARO SPA Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’47.175 19 20 0.558 0.014 343.4
6 35 Cal CRUTCHLOW GBR CWM LCR Honda HONDA 1’47.210 16 17 0.593 0.035 344.7
7 26 Dani PEDROSA SPA Repsol Honda Team HONDA 1’47.226 18 19 0.609 0.016 344.3
8 38 Bradley SMITH GBR Monster Yamaha Tech 3 YAMAHA 1’47.495 17 17 0.878 0.269 346.1
9 46 Valentino ROSSI ITA Movistar Yamaha MotoGP YAMAHA 1’47.543 16 21 0.926 0.048 341.5
10 25 Maverick VIÑALES SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’47.557 14 17 0.940 0.014 334.0
11 93 Marc MARQUEZ SPA Repsol Honda Team HONDA 1’47.566 6 16 0.949 0.009 344.1
12 45 Scott REDDING GBR EG 0,0 Marc VDS HONDA 1’47.595 15 18 0.978 0.029 338.6
13 9 Danilo PETRUCCI ITA Octo Pramac Racing DUCATI 1’47.639 16 17 1.022 0.044 348.2
14 41 Aleix ESPARGARO SPA Team SUZUKI ECSTAR SUZUKI 1’47.776 14 15 1.159 0.137 334.4
15 68 Yonny HERNANDEZ COL Octo Pramac Racing DUCATI 1’47.893 14 17 1.276 0.117 344.4
16 76 Loris BAZ FRA Athinà Forward Racing YAMAHA FORWARD 1’48.548 12 15 1.931 0.655 334.1
17 6 Stefan BRADL GER Athinà Forward Racing YAMAHA FORWARD 1’48.580 18 19 1.963 0.032 342.0
18 43 Jack MILLER AUS CWM LCR Honda HONDA 1’48.580 11 11 1.963 338.6
19 19 Alvaro BAUTISTA SPA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’48.806 17 18 2.189 0.226 334.7
20 69 Nicky HAYDEN USA Aspar MotoGP Team HONDA 1’49.005 12 16 2.388 0.199 337.3
21 63 Mike DI MEGLIO FRA Avintia Racing DUCATI 1’49.006 11 13 2.389 0.001 345.4
22 8 Hector BARBERA SPA Avintia Racing DUCATI 1’49.071 16 17 2.454 0.065 348.2
23 17 Karel ABRAHAM CZE AB Motoracing HONDA 1’49.272 6 17 2.655 0.201 334.4
24 50 Eugene LAVERTY IRL Aspar MotoGP Team HONDA 1’49.714 17 19 3.097 0.442 335.2
25 15 Alex DE ANGELIS RSM E-Motion IodaRacing Team ART 1’50.031 17 19 3.414 0.317 328.7
26 33 Marco MELANDRI ITA Aprilia Racing Team Gresini APRILIA 1’52.050 6 16 5.433 2.019 334.6

Text von Gerald Dirnbeck

Motorsport-Total.com
Quelle, Infos, Hintergrundberichte: www.motorsport-total.com/
Motorsport-Total auf Facebook
Motorsport-Total auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter Racing abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *